socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Michael Nagel, Christian Mieke: BWL-Methoden Handbuch für Studium und Praxis

Cover Michael Nagel, Christian Mieke: BWL-Methoden. Handbuch für Studium und Praxis. UTB (Stuttgart) 2014. 450 Seiten. ISBN 978-3-8252-8564-7. D: 39,99 EUR, A: 41,20 EUR, CH: 52,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Methoden sind quasi das Salz in der Suppe des wertschöpfungsorientierten Controllings. In der Praxis hängt der Erfolg einer Unternehmung in nicht geringem Maße von der richtigen Auswahl (und Anwendung) eines Instruments ab, insbesondere wenn es um die Vorbereitung einer wichtigen Entscheidung geht. Die BWL kennt inzwischen für verschiedene betriebliche bzw. unternehmerische Kontexte eine große Zahl an Tools, die die dispositive und strategische Steuerung durch fundierte Analysen unterstützen können.

Entstehungshintergrund

Michael Nagel und Christian Mieke möchten ein Methodenhandbuch präsentieren, welches einen hinreichend detaillierten und gleichzeitig kompakten Überblick über die in der Betriebswirtschaftslehre maßgeblichen Ansätze für Problemlösungen gibt. Bewährte BWL-Methoden sollen im Hinblick auf Zielsetzung, Handling und Anwendungsbereiche so beschrieben werden, dass Leserinnen und Leser in die Lage versetzt werden, die entsprechenden Instrumente in ihrer Praxis selbst anwenden zu können. Der Schwerpunkt der herangezogenen Tools soll bei den leistungswirtschaftlichen Aufgaben liegen.

Autoren

Michael Nagel ist Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart.

Christian Mieke ist an der Fachhochschule Brandenburg Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Innovationsmanagement.

Aufbau und Inhalte

Die Publikation ist in sieben Abschnitte gegliedert.

  1. Im ersten Abschnitt werden Ansätze für den unternehmerischen Sektor »Forschung, Entwicklung und Innovationsmanagement« beschrieben. Vorgestellte Methoden sind unter anderem Expertenbefragungen und Delphi-Studien, Brainstorming und Brainwriting, die Methode des morphologischen Kastens, die Nutzwertanalyse, die Szenariotechnik, das Roadmapping sowie die Meilensteintrendanalyse.
  2. Im Kontext von »Beschaffung und Logistik« bewegt sich der zweite Abschnitt. Dabei stehen Tools wie Make-or-Buy-Entscheidung, Lieferantenaudit und -bewertung, Konzeptwettbewerb, ABC-/XYZ-Analyse, Prioritätsregeln und Konsignationslager im Mittelpunkt der Ausführungen.
  3. Im Rahmen des dritten Abschnitts »Produktion« werden neben der Wertanalyse und der FMEA unter anderem auch die Schwachstellenanalytik, die Wertstromanalyse, die retrograde Terminierung, die Qualifikationsmatrix sowie Betreibermodelle präsentiert. Dieser Abschnitt enthält aber auch ein Kapitel über REFA-Zeitstudien.
  4. Der vierte Abschnitt konzentriert sich auf Instrumente für »Marketing und Vertrieb«. Nachdem die sog. »4-P« des Marketings vorgestellt werden, erläutern die Autoren wesentliche Marketing-Instrumente wie die Kunden(wert)analyse, die Kundenzufriedenheits- und die Buying-Center-Analyse. Überdies enthält dieser Abschnitt auch verkaufsorientierte Methoden wie die »OPAL- Methode« sowie den Harvard-Ansatz des sachbezogenen Verhandelns.
  5. Im fünften Abschnitt werden Tools für die »Strategische Analyse« dargestellt. Klassische Methoden wie die Umfeld-, die Stakeholder- und die Branchenstrukturanalyse werden hier ebenso erläutert und erörtert wie das Benchmarking, die Wertkettenanalyse, das 7-S-Modell von McKinsey und die Produktlebenszyklusanalyse.
  6. Tools für »Strategische Planung, Umsetzung und Kontrolle« werden im sechsten Abschnitt dargelegt. Nach der SWOT- und der Portfolio-Analyse werden auch Ansätze wie das Marktattraktivität-Wettbewerbsstärke-Portfolio von McKinsey, die Gewinnschwellenanalyse und die Balanced Score Card erläutert.
  7. Im letzten Abschnitt »Organisation« werden Ansätze für Prozessmanagement und Changemanagement beschrieben. Auch dieser Abschnitt ist für die leistungs- und strategieorientierte Steuerung der Unternehmung von hoher Relevanz, die beiden Autoren nehmen hier vor allem Bezug auf das Kernprozess- und Changemanagement.

Diskussion

Michael Nagel und Christian Mieke haben ein ebenso übersichtliches wie kompaktes Lehr-/Handbuch geschrieben, welches sich hervorragend für solche Studierende und Praktiker eignet, die Bedarf an komprimierter Information haben. Es werden in dieser Publikation die etablierten bzw. bewährten Methoden der Betriebswirtschaftslehre knapp aber fundiert und nach einem einheitlichen Schema vorgestellt, so dass sich der/die Interessierte rasch orientieren kann und einen guten Überblick zur Zielsetzung, zum Wesen und zu den Anwendungsbereichen des jeweiligen Tools erhält. Positiv hervorzuheben ist darüber hinaus, dass das umfangreiche Glossar am Ende der Publikation wichtige Begriffe aus dem Bereich der betriebswirtschaftlichen Methoden sehr gut erläutert. Für Sozialmanager ist dieses Handbuch ebenfalls geeignet, die Mehrzahl der 64 in der Publikation abgehandelten Instrumente können auch in der Sozialwirtschaft zur Anwendung gebracht werden.

Fazit

Ein wohlstrukturiertes Handbuch zu wichtigen BWL-Methoden.


Rezension von
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Alle 147 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 07.07.2014 zu: Michael Nagel, Christian Mieke: BWL-Methoden. Handbuch für Studium und Praxis. UTB (Stuttgart) 2014. ISBN 978-3-8252-8564-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/17059.php, Datum des Zugriffs 05.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung