socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Inga Bodenburg, Irmgard Kollmann: Frühpädagogik - arbeiten mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Cover Inga Bodenburg, Irmgard Kollmann: Frühpädagogik - arbeiten mit Kindern von 0 bis 3 Jahren für die sozialpädagogische Erstausbildung. Bildungsverlag EINS GmbH (Köln) 2014. 99 Seiten. ISBN 978-3-427-50660-7. D: 14,95 EUR, A: 15,40 EUR, CH: 21,90 sFr.

Arbeitsheft.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren sind, seit der Gesetzgeber einen Rechtsanspruch auf Betreuungsplätze gewährleistet, massiv ausgebaut worden. Dadurch ist es auch notwendig geworden, dass dieses Arbeitsfeld vermehrt in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern berücksichtigt wird.

Vor einigen Jahren haben Inga Bodenburg und Irmgard Kollmann bereits ein Lehrbuch für die Frühpädagogik verfasst. Nun gibt es auch ein Arbeitsheft hierzu, bei dem teilweise auf Texte des Lehrbuches verwiesen wird, das aber größtenteils auch unabhängig davon genutzt werden kann.

Aufbau und Inhalt

Das Arbeitsheft besteht aus acht Kapiteln, in denen das fiktive Kind Luca die Hauptrolle spielt.

  1. Im ersten Kapitel „Luca will und darf Einfluss nehmen“ geht es darum, wie auch Kleinstkinder schon an Entscheidungen beteiligt werden können.
  2. Das zweite Kapitel, „Luca braucht Bindung und Erziehung“ zeigt, was kleine Kinder brauchen und wie elterliche Bindung und eine professionelle Beziehung aussehen können. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Eingewöhnung der ganz Kleinen in den Kindergarten gelegt.
  3. Im dritten Kapitel „entdeckt und erforscht“ Luca „seine Welt“. Hier geht es vor allem darum, wie die Kita, der Gruppenraum und der Außenbereich in Hinblick auf die Bedürfnisse von U3-Kindern gestaltet werden können.
  4. Das vierte Kapitel thematisiert, wie Kinder beim Entdecken und Lernen unterstützt werden und die Themen der Kinder erkannt werden können.
  5. Das fünfte Kapitel zeigt die wichtigsten Entwicklungsschritte der Kinder und wie sie beobachtet werden können.
  6. Das sechste Kapitel orientiert sich am Tagesablauf der U3-Kinder und zeigt, wie dieser pädagogisch sinnvoll genutzt werden kann.
  7. Im siebten Kapitel kann die angehende Erzieherin bzw. der angehende Erzieher seine pädagogischen Einstellungen zur Arbeit mit U3-Kindern reflektieren.
  8. Das achte Kapitel gibt zu einer Auswahl der Aufgaben Lösungsvorschläge.

Die einzelnen Kapitel bestehen aus theoretischen Inputs, Beobachtungen von Kindern, Fotos aus dem Kindergartenalltag und vielfältigen Aufgaben. Die theoretischen Ausführungen sind eher knapp gehalten, zum Teil wird auf das Lehrbuch verwiesen. Der Schwerpunkt liegt auf Bildern und auf schriftlich festgehaltenen Beobachtungen, die analysiert werden können. Die Aufgaben beziehen sich darauf, theoretisches Wissen zu verarbeiten, auf die Bilder und Texte anzuwenden und eigene Einstellungen zu überprüfen.

Diskussion

Beim Lesen habe ich an vielen Stellen gedacht: „Ja, diese Aufgabe finde ich sehr anregend für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern.“ Viele Aufgaben knüpfen an eigene Erfahrungen der Studierenden an, beispielsweise wenn sie überlegen sollen, wie sie selbst Übergänge in ihrem Leben bewältigt haben, bevor sie sich mit der Eingewöhnung von U3-Kindern in den Kindergarten beschäftigen. Bilder regen dazu an Lernwege der Kinder nachzuvollziehen. Viele Aufgaben sind sehr praxisnah, beispielsweise, wenn es darum geht, zu überlegen, wie Regale bestückt werden sollen, oder die Planung eines Außengeländes in Hinblick auf Lernmöglichkeiten für die Kinder zu bewerten und dabei auch Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen.

Bei den Bildern zur Inneneinrichtung werden die neuesten Trends gezeigt wie z.B. die Einrichtung von Wasserräumen für die Kinder. Besonders gut gefällt mir, dass das Buch auf den erhobenen Zeigefinger verzichtet, der zeigt, wo es lang gehen soll. Stattdessen regen die Aufgaben dazu an – durchaus auf der Grundlage theoretischer Erkenntnisse – eine eigene Haltung dazu zu entwickeln, wie man sinnvoll mit Kleinstkindern arbeiten kann. Die Aufgabenstellungen machen Mut ausgetretene Denkpfade zu verlassen und sich auch darauf einzulassen, wie es z.B. sein könnte, mit ganz kleinen Kindern an einer Werkbank zu arbeiten. Außerdem haben die Autorinnen immer im Blick, wie Kinder möglichst weitgehend partizipieren können, indem beispielsweise Regale so eingerichtet werden, dass die Kinder selbstständig alle Materialien erreichen können, die für sie ungefährlich sind.

Einziges Manko: Aufgaben- und Lösungsnummern passen nicht immer zusammen. Auch beim Verweis auf andere Seiten oder Bilder gibt es Fehler.

Fazit

Ein ansprechendes Arbeitsbuch für die sozialpädagogische Ausbildung, das zeigt, wie anspruchsvoll und herausfordernd die Arbeit mit den ganz Kleinen sein kann.


Rezensentin
Dr. Anke Meyer
Fachschule für Sozialpädagogik, Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen
E-Mail Mailformular


Alle 55 Rezensionen von Anke Meyer anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Anke Meyer. Rezension vom 20.03.2015 zu: Inga Bodenburg, Irmgard Kollmann: Frühpädagogik - arbeiten mit Kindern von 0 bis 3 Jahren für die sozialpädagogische Erstausbildung. Bildungsverlag EINS GmbH (Köln) 2014. ISBN 978-3-427-50660-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/17512.php, Datum des Zugriffs 19.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung