socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Christel van Dieken, Julian van Dieken: Ganz nah dabei - Alltagssituationen in Kitas für 0- bis 3-Jährige

Cover Christel van Dieken, Julian van Dieken: Ganz nah dabei - Alltagssituationen in Kitas für 0- bis 3-Jährige. Arbeitsmaterial für Teamfortbildung, Ausbildung und Elternabend. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2014. 96 Seiten. ISBN 978-3-589-24830-8. 34,95 EUR.

Arbeitsmaterial für Teamfortbildung, Ausbildung und Elternabend. Video-DVD und Begleitheft.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

In dieser Veröffentlichung geht es um die alltäglichen Situationen Mahlzeiten, Schlafen und Pflege in Kindertageseinrichtungen für Kinder bis zum dritten Lebensjahr. Es soll verdeutlicht werden, wie positiv diese Alltagssituationen beeinflusst werden können, wenn die Haltung der Mitarbeiter/innen dazu stimmt und die Rahmenbedingungen für diese Arbeit gut sind.

Autoren

Christel van Dieken ist Diplom-Pädagogin, Fachbuchautorin und Leiterin der Lernwerkstatt van Dieken in Hamburg. Sie ist bundesweit als Bildungsreferentin, Fachberatung und in der Organisationsentwicklung von Kitas und Grundschulen tätig.

Julian van Dieken ist Multimedia-Produzent und als Filmemacher und Fotograf tätig. Zusammen mit Christel van Dieken hat er mehrere Film- und Buchprojekte im Pädagogik-Bereich realisiert, dreht Musikvideos und arbeitet als Dokumentar- und Werbefilmer in Berlin und Hamburg.

Aufbau

Das Buch wird zusammen mit einer DVD verkauft und unterteilt sich nach einem Vorwort, einer Kapitelübersicht zum Film, einer Einführung ins Thema und Anmerkungen zum Thema Partizipation von Kleinkindern hauptsächlich in die Kapitel Mahlzeiten, Schlafen und Pflege. Zu diesen drei Bereichen sind jeweils Qualitätskriterien benannt und Ideen für die Auseinandersetzung im Team oder in der Fortbildung aufgeführt. Abschließend werden noch Vorschläge zur Bearbeitung des Themas „Alltagssituationen“ im Team und in Fortbildungen vermittelt.

Im Buch werden die filmischen Szenen besprochen und erläutert. Es wird immer wieder Bezug genommen auf die Beispiele aus dem Film und somit ergibt sich eine sinnvolle Ergänzung von Text und Film.

Inhalt

Im Vorwort wir darauf hingewiesen, dass der Film „Ganz nah dabei – …“ gelungene Alltagssituationen mit Kleinstkindern bis zum dritten Lebensjahr zeigt, die in unterschiedlichen Kindertageseinrichtungen in Deutschland gedreht wurden. Im Film kommen auch die beiden Expertinnen Dr. Ilse Wehrmann und Heidegret Bosche zu Wort, die in einem Interview ihre Positionen zum Thema Ernährung in der Kita verdeutlichen.

Unter dem Titel „Einführung ins Thema“ wird erläutert, dass die alltäglichen Abläufe zum Essen, Schlafen und der Pflege für sehr junge Kinder die Schlüsselsituation sind, in denen sie lernen und sich bilden. Es kommt also sehr darauf an, wie diese alltäglichen Situationen von Fachkräften gestaltet werden.

Das Kapitel „Partizipation von Kindern unter drei Jahren in Alltagssituationen“ erläutert, dass sehr wohl auch schon so junge Kinder ihre eigenen Ideen und Vorstellungen in den Kita-Alltag einbringen können, wenn es ihnen denn ermöglicht wird. Hier nimmt die nonverbale Verständigung mit Babys und Kleinkindern einen wichtigen Part ein.

Im vierten Kapitel wird unter dem Titel „Genussvolle Mahlzeiten“ dann das erste, sehr wichtige Thema für Kinder und Fachkräfte in den Blick genommen, das Essen. Es geht der Autorin hier um die Aspekte von möglichst großer Selbständigkeit von Kindern beim Essen, um die Gestaltung der angebotenen Mahlzeiten generell, um die Tischkultur, die während dem Essen herrscht, um gesunde und ausgewogene Kost für die Kinder und um die Zusammenarbeit mit den Eltern rund um das Thema Essen. Weiterhin wird beschrieben, welche Gründe für die Einrichtung eines Kinder-Restaurants für Krippenkinder sprechen und wie die Ausstattung eines solchen aussehen sollte.

Das fünfte Kapitel beschäftigt sich mit dem Thema Schlafen unter dem Titel „Kraft schöpfen und Entspannung finden beim Schlafen“. Hier wird dargestellt, wie wichtig es für Kleinstkinder ist sich auszuruhen und damit auch zur Ruhe zu kommen. Die Schlafenszeiten in Krippen sollten sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder orientieren – dazu müssen sich zum einen die Öffnungszeiten diesen Bedürfnissen anpassen und es braucht zum anderen auch unterschiedliche Zeiten für die Kinder, da nicht alle zur gleichen Zeit müde sind.

Kapitel sechs heißt „Körpererfahrungen und beziehungsvolle Pflege“ und widmet sich den zahlreichen pflegerischen Situationen, die den Alltag von Krippenkindern bestimmen. Hier wird die beziehungs- und respektvolle Pflege von Säuglingen und Kleinkindern erläutert, die Entwicklungsaufgabe der Kinder des „Trocken werdens“ – auch in Zusammenarbeit mit den Eltern – betrachtet, die Räume für Körpererfahrungen und -pflege werden in den Blick genommen und es wird die Bedeutung von sinnlichen Erfahrungen von Kleinstkindern hervor gehoben.

Abschließend werden in Kapitel sieben „Vorschläge zur Bearbeitung des Themas Alltagssituationen im Team und in Fortbildungen allgemein“ gemacht. Wenn also in einem Team oder während einer Fortbildung diese Alltagssituationen diskutiert und bei Bedarf verändert werden sollen, muss zunächst eine Auseinandersetzung damit stattfinden. Hier vermitteln die Autoren Ideen und Anregungen.

Im Anhang des Buches sind Hygienevorschriften für Alltagssituationen und Mitwirkende an der Veröffentlichung benannt.

Diskussion

Buch und Film zum Thema Alltagssituationen von Krippenkindern können für die Auseinandersetzung in Teams mit ihren eigenen Abläufen sehr sinnvoll sein. Ob dies in der Fortbildung geschieht oder in Team-Sitzungen unter eigener Regie bleibt dabei offen – beides ist gut vorstellbar.

Die hier in den Blick genommenen Alltagssituationen Essen, Schlafen und Pflege mögen auf den ersten Blick nebensächliche Abläufe in einer Kindertageseinrichtung darstellen. Je älter Kinder werden umso weniger sind sie, zumindest mit den Themen Schlafen und Pflege, auch beschäftigt. Es ist aber klar, dass sehr junge Kinder noch sehr auf die Hilfe und Unterstützung von Erwachsenen angewiesen sind und es daher auch so wichtig ist, dass diese Erwachsenen ihre alltäglichen Abläufe immer wieder reflektieren.

Die Rahmenbedingungen und Haltungen der Fachkräfte, die wir Kindern in dieser Altersstufe für das Stillen ihrer primären Bedürfnisse anbieten, sind von großer Bedeutung für die frühen Erfahrungen der Kinder.

Fazit

Ich halte das Buch mit dem Film, der sehr eindrücklich an guten Beispielen zeigt, dass vieles umsetzbar ist, für praxisnah und gut einsetzbar. Anhand vieler Fragestellungen, die im Buch zur Auseinandersetzung einladen, können Fachkräfte und ganze Teams ihre eigenen Alltagssituationen in den Blick nehmen und erhalten praktische Anregungen für Veränderungen. Gut geeignet ist der Film sicherlich auch um Eltern, zum Beispiel während eines Elternabends, über die Haltung im Team zu diesen Fragen oder über anstehende Veränderungen in diesem Bereich zu informieren.


Rezensentin
Dipl. Soz-Päd. Sonja Alberti
Als Fachberatung und Fortbildnerin im Bereich der Frühpädagogik / Kindertagesstätten tätig. Außerdem Inhaberin von www.kita-campus.de, wo E-Learning-Kurse für Erzieher/innen angeboten werden.
Homepage www.kita-campus.de
E-Mail Mailformular


Lesen Sie weitere Rezensionen zum gleichen Titel: Nr.18003


Alle 7 Rezensionen von Sonja Alberti anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Sonja Alberti. Rezension vom 10.07.2015 zu: Christel van Dieken, Julian van Dieken: Ganz nah dabei - Alltagssituationen in Kitas für 0- bis 3-Jährige. Arbeitsmaterial für Teamfortbildung, Ausbildung und Elternabend. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2014. ISBN 978-3-589-24830-8. Arbeitsmaterial für Teamfortbildung, Ausbildung und Elternabend. Video-DVD und Begleitheft. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/16699.php, Datum des Zugriffs 19.10.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung