socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Kurt Gschwind, Uri Ziegele u.a. (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Schule

Cover Kurt Gschwind, Uri Ziegele, Nicolette Seiterle (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Schule. Definition und Standortbestimmung. Interact Verlag Hochschule Luzern (Luzern) . ISBN 978-3-906036-14-4.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Entstehungshintergrund und Intention

Die Autoren und die Autorin berichten Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur Schulsozialarbeit, das von der Hochschule Luzern in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Luzern, der Fachhochschule Bern und dem Verband für Schulsozialarbeiter und Schulsozialarbeiterinnen in der Schweiz (SSAV) durchgeführt wurde.

Dieses Projekt beabsichtigt, Schulsozialarbeit insbesondere im Hinblick auf ihre Funktionen zu definieren, ein Kompetenzprofil für das Fachpersonal zu ermitteln und eine Standortbestimmung der Schulsozialarbeit in der deutschsprachigen Schweiz vorzunehmen. Die forschungsmethodische Vorgehensweise enthält eine Analyse der einschlägigen Fachliteratur sowie eine Befragung von Schulsozialarbeitenden, Schulleiterinnen und Schulleitern und weiteren Expertinnen und Experten aus der Praxis.

Autoren und Autorin

Kurt Gschwind und Uri Ziegele sind am Zentrum für Lehre und Bildung der Hochschule Luzern als Dozenten tätig, Nicolette Seiterle als wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Aufbau und Inhalt

Das Buch besteht aus insgesamt zwei Teilen.

  1. Der erste Abschnitt gibt einen sachkundigen Überblick zu den fachlichen Grundlagen der Schulsozialarbeit,
  2. der zweite berichtet anschaulich zur aktuellen Verbreitung von Schulsozialarbeit in der Deutschschweiz und über deren organisatorische Rahmenbedingungen.

Nach einer kurzen Skizzierung der historischen Entwicklung der deutschschweizerischen Schulsozialarbeit und des Gegenstands der Sozialen Arbeit als solches, entwickeln die Autoren in Teil 1 des Buches eine umfassende Definition von Schulsozialarbeit. Im Anschluss daran erfährt der Leser relevante Aspekte zu den Zielen und Zielgruppen, Funktionen, methodischen Handlungsformen und -prinzipien sowie konzeptionellen und organisatorischen Rahmenbedingungen, die für dieses Arbeitsfeld wichtig sind bzw. wichtig sein können. Abschließend wird ein Profil an fachlichen, methodischen, sozialen und Selbstkompetenzen entfaltet, das Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter idealerweise aufweisen sollten. Die Ausführungen sind zum Teil den von den Autoren als Grundaufgaben der Sozialen Arbeit bezeichneten Früherkennung, Prävention und Intervention zugeordnet, was die Übersichtlichkeit für den Leser erhöht. In allen Überlegungen sind die relevanten deutschsprachigen Quellen berücksichtigt, zusammengefasst oder gegebenenfalls dort vorfindbare diskrepante Positionen gegenübergestellt.

Teil 2 des Buches enthält einen informativen Überblick über die Verbreitung der Schulsozialarbeit in allen deutschsprachigen Kantonen. Jene wird unter anderem anhand folgender Kriterien dargestellt: Träger, Finanzierung, Anzahl der Schulsozialarbeiter, Personalstellen, Schultyp und Schulgröße.

Zielgruppe

Insbesondere der erste Teil des Buches eignet sich für alle Personen, seien diese aus der Praxis oder der Wissenschaft, die sich einen kompakten Überblick zu den fachlichen Hintergründen und den aktuellen Themen der Schulsozialarbeit verschaffen wollen. Die quantitative Standortbestimmung der gegenwärtigen Schulsozialarbeit in der Deutschschweiz (Teil 2) kann darüber hinaus für politische Entscheidungsträger sowie Mitglieder einschlägiger Verbände interessant sein.

Fazit

Obwohl insgesamt die deskriptive Darstellung gegenüber einer wertenden fachlichen Diskussion überwiegt, bietet das Buch einen ansonsten in jeder Beziehung fundierten, kompakten und daher empfehlenswerten Einstieg in das Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit.


Rezension von
Prof. Dr. Matthias Brungs
Duale Hochschule Baden-Württemberg - Villingen-Schwenningen - Fakultät für Sozialwesen


Alle 11 Rezensionen von Matthias Brungs anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Matthias Brungs. Rezension vom 30.12.2014 zu: Kurt Gschwind, Uri Ziegele, Nicolette Seiterle (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Schule. Definition und Standortbestimmung. Interact Verlag Hochschule Luzern (Luzern) . ISBN 978-3-906036-14-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/17393.php, Datum des Zugriffs 06.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung