socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Janine Radice von Wogau, Hanna Emmermacher u.a. (Hrsg.): Therapie und Beratung von Migranten

Cover Janine Radice von Wogau, Hanna Emmermacher, Andrea Lanfranchi (Hrsg.): Therapie und Beratung von Migranten. Systemisch-interkulturell denken und handeln. [Praxishandbuch]. Beltz Psychologie Verlags Union (PVU) (Weinheim) 2004. 279 Seiten. ISBN 978-3-621-27542-2. D: 34,90 EUR, A: 35,90 EUR, CH: 59,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Einführung in das Thema

Migration, also Zu- und Abwanderung sind ein konstitutives Merkmal entwickelter Industriegesellschaften. Trotz unendlicher Vielfalt der Motivationen und Hintergründe für eine Migration lassen sich über kulturelle Grenzen hinweg Regelhaftigkeiten in den Prozessverläufen der Anpassung und emotionalen Verarbeitung feststellen. Wichtig ist es, auf die Anfangsmotivation für Migration zu verweisen, die in der Regel als aktiver Schritt zur Problembewältigung zu bezeichnen ist: Notbeseitigen, gesellschaftliche Zwänge abschütten, Risiken eingehen usw. Hohen Erwartungen folgen jedoch nicht selten Enttäuschungen. Die vorliegende Schrift behandelt nicht nur diese Enttäuschungen und den therapeutischen Umgang mit ihnen sondern liefert auch Erklärungen und theoretische Zugänge zu systemischer interkultureller Beratung und Therapie.

Aufbau und Inhalt

Das Buch ist als Praxishandbuch konzipiert und soll dazu beitragen, die Entwicklung interkultureller Fähigkeiten und Kompetenzen auf eine breitere Basis zu stellen. Die Autorinnen und Autoren sind ausgewiesene Fachleute aus dem sozialen- bzw. medizinischen-therapeutischen Bereich. Sie kommen aus Deutschland und der Schweiz. Die Schrift ist in einen Grundlagenteil und einen Praxisteil gegliedert.

Im Grundlagenteil werden Informationen unter anderem zu folgenden Gebieten gegeben:

- Systemisch-interkulturelles Denken und Handeln

- Migration und Integration

- Systemische Theorien in interkultureller Beratung und Therapie

- Umgang mit Kultur und interkultureller Kompetenz in der Beratung

- Zur Bedeutung der Sprache

- Zum (mangelhaften) Zugang von Migranten zum Gesundheitssystem.

Die Praxisfelder reichen von der interkulturellen Sozialarbeit über die Beratung in Ehe-, Familien- und Lebensfragen bis zum schulpsychologischen Dienst oder die Psychiatrie. Fallbeispiele verdeutlichen vielfach die Vorgehensweise. Die Beiträge geben einen guten Überblick über die besonderen interkulturellen Herausforderungen in den ausgewählten Praxisfeldern sowie über die entsprechenden Auswirkungen auf die Aufgabenvielfalt bzw. strukturellen Gegebenheiten. Die Auswahl der Gebiete erscheint jedoch etwas zufällig. So überwiegen Spezialdienste für Zugewanderte. Mitarbeiterinnen aus Regeldiensten, wie den städtischen Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche können jedoch auch von der Schrift partizipieren, werden aber immer auf ihre besondere Situation verweisen. Diese ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass KlientInnen mit Migrationshintergrund selten den Weg zu ihnen finden. Beispiele, wie hier Abhilfe geschaffen werden kann, hätten dieses Teil des Buches bereichert.

Diskussion

Gerade in letzter Zeit sind viele Beiträge als Buch oder Artikel zur systemischen Vorgehensweise bei Beratung und Therapie von Migranten und Migrantinnen erschienen. Offensichtlich bietet diese Methode besonders erfolgreiche Zugangswege auf diesem Gebiet. Dies ist auch leicht einzusehen, bezieht doch die systemische Vorgehensweise bei der Frage nach den Gründen für Störungen immer auch den sozialkulturellen Kontext mit ein. Damit wird die früher vielfach vorherrschende Sichtweise der Migranten als defizit-behaftete Individuen aufgegeben. Dies sollte nicht nur individuell gesehen werden sondern Anlass sein, Migration trotz aller gewöhnungsbedürftigen gegenseitigen Anpassungsprozesse als Gewinn auch für die Aufnahmegesellschaft zu bewerten.

Fazit

Zusammenfassend kann die vorliegende Schrift daher einerseits als wichtige Bereicherung für das Verständnis interkulturellen Zusammenlebens bezeichnet werden und andererseits als außerordentlich hilfreich für die Beraterin und Therapeutin in der Praxis.


Rezension von
Dipl.-Sozialwirt Prof. Roderich Kulbach
Ev. Fachhochschule Bochum, Fachbereich Sozialarbeit
Lehrgebiet: Sozialmanagement, Verwaltung und Organisation. EFQM - Assessor


Lesen Sie weitere Rezensionen zum gleichen Titel: Nr.1845


Alle 12 Rezensionen von Roderich Kulbach anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Roderich Kulbach. Rezension vom 26.10.2004 zu: Janine Radice von Wogau, Hanna Emmermacher, Andrea Lanfranchi (Hrsg.): Therapie und Beratung von Migranten. Systemisch-interkulturell denken und handeln. [Praxishandbuch]. Beltz Psychologie Verlags Union (PVU) (Weinheim) 2004. ISBN 978-3-621-27542-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1875.php, Datum des Zugriffs 06.04.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung