socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Björn Gaul, Dietrich Boewer: Aktuelles Arbeitsrecht 2014

Cover Björn Gaul, Dietrich Boewer: Aktuelles Arbeitsrecht 2014. Verlag Dr. Otto Schmidt (Köln) 2014. 350 Seiten. ISBN 978-3-504-42677-4. D: 69,80 EUR, A: 71,80 EUR, CH: 95,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Klein und handlich kommt das Buch „Aktuelles im Arbeitsrecht“ daher, sein Inhalt ist umfassend und aktuell. Zunächst werden die wichtigsten Entwicklungen in der Gesetzgebung aufgezeigt. Aber auch die Entwicklungen im europäischen Arbeits- und Sozialrecht werden dargestellt. In einem komplexen zweiten Teil werden dann die verschiedenen aktuellen Entscheidungen im Arbeitsrecht vorgestellt. Dabei zieht sich die Bandbreite von Fragen der Einstellung und des Arbeitsvertrags, über die Themen: Arbeitszeit, Vergütung, Urlaub und Abmahnung bis hin zu den Fragen rund um die Beendigung des Arbeitsvertrages. Aber auch die großen Themen des Tarifrechts, der Betriebsverfassung und des Betriebsüberganges werden angesprochen und die neusten Entscheidungen dargestellt.

Autoren

Bearbeitet wird das Buch durch Dietrich Boewer, Rechtsanwalt, Vorsitzender Richter am LAG Düsseldorf a.D. und von Prof. Dr. Björn Gaul, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, der gleichzeitig auch der Herausgeber ist.

Aufbau und Inhalt

Im Teil A des Buches werden die gesetzlichen Entwicklungen in Deutschland vorgestellt. Dabei wird auf die Zielsetzung im Koalitionsvertrag in Bezug auch das Arbeits- und Sozialrecht eingegangen. Dann wird die Rente mit 63 angesprochen, der Mindestlohn, die Regelungen zur geplanten Tarifeinheit und die Frauenquote.

Dann wird unter Teil B das europäische Arbeits- und Sozialrecht beleuchtet. Hier sind u.a. folgende Themen besprochen: das Scheitern der EU-Datenschutzverordnung, die Richtlinie über Mindestvorschriften zur Erhöhung der Mobilität von Arbeitnehmern, die Richtlinie zur Erleichterung der Durchsetzung der Rechte grenzüberschreitend tätiger Arbeitnehmer und verschiedene Vorschläge für neue Richtlinien.

Im nachfolgenden Teil C werden dann die Urteile und auch Literatur zur Einstellung und zum Arbeitsvertrag besprochen, so z.B. Information über Schwerbehinderung beim Vorstellungsgespräch, Fettleibigkeit als Behinderung, neues zur Befristung und zur arbeitsmedizinischen Untersuchung.

Unter dem Titel „Arbeitszeit, Urlaub und Vergütung“ werden unter Teil D die verschärfte Rechtsprechung zu Stichtagsklauseln, dem kostenlosen Betriebsparkplatz und der Ausschlussfrist bei der Urlaubsabgeltung besprochen.

Teil E widmet sich dann der Abmahnung, der Kündigung und sonstigen Formen der Beendigung des Arbeitsvertrages. Es geht um die Kündigungen und Betriebsratsanhörungen in der Wartezeit, Altersdiskriminierung, Druckkündigungen und verschiedene außerordentliche Kündigungen.

Rechte und Pflichten bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses werden in Teil F dargestellt. Hier geht es z.B. um Aufklärungspflichten bei der Entgeltumwandlung, um altersdiskriminierende Altersgrenzen bei Betriebsrenten und einen Fall der Diskriminierung bei vorzeitiger Beendigung der Alternsteilzeit.

Im Kapitel über das Tarifrecht (Teil G) werden Urteile zur Ein- und Umgruppierung, zur Gleichstellungsabrede, zur arbeitsvertraglichen Bezugnahme auf tarifliche Ausschlussfristen sowie zu „Flashmob-Aktionen“ dargestellt.

Urteile zur Betriebsverfassung und zur Mitbestimmung finden sich im Teil H. Dort sind Urteile zu gekündigten Betriebsvereinbarungen, zur Beschlussfassung des Betriebsrates, zu Ausschreibungspflichten und verschiedenen anderen Tatbeständen der Mitbestimmung erfasst.

Teil I widmet sich der Betriebsratsanhörung und dem Betriebsübergang. Es sind Urteile zur unzulässigen Benachteiligung von Teilzeitkräften in Elternzeit, zur Kennzeichnung des Betriebsübergangs, zur Fortgeltung der Vergütungsordnung und zu Unterrichtungspflichten besprochen.

Im Teil J „Aktuelles aus dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht“ werden die Änderungen der Rentenversicherungspflicht bei Syndikusanwälten und die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts besprochen.

Das Buch verfügt über ein detailliertes Inhaltsverzeichnis und über ein ebenso gutes Stichwortverzeichnis. Die erleichtern das tägliche Arbeiten mit diesem Buch erheblich.

Zielgruppe

Das Buch „Aktuelles Arbeitsrecht“ ist aus einer fortlaufenden Reihe, die sich vor allem Personalleiter, Rechtsanwälte und Verbandsvertreter richtet. Mit diesem Buch wollen die Autoren neben monatlichen Fachzeitschriften eine Möglichkeit anbieten, sich über die aktuelle Rechtsprechung und die Rechtsentwicklung im Arbeits- und Sozialrecht zu informieren. Dieses Werk erscheint daher jeweils im Juni und im Dezember neu. Die Aktualisierung kann im Internet verfolgt werden.

Fazit

Bestens informiert durch das Arbeitsrecht – das ist man, wenn man das Buch „Aktuelles Arbeitsrecht“, liest. Das Buch beinhaltet die neuste Gesetzgebung und die neusten gerichtlichen Entscheidungen. Jede Entscheidung wird in ihren Kontext eingeordnet und erläutert. Dabei wird der Sachverhalt weitgehend ausgespart und wirklich nur die wesentlichen Aspekte dargestellt. Die Autoren widmen sich den der Bedeutung der Entscheidung für die Praxis und leiten entsprechende Schlussfolgerungen ab. Sie geben Tipps zur konkreten Umsetzung der Entscheidung in die Praxis.

Wer das Buch liest ist gut informiert und auf dem Laufenden! Es hat einen hohen Nutzwert für die tägliche Arbeit, um sich schnell und gut zu informieren.


Rezension von
RA Isabel Romy Bierther
E-Mail Mailformular


Alle 28 Rezensionen von Isabel Romy Bierther anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Isabel Romy Bierther. Rezension vom 18.02.2015 zu: Björn Gaul, Dietrich Boewer: Aktuelles Arbeitsrecht 2014. Verlag Dr. Otto Schmidt (Köln) 2014. ISBN 978-3-504-42677-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/17601.php, Datum des Zugriffs 11.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Inserieren und suchen Sie im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung