socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Bettina Greb-Kohlstedt, Bettina Wichers u.a.: Pflege direkt

Cover Bettina Greb-Kohlstedt, Bettina Wichers, Sylke Werner, Marion van der Pütten, Thomas Dörflinger u.a.: Pflege direkt. Alltagsbegleitung. Betreuung von Menschen mit Demenz. Westermann Schulbuchverlag (Braunschweig) 2014. 180 Seiten. ISBN 978-3-14-231218-7. D: 19,95 EUR, A: 20,60 EUR, CH: 28,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Buch thematisiert die Betreuung von Menschen mit Demenz in ihrem Alltag. So genannte Alltagsbegleiter unterstützen bei der Bewältigung des Alltages, bieten Beschäftigungsangebote an und sind für einen Menschen mit Demenz zugegen. Für die Qualifizierung zum/r Alltagsbegleiter/in nach § 87 b SGB XI bestehen Richtlinien zu den konkreten Grundsätzen der Arbeit samt definierten Aufgaben und Anforderungen an die persönliche Eignung. Um Alltagsbegleiter zu qualifizieren, bedarf es zudem umfassender Kenntnis der Zielgruppe und zu Beschäftigungsangeboten. Das Buch wurde als Grundlagenwerk als Vorbereitung auf die Qualifizierung konzipiert.

Zielgruppe

Als Zielgruppe des Buches werden Personen angesprochen, die eine Weiterbildung zum/r Alltagsbegleiter/in nach § 87 b SGB XI anstreben. Das Fachbuch wird als kurzweilig beschrieben und es soll zu einem einfachen und intensiven Lernen verhelfen.

Aufbau und Inhalt

Das vorliegende Buch ist in neun Kapitel gegliedert

  1. Tätigkeitsrahmen und Tätigkeitsfelder: dieses Kapitel setzt sich mit den persönlichen Anforderungen an das Aufgabenfeld und den Rahmenbedingungen auseinander. Außerdem werden rechtliche Aspekte betrachtet.
  2. Beschreibung der zu begleitenden Zielgruppe: Hier wird zunächst der Altersbegriff erläutert und Alternstheorien dargestellt. Darauf aufbauend werden die Begriffe Gesundheit, Krankheit und Behinderung geklärt. Formen der Demenz und psychische Erkrankungen, Diabetes, Parkinson, Erkrankungen des Bewegungsapparates und Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden erklärt.
  3. Umgang miteinander: Neben den Grundlagen der Kommunikation und der Bedeutung von Kommunikation in unterschiedlichen Beziehungen zum Beispiel mit Bewohnern, Angehörigen oder im Arbeitsteam wird auf die Bedeutung von Kommunikation bei körperlichen Einschränkungen eingegangen.
  4. Begleitung des Alltages ist das umfangreichste Kapitel des Buches. Es wird in die Grundlagen der Begleitung und erforderliches Handwerkszeug dafür eingeführt. Aufbauend werden entscheidende Bedürfnisse und Grundlagen der Validierung vorgestellt. Biografiearbeit, Milieutherapie, basale Stimulation, Snoezelen, tiergestützte Therapie, Umgang mit herausforderndem Verhalten und Umgang mit existenziellen Lebensthemen werden je behandelt.
  5. Alltagsbegleitung und Hygiene befasst sich mit den Grundlagen der Hygiene und ihren Problemen der Einhaltung und Durchführung. Die persönliche, gegenständliche und Hygiene im Umgang mit Bewohnern wird beschrieben. Die Notwendigkeit von Kontrollen und einer ordentlichen Dokumentation wird aufgezeigt. Das Kapitel schließt mit der Problematik des MRSA ab.
  6. Alltagsbegleitung und Pflege: Hier wird eine rechtliche und anhand der Tätigkeiten darstellbare Abgrenzung zur Fachkraft vorgenommen. Einzelne pflegerische Tätigkeiten von Alltagsbegleitern wie Unterstützung bei der Körperpflege, Hilfen beim An- und Auskleiden sowie Mobilisieren werden beschrieben.
  7. Alltagsbegleitung und Ernährung stellt die Bedeutung der Ernährung im Alter vor. Außerdem werden die Fähigkeiten des selbstständigen Essens und Trinken-Könnens sowie Hilfen dabei betrachtet. Im Zusammenhang zur Ernährung wird auch auf Volkskrankheiten wie Diabetes oder Rheuma eingegangen. Abgerundet wird das Kapitel mit speziellen Ausführungen zur Ernährung bei Demenz.
  8. Die Planung und Dokumentation der Alltagsbegleitung betrachtet zum einen die Handlungslogik der Planung einzelner Aktivitäten und zum anderen die Zielsetzung und Anforderungen an die entsprechende Dokumentation.
  9. Das Kapitel Selbstpflege rückt die Alltagsbegleiter in den Vordergrund, wie diese Stress erkennen und damit umgehen können. Informationen zum Burnout und Helfersyndrom werden gegeben und Prinzipien einer stressfreien Begleitung sowie persönlichem Stressmanagement dargestellt.
  10. Das abschließende Kapitel stellt Informationen rund um das Praktikum bereit und nennt zentrale Aspekte der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.

Abgerundet wird das Buch durch ein Sachwortverzeichnis zum schnellen Auffinden zentraler Inhalte. Die verwendeten Bilder sind im Bildquellenverzeichnis belegt.

Diskussion

Insgesamt werden im Buch die Informationen kurz und bündig dargestellt. Auf Exkurse, Forschungsdaten und theoretische Herleitungen wird verzichtet. Zahlreiche Visualisierungen, wie Abbildungen, Fotos oder Tabellen lockern das Buch auf. Hilfreiche und anschauliche Beispiele zu einzelnen Inhalten werden gegeben. Dort, wo der Leser weiterführende Informationen benötigen könnte, wird an wenigen und gut dosierten Stellen auf weiterführende Literatur oder Internetquellen verwiesen.

Das Buch steigt direkt inhaltlich ein. Leserleitend wäre ein kurzes Vorwort oder eine kleine Einleitung gewesen, in dem Ziele, Intentionen und der Aufbau beschrieben werden. Die im Buch verwendeten „Bedenke-Kästchen“ sind hilfreich, es fehlt aber eine Legende zu grün unterlegten Bedenke oder Wertschätzung-Kästchen im Gegensatz zu nicht farblich unterlegten Kästchen mit variierender Beschriftung, die mal als Information, Definition, inhaltlicher Beitrag oder Kritik genutzt werden. Störend ist die uneinheitliche Verwendung der Kästchen beziehungsweise eine fehlende Legende für den Leser. Teils finden sich sehr viele Kästchen auf einer Doppelseite, so dass eine einheitlichere Verwendung mit Legende leserfreundlicher wäre. Das dürfte aber weniger den Autoren anzulasten zu sein.

Neben vielen Hinweisen für die Alltagspraxis werden Theorien kurz in ihren zentralen Aussagen dargestellt und konkret auf die Praxis bezogen. Zudem wird bei der Darstellung dieser Theorien jeweils ihre Relevanz für Alltagsbegleiter erläutert.

Fazit

Das Fachbuch wird seinem Anspruch gerecht, die Lerninhalte ansprechend, übersichtlich und „auf den Punkt gebracht“ zu vermitteln. Theorie wird, wenn sie benötigt wird, knapp geschildert. Das Buch beschränkt sich auf die relevanten Informationen zu Demenz und möglichen weiteren Erkrankungen, zur Hygiene, zu Ernährung und Pflege. Zudem werden Hinweise für die konkrete Alltagsbegleitung geliefert. So sollte das Buch gut auf die Weiterbildung zum Alltagsbegleiter nach § 87 b SGB XI vorbereiten.


Rezensentin
Dr. phil. Daniela Schmitz
Dipl.-Päd., Wissenschaftliche Mitarbeiterin im multiprofessionellen Masterstudiengang Masterstudiengang „Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz und chronischen Einschränkungen“ an der Universität Witten/Herdecke
Homepage www.uni-wh.de/studium/studiengaenge/multiprofession ...
E-Mail Mailformular


Alle 6 Rezensionen von Daniela Schmitz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Daniela Schmitz. Rezension vom 26.08.2015 zu: Bettina Greb-Kohlstedt, Bettina Wichers, Sylke Werner, Marion van der Pütten, Thomas Dörflinger u.a.: Pflege direkt. Alltagsbegleitung. Betreuung von Menschen mit Demenz. Westermann Schulbuchverlag (Braunschweig) 2014. ISBN 978-3-14-231218-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/18793.php, Datum des Zugriffs 12.11.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung