socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Bruno W. Nikles: Symbole der Wohlfahrt

Cover Bruno W. Nikles: Symbole der Wohlfahrt. Rettung Hilfe Heilung. Eine bebilderte Abhandlung. Verlag Barbara Budrich (Opladen, Berlin, Toronto) 2014. 101 Seiten. ISBN 978-3-8474-0458-3. 16,90 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Die mit farbigen Bildtafeln ausgestattete Abhandlung erläutert Zeichen und Logos aus den Bereichen der Wohlfahrtspflege, des Rettungswesens sowie sozialer und gesundheitsbezogener Dienstleistungsträger und -verbände. Viele dieser „Symbole“ begegnen Leserinnen und Lesern auch im Alltag, ohne dass davon besondere Notiz genommen würde.

Entstehungshintergrund

Das kleine Werk markiert den hauptberuflichen Abschied eines Hochschullehrers, der sich über viele Jahre analysierend, begleitend und beratend mit der Wohlfahrtspflege und der Sozialen Arbeit befasst hat. Er zeigt ein verständlicherweise auf bedeutendere Zeichen und Symbole beschränktes Spektrum auf, das er in historischer Abfolge und – wo möglich – nach „Branchen“ geordnet entfaltet.

Aufbau und ausgewählte Inhalte

Die Abhandlung bietet einleitend einen begrifflichen Rahmen, zeigt dann in Bildtafeln über einhundert Zeichen und Logos und erläutert im Anschluss daran kommentierend Herkunftsaspekte, Verwendungszusammenhänge und Verbindungen zwischen den unterschiedlichen „Zeichenwelten“.

Auf drei „Entdeckungen“ sei aufmerksam gemacht. Interessant ist der in dieser Form bislang noch nicht gelesene Hinweis auf einen zeitlichen und personalen Zusammenhang zwischen der Einführung und Verwendung des roten Kreuzes als Zeichen der Rot-Kreuz-Bewegung, dem blauen Kreuz der Antialkohol-Bewegung und Suchtkrankenhilfe, dem weißen Kreuz der protestantischen Sittlichkeitskampagnen und dem grünen Kreuz, das sich vorwiegend im Bereich der Gesundheits-„Branche“ etablieren konnte.

Sodann zeigt ein Blick auf den zunächst für den Rettungsdienst auf den US-amerikanischen Highways eingeführten „Star of Life“, dass sich auch modernere Symbole relativ rasch verbreiten können, wenn sie auf einen entsprechenden Bedarf treffen und nicht – wie in Deutschland – durch markenrechtliche „Okkupation“ von einem kleinen Branchenverband blockiert werden.

Schließlich wird an verschiedenen Beispielen illustriert, wie Zeichen hinsichtlich ihrer symbolischen Interpretation Deutungs- und Umdeutungsversuchen unterliegen können. Der Verfasser macht auf einen sehr merkwürdigen Vorgang aufmerksam, bei dem 2010 Apotheker in Marokko unter Todesdrohungen mit der Forderung konfrontiert wurden, ihr grünes Apothekenkreuz durch einen grünen Halbmond zu ersetzen – mit dem historisch nicht stimmigen Argument, das grüne Apothekenzeichen, das vor allem in Frankreich und Großbritannien sowie in weiteren europäischen Ländern Verwendung findet, sei ein christliches Zeichen.

Fazit

Die Publikation vermittelt einen interessanten, aber notwendigerweise fragmentarischen Blick auf unsere Symbolwelt, die durch die Globalisierung des Waren- und Dienstleistungsaustausches, des Tourismus und letztendlich durch den Versuch, jenseits der Vielfalt der Sprachen, wiedererkennbare Hinweise und Orientierungen zu geben, an Bedeutung zugenommen hat.

Nach der lesenswerten Lektüre wird der eine oder andere mit einem bewussteren Blick auf Zeichen und ihre Bedeutungen achten. Insgesamt ein weites Feld – bis hinein in Normierungsaspekte von Verkehrs- und Kommunikationszeichen. Es gäbe also noch manches nachzutragen oder weiter zu verfolgen. Das Argument des Verfassers, die eigenständige historische und symboltheoretische Aufarbeitung sei ein recht mühsames Geschäft, ist nachvollziehbar. Die vorgestellte Studie könnte deshalb zum Anlass genommen werden, bei intensiveren Forschungen in einzelnen Themenfeldern die Zeichen- und Symbolthematik nicht zu übersehen und mit aufzuarbeiten.


Rezensent
Prof. Dr. Günter Schmitt
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Günter Schmitt anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Günter Schmitt. Rezension vom 21.05.2014 zu: Bruno W. Nikles: Symbole der Wohlfahrt. Rettung Hilfe Heilung. Eine bebilderte Abhandlung. Verlag Barbara Budrich (Opladen, Berlin, Toronto) 2014. ISBN 978-3-8474-0458-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/16556.php, Datum des Zugriffs 24.11.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Sozialpädagoge (w/m) für Betreutes Wohnen, Berlin

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!