socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Norbert Kamps: Selbstständig leben trotz Behinderung

Cover Norbert Kamps: Selbstständig leben trotz Behinderung. Die richtigen Hilfsmittel erfolgreich beantragen - Den Alltag meistern. Walhalla Fachverlag (Regensburg) 2014. 160 Seiten. ISBN 978-3-8029-7322-2. D: 9,95 EUR, A: 10,30 EUR, CH: 14,90 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Um lange eigenständig in der eigenen Wohnung leben zu können, sind viele betagte Menschen auf Hilfsmittel angewiesen. Diese erleichtern das tägliche Leben und können so manche fremde Hilfe ersetzen oder zumindest unterstützen.

Autor

Norbert Kamps ist Beratender Ingenieur für Hilfsmittelversorgung und Medizintechnik, Referent für Hilfsmittelversorgung beim Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS), Fachautor

Aufbau und Inhalt

Das Buch ist in fünf Kapitel unterteilt.

Das erste Kapitel widmet sich der Hilfsmittelversorgung „Schritt für Schritt“. Dabei wird zunächst in kleinteiliger Anleitung der Weg beschrieben, wie der Versicherte zu einem Hilfsmittel kommt. Dabei wird zunächst erklärt, wie man den Bedarf für sich selbst oder für andere ermittelt, wie man sich einen Überblick zu den verschiedenen Hilfsmitteln verschafft, sich ein konkretes Hilfsmittel auswählt und dieses finanziert.

Das zweite Kapitel befasst sich dann mit den Besonderheiten der Privaten Krankenversicherung (PKV). Es werden vor allem die finanziellen Besonderheiten, die Hilfsmittelkataloge und das Vorgehen für privat Versicherte dargestellt.

Das dritte Kapitel zeigt dann den Weg zum Hilfsmittel für gesetzlich Versichere auf. Es werden der Unterschied zwischen dem Hilfs- und Pflegemittel sowie das Wirtschaftlichkeitsgebot ausführlich dargestellt. Insbesondere wird dabei auf die Hilfsmittelgewährung eingegangen.

Das vierte Kapitel beschäftigt sich dann mit der Hilfs- und Pflegemittelgewährung der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Dabei werden umfassend die Antragstellung, die Prüfung durch die Kassen, die wichtigen Fristen bei der Beantragung und deren Nichtbeachtung sowie die Selbstbeschaffung einen Hilfsmittels dargestellt.

Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit speziellen Fragestellungen der Hilfsmittel- und Pflegehilfsmittelversorgung. Hier werden Fragen zum Hilfsmittelverzeichnis, Energiekosten, Zusatzleistungen, Verbrauch oder Reparatur der Hilfsmittel beantwortet.

Die Orientierung in diesem Buch ist erleichtert, denn es wird auf jeder Seite grau hinterlegt angezeigt, in welchem Kapitel man sich befindet. Auch verfügt das Buch über ein äußerst hilfreiches Stichwortverzeichnis. Besonders angenehm an der Arbeit mit diesem Buch sind die vielen Praxistipps, Checklisten, Beispielsfälle und Tabellen, die der Autor eingefügt hat.

Fazit

Der Autor schafft es, dass Thema umfassenden und interessant darzustellen. Dieses Buch ist interessant für Betroffene, Angehörige, Betreuer, Bevollmächtigt oder professionelle Helfer, die Hilfsmittel beantragen wollen. Sie alle können dieses Buch als Arbeitshilfe und Nachschlagewerk sinnvoll nutzen. Sie werden wertvolle Tipps für die Herangehensweise und die Durchsetzung ihre Hilfsmittelwünsche finden.

Trotz dieser Fülle ist das Buch schmal geblieben und schreckt den Nutzer nicht schon allein durch seinen Umfang ab. Ein tolles handliches Buch für die häusliche Bibliothek. Fazit: Sehr zu empfehlen!


Rezensentin
RA Isabel Romy Bierther
E-Mail Mailformular


Alle 25 Rezensionen von Isabel Romy Bierther anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Isabel Romy Bierther. Rezension vom 02.12.2015 zu: Norbert Kamps: Selbstständig leben trotz Behinderung. Die richtigen Hilfsmittel erfolgreich beantragen - Den Alltag meistern. Walhalla Fachverlag (Regensburg) 2014. ISBN 978-3-8029-7322-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/19538.php, Datum des Zugriffs 22.04.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung