socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Dorothea Senf: Cochlea-Implantat - mit dem CI leben, hören und sprechen

Cover Dorothea Senf: Cochlea-Implantat - mit dem CI leben, hören und sprechen. Ein Ratgeber für Eltern. Schulz-Kirchner Verlag (Idstein) 2004. 64 Seiten. ISBN 978-3-8248-0442-9. 7,80 EUR, CH: 13,65 sFr.

Reihe: Ratgeber für Angehörige, Betroffene und Fachleute.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Einführung

Taub bzw. hochgradig schwerhörig geborene Kinder haben heute die Chance, durch möglichst frühe Versorgung mit einer Innenohrprothese, dem Cochlea-Implantat (CI), eine weitgehend normale Sprachentwicklung zu erleben. Das hat naturgemäß Auswirkungen auf die gesamten Entwicklungsprozesse des Kindes (soziale Kompetenz, kognitive Entwicklung usw.). Eltern und Erzieher stehen oft recht unsicher daneben und wissen nicht so genau, was das Kind eigentlich empfindet, was wie im Hörorgan ankommt, wie was verarbeitet wird. Das Familienleben erfährt enorme zusätzliche Belastungen. Eltern und Erziehern sind daher dringend auf praktische Hilfestellungen angewiesen, die ihnen helfen, die Kinder bestmöglich zu unterstützen, zu fördern und ihre Reaktionen zu verstehen.

Hörend geborene Kinder nehmen mehr oder weniger "nebenher" Sprache und Geräusche wahr, erleben soziales Miteinander über das Verstehen der Sprache. Sie lernen also ohne Anstrengung einen Großteil der wichtigen Dinge, die zur gesunden Entwicklung eines Kindes nötig sind. Auch z. B. Konfliktbewältigung und soziales Miteinander wird von hörend geborenen Kindern zu einem großen Teil unbewusst beim zuhören erlernt. Taub oder hochgradig schwerhörig geborene Kinder erfahren diese Entwicklung erst sehr spät und dann meist noch unvollkommen. Ihr stark visuell ausgerichtetes Erleben von Umwelt und Kommunikation lässt sie eine "andere Welt" erleben und erlernen. Sprachentwicklung beginnt sehr früh im Leben. Schon ab ca. dem 6. Schwangerschaftsmonat kann das Kind die Stimme der Mutter wahrnehmen, reagiert auf Umweltgeräusche. Daher ist es verständlich, dass auch eine Implantation sehr früh statt finden sollte um eine auditiv orientierte Sprachentwicklung von einem möglichst frühen Zeitpunkt an zu ermöglichen. Die Entscheidung für ein CI ist für Eltern oft nicht leicht. Auch Hören und Verstehen lernen, Geräusche unterscheiden und zuordnen können, ist oft kein leichter Weg - für die Kinder als auch für die Eltern!

Inhalt

Nach einer allgemeinen Einleitung wird Aufbau und Funktion eines CI erklärt sowie der Unterschied zwischen CI und Hörgerät. Es wird erläutert, wer für eine Implantation in Frage kommt und wie diese abläuft (Voruntersuchung, Operation, Heilungsphase, Anpassung des Sprachprozessor, Rehabilitation).

Das Thema Rehabilitation beansprucht berechtigter Weise den größten Teil des Buches. In den Kapiteln zum Hören und Sprechen lernen mit dem CI werden neben sachlichen Informationen als Anregung und Unterstützung viele Spiele zur Förderung der auditiven (und auch visuellen) Wahrnehmung vorgeschlagen und Hinweise gegeben, wie sich Eltern und Erzieher verhalten sollten, um die Kinder möglichst effektiv zu unterstützen. Wie Überforderung der Kinder vermieden wird, um die Freude am Hören und Sprechen lernen zu erhalten und zu fördern.

In einer Übersicht wird die Hörentwicklung analog der Sprachentwicklung erklärt und nachfolgend die Sprachentwicklung selbst detailliert erklärt. Auch hier folgen wieder viele Anregungen zur alters- und entwicklungsabhängigen Förderung der Kinder. Gut die Hälfte des Buches befasst sich mit diesem Thema. Die Anregungen sind sehr vielseitig und leicht zu realisieren.

Im Anhang des Buches werden wichtige Adressen im Zusammenhang mit der technischen Seite des CI und viele Literaturempfehlungen zu den Themen genannt.

Kritische Würdigung

Der sichtlich kompetenten Autorin ist es gelungen, einen sehr übersichtlichen, leicht verständlichen und informativen Ratgeber zu schreiben. Ausführlich wird auf die Hör- und Sprachentwicklung eingegangen (die "normale" als auch die ggf. etwas verzögerte eines mit CI versorgten Kindes). Die vielen Hinweise, Spiele, Büchertipps und sonstigen Anregungen zur Förderung der CI-Kinder sind selbst für Eltern interessant, deren Kinder "normal" hören.

Dass immer wieder auch davor gewarnt wird, die Kinder zu überfordern oder ihnen durch falsche Reaktionen oder Erwartungen die Freude am Hören und Sprechen lernen zu nehmen, ist besonders wichtig. Die Erwartungshaltung von Eltern und Erziehern orientiert sich häufig an hörend geborenen Kindern und ihrer "normalen" Entwicklung. Das Buch erklärt gut, wieso es bei CI-Kindern schon mal etwas länger dauern kann.

Ich hätte mir noch gewünscht, dass der Unterschied zwischen Hören und Verstehen deutlicher gemacht wird. Ist es doch immer Wunsch der Eltern, "mein Kind soll hören können". Das kann es mit einem CI mit Sicherheit. Schwierig ist es, verstehen zu lernen! Geräusche erkennen und einordnen zu können. Auch ein Hinweis auf die Möglichkeit für Eltern, mit erwachsenen CI-Trägern Kontakt aufzunehmen um etwas über die Probleme bei der Wahrnehmung zu erfahren, die Kinder kaum differenziert erklären können, könnte helfen, die Reaktionen eines mit CI versorgten Kindes besser verstehen und einschätzen zu lernen.

Fazit

Der vorliegende Ratgeber ist absolut empfehlenswert. Nicht zuletzt, weil auch darauf hingewiesen wird, dass nicht alle mit einem CI versorgten Kinder Erfolge zu verzeichnen haben, wie sie sich die Eltern verständlicher Weise wünschen, dass aber alle Kinder soweit gefördert werden können, den Erfolg zu erzielen, der ihren jeweiligen Möglichkeiten und Fähigkeiten entspricht.


Rezension von
Erika Classen
Spätertaubt und CI-Trägerin seit Februar 2000. Ca. 12 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit bundesweit in der Hörbehinderten-Selbsthilfe
3-jährige ergotherapeutische Ausbildung


Alle 6 Rezensionen von Erika Classen anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Erika Classen. Rezension vom 09.11.2004 zu: Dorothea Senf: Cochlea-Implantat - mit dem CI leben, hören und sprechen. Ein Ratgeber für Eltern. Schulz-Kirchner Verlag (Idstein) 2004. ISBN 978-3-8248-0442-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/1913.php, Datum des Zugriffs 08.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung