socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ronald Giemulla, Sebastian Schulz-Stübner: Hygiene in Kindertagestätten

Cover Ronald Giemulla, Sebastian Schulz-Stübner: Hygiene in Kindertagestätten. Fragen und Antworten. Springer (Berlin) 2015. 100 Seiten. ISBN 978-3-662-45034-5. D: 14,99 EUR, A: 15,41 EUR, CH: 19,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das vorliegende Werk zeigt den LeserInnen auf verständliche Art bedeutende Faktoren zur Hygiene in Kindertagesstätten auf und beantwortet fachmännisch Fragestellungen in einem überschaubaren und leicht verständlichen Rahmen. Dabei nehmen die Autoren Bezug zu verschiedensten Themenbereichen und erläutern nachvollziehbar die bedeutendsten Handlungsschritte für die Praxis in der Kindertagesstätte.

Autoren

Ronald Giemulla ist staatlich geprüfte Hygienefachkraft und zudem Qualitätsbeauftragter im Sozial und Gesundheitswesen. Er ist in Paderborn beim Deutschen Beratungszentrum für Hygiene tätig.

Dr. med Sebastian Schulz-Stübner ist unter anderem Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin und als ärztlicher Leiter des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene in Frankfurt tätig.

Entstehungshintergrund

Beide Autoren wenden sich mit ihrem Werk an pädagogische Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder, Auszubildende, Fachberater, Trägervertreter oder interessierte Eltern und veranschaulichen verständlich und nachvollziehbar das aktuellste Wissen zum Themenbereich Hygiene in Kindertagesstätten.

Aufbau

Das Buch ist übersichtlich gegliedert und bietet dem Leser sowohl theoretische Fundierung, als auch realitätsnahen Praxisbezug. So können interessierte Leser bereits anhand der Überschriften filtern, welche Fragestellungen sie bewegen und entsprechende Inhalte im dazugehörigen Kapitel nachlesen. Die daraus resultierende Themenbreite ist sinnvoll in elf Abschnitte gegliedert. Ergänzt wird diese Struktur durch praxisbezogene Checklisten.

Die jeweiligen Inhalte der Kapitel ergänzen sich, können aber auch sehr gut einzeln gelesen werden, um sich beispielsweise einem bestimmten Themenbereich zu nähern.

Der Frage-Antwort-Schreibstil, in dem das Buch überwiegend verfasst wurde, bietet schnelle und umfassende Antworten. Fragestellungen wurden dicker gedruckt und können so vom Leser schnell erfasst werden.

Das Buch schließt mit einem Serviceteil, in dem zum Beispiel weiterführende Internetseiten und wichtige Kontaktdaten durch die Autoren aufgelistet wurden.

Inhalt

In einem kurzen Vorwort geben Ronald Giemulla und Dr.med Sebastian Schulz-Stübner einen Ausblick auf den Inhalt des Buches und stellen dar, unter welchem Aspekt sie das vorliegende Werk verfasst haben. Die folgenden elf Kapitel sind nummeriert und wurden überwiegend im Frage-Antwort-Stil verfasst. Die Überschriften der einzelnen Kapitel sind prägnant formuliert und ermöglichen dem Leser eine schnelle Orientierung.

Kapitel eins beantwortet dem Leser erste Fragen zum Bereich Krankheitserreger, Infektionsquellen und Übertragungswege, so dass ein sinnvoller Einstieg in das Gesamtthemenfeld geschaffen ist.

Das darauf folgende zweite Kapitel zeigt dem Leser nachvollziehbar die Grundlage der Prävention durch Handhygiene auf und untermauert das vermittelte Wissen durch visuelle Darstellungen.

In Kapitel drei referieren Giemulla und Schulz-Stübner ergänzend zur Prävention durch Handhygiene über die Grundlagen der Prävention durch Reinigung und Desinfektion. Dabei nehmen sie unter anderem Bezug zum Desinfizieren von Wickelbereichen oder geben Empfehlungen zum Reinigen von verschiedenen Spielbereichen.

Im darauf folgenden vierten Kapitel liegt der Fokus der Autoren im Bereich der allgemeinen Hygiene und beantworten hier, wie zuvor auch, praxisnahe Fragen, wie beispielsweise zum Thema Tierhaltung in Kindertagesstätten.

Kapital fünf bietet dem Leser zwölf verschiedene Checklisten, die selbsterklärend sind und keiner weiteren Erläuterung durch die Autoren bedürfen. Hier findet der Leser zum Beispiel Checklisten für den Bereich Außengelände oder für Handhygiene.

Das sechste Kapitel dient der Darstellung des Themenfeldes „Lebensmittelhygiene“ und wird durch anschauliche Bilder und einige Praxistipps der Autoren untermauert.

Weiterführend zeigt Kapitel sieben durch die Annäherung an Schädlingsprophylaxe und entsprechende Bekämpfung, wie in solchen Situationen in einer Kindertagesstätte gehandelt werden sollte. Es erfolgt ein Verweis auf eine Checkliste zur Eigenkontrolle, die dann unter anderem im Kapitel acht zu finden ist. Zudem begegnen dem Leser in diesem Kapitel weitere Checklisten zur Eigenkontrolle, wie etwa bei der Warenannahme von Lebensmitteln.

Mit Kapitel neun beleuchten Giemulla und Schulz-Stübner die wichtigsten Kinderkrankheiten und ihre Symptome. Darüber hinaus geben sie Empfehlungen zu Maßnahmen in der Einrichtung und erläutern optionale Therapien.

Kapitel zehn ergänzt Kapitel neun durch hygienische Aspekte bei Erste-Hilfe- Maßnahmen und erinnert beispielsweise an das Tragen von Handschuhen während der Wundversorgung.

Im abschließenden elften Kapitel findet der Leser eine aktuelle Impfempfehlung der STIKO von August 2014.

Ergänzend ist, neben einem Serviceteil mit Platz für eigene Notizen, ein übersichtliches Stichwortverzeichnis abgebildet.

Diskussion

Hygienestandards sind äußerst bedeutend für die Arbeit in Kindertagesstätten, sichern sie doch das gemeinsame Zusammenleben vieler Individuen.

Giemulla und Schulz-Stüber haben daher in diesem Buch die bedeutendsten Fakten zusammengetragen und nutzen für ihre Darstellung äußerst sinnvoll das Frage-Antwort-Prinzip. Dabei gelingt es dem Autorenteam, praxisrelevante Fragestellungen aufzugreifen und einen Gesamtrahmen zum Thema Hygiene abzubilden. Diese Art der Darstellung ermöglicht dem Leser schnelle und bündige Antworten zu einer bestimmten Fragestellung zu erhalten. Mitunter werden diese durch Zeichnungen unterstützt.

Der Verweis auf verschiedene Gesetze stellt zudem den rechtlichen Rahmen dar, auf Dauer muss hier jedoch durch den Leser überprüft werden, ob sich Gesetzestexte oder entsprechende Anforderungen verändert haben.

Das breite und umfassende Spektrum des Buches wird durch praxisnahe Checklisten ergänzt, die das Dokumentieren von Hygienestandards im pädagogischen Alltag erleichtern.

Das vorliegende Werk ist anschaulich verfasst und die Struktur innerhalb des Buches ist schlüssig und schnell nachvollziehbar, so dass ein Querlesen optional möglich ist, wenngleich einzelne Kapitel in ihren Inhalten aufbauend verfasst wurden. Ein Stichwortverzeichnis ergänzt den Rahmen und lässt gezieltes Nachschlagen zu einzelnen Themen zu.

Fazit

Das Buch bietet eine detaillierte Betrachtung zum Themenbereich Hygiene und kann in der Praxis bestens genutzt werden. Die leicht verständliche Beschreibung bietet sich sowohl zur Einarbeitung, als auch zur Auffrischung von Wissen und kann immer wieder im pädagogischen Alltag genutzt werden, um einen Grundrahmen zum Bereich Hygiene zu schaffen oder um in einen gemeinsamen Austausch zu treten.

Die Kombination aus Praxisbezug und theoretischen Aspekten ist sehr gut für den Leser nutzbar, da Inhalte verständlich formuliert wurden. Die verschiedenen Verknüpfungen und rechtlichen Erläuterungen sind praxisnah gewählt, wecken das Interesse des Lesers an weiteren Informationen und regen zum Weiterlesen an. Die weiteren Ausführungen zum Themenbereich Kinderkrankheiten, Erste Hilfe und Impfempfehlungen runden das Gesamtbild ab, so dass das vorliegende Werk für die Praxis in Kindertageseinrichtungen bestens empfohlen werden kann.


Rezensentin
Christiane Fahrendorf
Staatlich anerkannte Erzieherin, Einrichtungsleitung einer viergruppigen Kindertagesstätte, Studierende des Studiengangs Bildungs- und Sozialmanagement an der HS Koblenz
E-Mail Mailformular


Alle 5 Rezensionen von Christiane Fahrendorf anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Christiane Fahrendorf. Rezension vom 06.07.2015 zu: Ronald Giemulla, Sebastian Schulz-Stübner: Hygiene in Kindertagestätten. Fragen und Antworten. Springer (Berlin) 2015. ISBN 978-3-662-45034-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/18502.php, Datum des Zugriffs 25.08.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung