socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Johannes Herwig-Lempp: Ressourcenorientierte Teamarbeit

Cover Johannes Herwig-Lempp: Ressourcenorientierte Teamarbeit. Systemische Praxis der kollegialen Beratung. Ein Lern- und Arbeitsbuch. Vandenhoeck & Ruprecht (Göttingen) 2003. 260 Seiten. ISBN 978-3-525-46197-6. 19,90 EUR, CH: 34,60 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Das Thema

In diesem Buch will Johannes Herwig-Lempp die Grundsätze und Praxis systemischer und ressourcenorientierter Beratung für die Teamentwicklung und kollegiale Beratung nutzbar machen und dazu praxiserprobte  Modelle vorstellen.

Der Autor

Johannes Herwig-Lempp lehrt als Professor für das Lehrgebiet Methoden der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Merseburg. Er ist Diplomsozialpädagoge, systemischer Therapeut und Supervisor. Im systemischen Bereich ist er nicht nur als Mitherausgeber der Zeitschrift "Kontext" und Organisator von Fachtagungen bekannt. Johannes Herwig-Lempp gilt als führender Experte für die Übertragung systemisch-ressourcenorientierter Beratungspraxis in die Sozialarbeit und Sozialpädagogik.

Der Inhalt

Zunächst schildert Herwig-Lempp, wie sein Modell der kollegialen oder Teamberatung aus der praktischen Arbeit und dem Wunsch entstanden ist, systemische Beratungsansätze nicht nur in der Arbeit mit KlientInnen, sondern auch bei der Entwicklung des eigenen Teams umzusetzen. Die Leserin wird eingeladen, sich aus dem umfangreichen Handwerkskoffer, den dieses Arbeitsbuch darstellt, zu bedienen und das auszuprobieren, was sie anspricht und zu ihrem Team passt.

Zunächst klärt Johannes Herwig-Lempp, was aus seiner Sicht aus einer Gruppe ein Team macht. Sinnvoll ist seine Unterscheidung in verschiedene Ebenen von Teamarbeit, aus der sich unterschiedliche Aufgabenstellungen ergeben.

Im Anschluss stellt Herwig-Lempp vor, was für ihn "systemisches Handwerkzeug" ausmacht, das aus systemischer Theorie und systemischen Methoden besteht. Der systemische Blick richtet sich aus seiner Sicht auf

  • die Aufträge
  • die Ressourcen, Stärken und Fähigkeiten,
  • den Kontext
  • die Lösungen und die Zukunft
  • die Vervielfältigung von Handlungsmöglichkeiten
  • die Autonomie und den Eigensinn
  • die Erweiterung um neue Perspektiven
  • die Kooperation, die allen Beteiligten unterstellt wird
  • die Wertschätzung aller Beteiligten

Diesen systemischen Blick überträgt Herwig-Lempp auf die Teamberatung. Ganz im Sinne seiner Forderung nach Perspektivenvielfalt und Vielfalt von Handlungsmöglichkeiten stellt der Autor nicht ein Modell vor, sondern präsentiert eine Fülle von methodischen Anregungen, die für die unterschiedlichsten Teams geeignet sind. Auf etwa 85 Seiten voller methodischer Hinweise und Vorschläge folgt Johannes Herwig-Lempp einer fiktiven Teamberatung von der Anfangsphase (Vortrag des Anliegens) bis zum Abschlusskommentar. Dabei sind alle Methoden übersichtlich dargestellt, gut erläutert und  -  wo nützlich und notwendig - durch Beispiel-Transkripte illustriert. Neben dem kollegialen Gespräch finden auch grafische Darstellung (z.B. "VIP-Karte") und szenisches Arbeiten (Kapitel "Stellen, Spielen und Bewegen") ihren Platz. Ich selbst habe in berufsbegleitenden und Hochschul-Ausbildungsgruppen viele von Herwig-Lempp's Vorschlägen ausprobiert. Dabei wurde deutlich, dass alle Verfahren gut erprobt sind und mich und die Gruppe begeistern konnten. Die Gruppen entwickelten je nach Arbeitsstil schnell Vorlieben für bestimmte der vorgeschlagenen Methoden, die sie gerne in ihr Repertoire der kollegialen Beratung aufgenommen haben.

Die von Herwig-Lempp vorgeschlagene Form der Teamberatung ist seiner Meinung nach deshalb so erfolgreich, weil sie nicht nach der "einen richtigen" Lösung sucht. Sie lädt die KollegInnen vielmehr ein, im Rahmen eines strukturierten Settings unzensiert eine Fülle von Vorschlägen zu entwickeln, die erstarrte Situationen beleben und Anregungen liefern. Nachdem Herwig-Lempp kurz verwandte systemische Modelle der Teamberatung vorgestellt hat, überträgt er sein Modell auf die Selbstberatung und zeigt, wie wir selbst festgefahrene Situationen lockern und unseren Handlungsspielraum erweitern können. Danach steht Organisatorisches zur Teamberatung im Mittelpunkt: Wie kann der Ablauf einer Sitzung aussehen? Was sind die Aufgaben der Gesprächsführung? Wie können Regeln aussehen? Wie werden Ergebnisse festgehalten? Wie lockere ich Teamsitzungen auf? Wie können anstehende Entscheidungen gefällt werden?

Weitere anschließende Kapitel behandeln Teamentwicklung und einen entspannten und konstruktiven Umgang mit Konflikten im Team.

Herwig-Lempps Ausführungen sind eingebettet in seine wissenschaftlichen Quellen, die interessierten LeserInnen manchen Hinweis zum Weiterlesen geben. Ein Stichwortverzeichnis erleichtert die Orientierung in diesem Werkstattbuch.

Fazit und Zielgruppe

Dürfte ich für mich und meine Studierenden nur eine Handvoll systemischer Lehr- und Arbeitsbücher anschaffen, wäre dieses Buch mit Sicherheit dabei. Es liefert eine Fülle von Hinweisen und Methoden für die Teamarbeit und stellt so eine Bereicherung für alle Teams dar, die es dringend anschaffen sollten. Zusätzlich ist dieses Buch hilfreich und nützlich für alle, die als Externe Teams und Gruppen entwickeln und (z.B. im Rahmen von Supervision) begleiten. In der Ausbildung von SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, DiplompädagogInnen, PsychologInnen und bei pflegerischer Berufsausbildung kann das Buch schon in der Ausbildung auf eine gute Teamkultur vorbereiten. Es sollte in keiner Lehrbuchsammlung fehlen.


Rezensentin
Prof. Dr. Lilo Schmitz
Ethnologin und Dipl. Sozialpädagogin
Hochschule Düsseldorf, Lehrgebiet Methoden der Sozialarbeit am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
E-Mail Mailformular


Alle 117 Rezensionen von Lilo Schmitz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Lilo Schmitz. Rezension vom 12.10.2004 zu: Johannes Herwig-Lempp: Ressourcenorientierte Teamarbeit. Systemische Praxis der kollegialen Beratung. Ein Lern- und Arbeitsbuch. Vandenhoeck & Ruprecht (Göttingen) 2003. ISBN 978-3-525-46197-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1738.php, Datum des Zugriffs 16.11.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung