socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.): Leitbegriffe der Gesundheitsförderung

Cover Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.): Leitbegriffe der Gesundheitsförderung. Glossar zu Konzepten, Strategien und Methoden in der Gesundheitsförderung. Fachverlag Peter Sabo (Schwabenheim a. d. Selz) 2003. 4., erweiterte u. überarbeitete Auflage. 256 Seiten. ISBN 978-3-927916-16-6. D: 17,80 EUR, A: 18,30 EUR, CH: 27,50 sFr.

Reihe: Blickpunkt Gesundheit - 6.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autoren, Herausgeber und Überblick

Das Glossar wurde von einer Redaktionsgruppe erstellt mit Peter Franzkowiak, FH Koblenz, Lotte Kaba-Schönstein, FH Esslingen, Manfred Lehmann, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln und Peter Sabo, Gesellschaft für angewandte Jugend- und Gesundheitsforschung, Schwabenheim. Das Werk ist nach 1996, 1999 und 2000 in der 4. Auflage aktualisiert und erweitert worden: 67 Begriffe wurden vollständig aktualisiert, 24 Begriffe sind neu aufgenommen worden und die insgesamt 91 Leitbegriffe enthalten 101 Abbildungen. Die Zahl der Verfasserinnen und Verfasser hat sich erhöht von 13 auf 39. Zu den Autoren zählen namhafte Vertreter der Gesundheitswissenschaften wie Thomas Abel, Bern, Klaus Hurrelmann, Bielefeld, Ulrike Maschewsky-Schneider, Berlin, Andreas Mielck, Neuherberg, Franz Petermann, Bremen, Rolf Rosenbrock, Berlin, Friedrich-Wilhelm Schwartz, Hannover oder Alf Trojan, Hamburg. Das Glossar umfasst 256 Seiten.

Zielgruppe, Aufbau und Inhalt

Das Glossar wendet sich an alle, die in der Gesundheitsförderung tätig sind oder an ihr interessiert sind. Vor allem auch für Lernende und Lehrende soll das Werk Hilfe leisten. Schließlich sollen Anregungen und Überprüfungsmöglichkeiten für den eigenen Planungs-, Forschungs- oder Projektalltag angeboten werden. Die Auswahl von Begriffen, Konzeptionen und Theorien orientieren sich an thematischen Schwerpunkten; sie widerspiegeln den Stand der Entwicklung in der Gesundheitsförderung bis Ende 2002. Dabei lassen sich die Leitbegriffe, so die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, fünf "Begriffsfamilien" zuordnen:

  1. Grundlagen, Grundbegriffe, Strategien und Handlungsfelder der Gesundheitsförderung mit Anwaltschaft, Betriebliche Gesundheitsförderung, Finanzierung, Gesundheit, Gesundheitliche Chancengleichheit, Gesundheitsförderung, Krankheit, Lebensweisen, Lebenslagen, Nachhaltigkeit, Partizipation, Setting-Ansatz, Soziale Ungleichheit und Gesundheit/Krankheit, Soziale Netzwerke und Netzwerkförderung, Verhaltens- und Verhältnisprävention etc..
  2. Konzeptionelle und programmatische Vorläufer, Teilbereiche der Gesundheitsförderung sowie "Abgrenzungsbegriffe" wie Gesundheitliche Aufklärung, Gesundheitsbezogene Gemeinwesenarbeit, Gesundheitsbildung, Gesundheitserziehung, Prävention, Primäre Gesundheitsfversorgung, Patientenberatung, Risikofaktoren etc..
  3. Wissenschaftliche Perspektiven und Erklärungsmodelle für Gesundheit und Krankheit mit Anforderungs-Ressourcen-Modell, Biomedizinische Perspektive, Belastung und Bewältigung, Kulturwissenschaftliche Perspektive, Ökologische Perspektive, Psychosomatische Erklärungsmodelle, Salutogenetische Perspektive, Systemische Perspektive etc..
  4. Theorien und Modelle zur Erklärung von präventiven und gesundheitsfördernden Veränderungen wie Attributionstheorie, Modell der Gesunheitsüberzeugungen, Modell der überzeugenden Kommunikation, Pantheoretische Modell, Phasen der Verhaltensänderung, Soziale Lerntheorie, Theorie des rationalen Handelns, Transtheoretisches Modell etc..
  5. Weitere Bezugsdisziplinen, Konzepte, Handlungsstrategien und wissenschaftliche Grundbegriffe wie Epidemiologie, Evaluation, Gender Mainstreaming, Gesundheitswissenschaften / Public Health, Gesundheitsziele, Multiplikatoren, Projektmanagement, Protektivfaktoren, Selbsthilfe, Sozialmedizin, Qualitätssicherung, Zielgruppen etc..

Fazit

Mit dem Glossar zu Leitbegriffe leisten die Redaktionsgruppe und Autoren einen wichtigen und qualitativen Beitrag zur begrifflichen Aufarbeitung der Gesundheitsförderung. Vor allem ist positiv zu erwähnen, dass die Leitbegriffe mit weiterführenden Quellenverweise und Übersichten versehen sind. Auch gewährleisten die integrierten Abbildungen ein besseres Verständnis der Sachverhalte. Ferner ist das Werk mit einem Register versehen um die wissenschaftliche und praktische Arbeit mit diesem Buch zu optimieren. Problematisch ist die Schriftgröße der Tabellen und Literaturhinweise im Text. Ältere Menschen könnten hier Leseschwierigkeiten haben. Insgesamt ist das Glossar sehr empfehlenswert.


Rezensent
Prof. Dr. Bernhard Mann
MPH Dipl.-Sozialwirt. Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz


Alle 15 Rezensionen von Bernhard Mann anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Bernhard Mann. Rezension vom 29.06.2004 zu: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.): Leitbegriffe der Gesundheitsförderung. Glossar zu Konzepten, Strategien und Methoden in der Gesundheitsförderung. Fachverlag Peter Sabo (Schwabenheim a. d. Selz) 2003. 4., erweiterte u. überarbeitete Auflage. ISBN 978-3-927916-16-6. Reihe: Blickpunkt Gesundheit - 6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1655.php, Datum des Zugriffs 16.11.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung