socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Christopher Pabst, Gabriel Schoyerer: Wie entwickelt sich die Kindertagespflege in Deutschland?

Cover Christopher Pabst, Gabriel Schoyerer: Wie entwickelt sich die Kindertagespflege in Deutschland? Empirische Befunde und Analysen aus der wissenschaftlichen Begleitung des Aktionsprogramms Kindertagespflege. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2014. 192 Seiten. ISBN 978-3-7799-2988-8. D: 24,95 EUR, A: 25,60 EUR, CH: 34,60 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Die Publikation ist im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Aktionsprogramms Kindertagespflege (Stufe 1: Oktober 2008 bis April 2013) entstanden. In diesem Programm wurden an 160 Modellstandorten die Infrastruktur zum Aus- bzw. Aufbau der Kindertagespflege gefördert und die Etablierung von Qualitätsstandards systematisch beobachtet.

Autoren

Das Buch ist eine Veröffentlichung des Deutschen Jugendinstituts e.V. (DJI), München. Die beiden Autoren sind wissenschaftliche Referenten dieses Instituts.

Aufbau

Zunächst wird das Aktionsprogramm vorgestellt und die Konzeption und Methodik der Studie erläutert. Den Hauptteil des Buches bildet Kapitel 4 mit den empirischen Ergebnissen der Studie. Abschließend werden die Ergebnisse diskutiert und verschiedene Empfehlungen aus dem Programm geschlussfolgert.

Inhalt

Das Aktionsprogramm hat das Ziel, den quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagespflege in Deutschland auf infrastruktureller Ebene zu fördern.

Zu Beginn werden kurz die Entwicklungen der Kindertagesbetreuung und der Kindertagespflege in Deutschland vorgestellt und die wenigen, bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu skizziert.

Im zweiten Kapitel wird das Aktionsprogramm mit seinen beiden Säulen genauer vorgestellt: Auf- und Ausbau der Infrastruktur der Kindertagespflege (an 160 Jugendamtsbezirken als Modellstandorte) und die Qualifizierung von Tagespflegepersonen nach Mindeststandards. Verschiedene Ziele und Zielgruppen des Programms schließen dieses Kapitel ab.

Das dritte Kapitel ist der Konzeption und Methodik der Studie gewidmet. Letztlich speisen sich die Ergebnisse aus drei Datenquellen: eine jährliche Online-Befragung aller geförderten Modellstandorte, detaillierte Experteninterviews und Zahlen aus der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik.

Die empirischen Ergebnisse der Studie bilden den Hauptteil des Buches. Nach verschiedenen Auswertungskriterien werden folgende inhaltliche Fragen bearbeitet:

  • quantitative Entwicklung des Ausbaus,
  • Schwerpunktsetzungen an den Modellstandorten,
  • Maßnahmen zum Aus- und Aufbau von Kindertagespflege (Gewinnung von Tagespflegepersonen, Fluktuation, Qualifizierung, fachliche Beratung und Begleitung, Vertretung in der Kindertagespflege, Großtagespflegestellen),
  • Tätigkeitsbedingungen von Tagespflegepersonen (finanzielle Förderung, Tätigkeitsstatus).

Im fünften Kapitel werden die Ergebnisse zusammengefasst und diskutiert und münden in Empfehlungen zu den Bereichen Qualifizierung und berufliche Ausbildung, der Einbettung der Kindertagespflege in das Gesamtsystem der Kindertagesbetreuung, zu fachlicher Beratung und Begleitung, zum Vertretungssystem und zu Großtagespflegestellen.

Diskussion

Die wissenschaftliche Erkenntnislage zur Kindertagespflege ist in Deutschland als „dünn“ zu bezeichnen. Durch die gesetzliche Neuerung 2005 und Aufwertung hat sich der Status der Kindertagespflege grundlegend verändert, trotzdem fehlen noch fachliche Mindeststandards. Insofern ist es ein Verdienst des Aktionsprogramms hier regional erste Anstöße gefördert zu haben. Die vorliegende Begleitstudie versucht mit einem gelungenen Forschungsdesign erste spezifische Erkenntnisse zur Kindertagespflege herauszuarbeiten. Dabei geht der Wert des Buches über die Erkenntnisse einer Studie hinaus: er rückt dieses bisher wenig beachtete Feld der Familienpolitik in das Blickfeld (zumindest) der Fachöffentlichkeit und verleiht ihr damit einen angemessenen Stellenwert. Gleichzeitig wird auch die gewaltige Herausforderung für Jugendämter, Städte und Landkreise in den nächsten Jahren deutlich. Hier gibt die Studie in seinen Empfehlungen wichtige Hinweise für Politik und Fachwelt.

Fazit

Das Buch ist für alle empfehlenswert, die sich in Politik, Forschung oder (Sozial-) Pädagogik mit Kinderbetreuung oder Kindertagespflege beschäftigen.


Rezension von
Prof. Ulrich Paetzold
Professor für Psychologie an der Hochschule Lausitz, Fachbereich Sozialwesen in Cottbus. Neben interkulturellen Fragen sind Schwerpunkte in der Lehre: sexueller Missbrauch, Klinische Psychologie, Beratung. Zusatzqualifikationen: Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie verschiedene kognitive Therapieverfahren.
E-Mail Mailformular


Alle 39 Rezensionen von Ulrich Paetzold anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Ulrich Paetzold. Rezension vom 27.08.2015 zu: Christopher Pabst, Gabriel Schoyerer: Wie entwickelt sich die Kindertagespflege in Deutschland? Empirische Befunde und Analysen aus der wissenschaftlichen Begleitung des Aktionsprogramms Kindertagespflege. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2014. ISBN 978-3-7799-2988-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/19215.php, Datum des Zugriffs 24.02.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung