socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ina Welk: Mitarbeiter­gespräche in der Pflege

Cover Ina Welk: Mitarbeitergespräche in der Pflege. Springer (Berlin) 2015. 15 Seiten. ISBN 978-3-662-48100-4. D: 19,99 EUR, A: 20,55 EUR, CH: 21,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

In dem vorliegenden Buch wird das Thema „Mitarbeitergespräche in der Pflege“ mit dem Fokus „Kommunikation im Krankenhaus“ dargestellt. Dabei werden Grundlagen der Kommunikation beschrieben, Parameter einer Implementierung von Mitarbeitergesprächen genannt und dann konkrete Formen und Gesprächssituationen zielführend dargestellt.

Autorin

Die Autorin ist nach Angabe des Verlages Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege, Pflegemanagerin und Leitung Zentrales Pflegecenter am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Referentin und Dozentin im Gesundheitswesen.

Entstehungshintergrund

Der Entstehungshintergrund ist ausgehend von der Einführung in das Buch zum einen in der immer wichtiger werdenden Mitarbeiterführung durch Kommunikation und zum anderen in den immer knapper werdenden Zeit- und Personalressourcen im Krankenhaus zu sehen. Die Autorin möchte mit ihrem Buch einen übersichtlichen und praxistauglichen Leitfaden zur Verfügung stellen.

Aufbau

Das Buch gliedert sich insgesamt in vier Kapitel.

  1. Mitarbeitergespräche und Gesprächssituationen – Eine Einführung
  2. Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung
  3. Das Mitarbeitergespräch als Instrument der Mitarbeiterführung und der Personalentwicklung
  4. Mitarbeitergespräche und Gesprächssituationen

Nach dem jeweiligen Kapitel findet die Leserschaft i.d.R. Literaturangaben (wenig ausführlich). Am Ende des Buches findet sich ein Serviceteil (Stichwortverzeichnis).

Inhalt

Mitarbeitergespräche und Gesprächssituationen – Eine Einführung. Dieses Kapitel stellt eine kurze Einführung dar. Dabei legt die Autorin ihren Schwerpunkt auf „Kommunikation“ mit der Differenzierung Kommunikation im Krankenhaus, Kommunikation als Qualitätsmerkmal, Kommunikationskultur als Instrument der Mitarbeiterbindung und Kommunikation und Risikomanagement im Krankenhaus.

Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung. In diesem Kapitel werden auf ca. 20 Seiten die Grundlagen von Kommunikation dargestellt. Dabei werden sowohl die gängigen Kommunikationstechniken, als auch zwei Kommunikationsmodelle vorgestellt (4 Ohren-Modell, Schulz von Thun, 4 Ebenenmodell nach Oswald Neuberger). Dazu kommen Ausführungen zum Stellenwert und Nutzen von Mitarbeitergesprächen. Dabei werden die zentralen Perspektiven der Beteiligten (Mitarbeiter, Führungskraft und Unternehmen) eingenommen.

Das Mitarbeitergespräch als Instrument der Mitarbeiterführung und der Personalentwicklung. In diesem Teil des Buches geht die Autorin auf den wichtigen Aspekt der Implementierung von Mitarbeitergesprächen im Krankenhaus ein. Dabei wird das Thema sowohl in den Gesamtzusammenhang einer Gesprächs- und Unternehmenskultur, als auch die einzelnen Schritte zur Implementierung genannt. Des Weiteren führt die Autorin die Unterscheidung von anlassbezogenen und institutionalisierten Mitarbeitergespräche ein. Das Kapitel schließt mit dem Thema „schwierige Gesprächssituationen“. Dabei geht es im Besonderen um den Umgang mit Störungen und Killerphrasen.

Mitarbeitergespräche und Gesprächssituationen. Dieses Kapitel macht ca. Dreiviertel des Buches aus. Hier beschreibt die Autorin unterschiedliche Formen von Mitarbeitergesprächen und unterschiedliche Gesprächssituationen. Sie bedient sich einer alphabetischen Gliederung von A wie Angehörigengespräch über F wie Fallbesprechung (pflegerisch) über P wie Problemlösungsgespräch bis Z wie Zielvereinbarungsgespräch. Die Beschreibung der einzelnen Formate orientiert sich an einem wiederholenden Aufbau:

  • Worum geht es in diesem Gespräch?
  • Anlass/Inhalt
  • Ziel/e
  • Inhalt/Struktur/Durchführung
  • Besonderheiten
  • Stolpersteine
  • Praxistipp

Dieser Aufbau wird dann je nach Gesprächsform durch weitere Ausführungen, Tabellen oder Protokollvorschlägen sinnvoll ergänzt. So werden dem Leser insgesamt 40 unterschiedliche Formate für Gespräche vorgestellt. Je nach Situation ist es möglich, schnell auf die einzelnen Gesprächsanlässe zu zugreifen und sie gewissermaßen als Checkliste zu nutzen.

Diskussion

Der Aufbau des Buches ist gut gegliedert und dadurch ist die Lesbarkeit auch im Sinne der Übersichtlichkeit sehr gut gegeben. Die Autorin setzt zur Verstärkung und Fokussierung ihrer Inhalte Tabellen und Abbildungen ein, die das Buch zu dem auflockern. Durch die Darstellung ist es ebenfalls möglich, einzelne Bereiche des Buches für sich zu lesen oder es als Vorbereitung auf ein Mitarbeitergespräch zur hilfreichen Gedankenstütze und Einstimmung zu verwenden. Dies ist ausgehend von den knappen Ressourcen im Krankenhausbereich zielführend.

Dafür geht das Buch aus meiner Sicht nicht in die Tiefe und bleibt gerade für den „Anfänger“ an der Oberfläche. Auch haben sich inzwischen aufgrund der Erkenntnisse im Bereich der Neurobiologie weitergehende und neue Kommunikationsmodelle (z.B. Embodiment Communication von Maja Storch) entwickelt. Dies findet, obwohl es sich um eine neue Veröffentlichung handelt, keine Berücksichtigung.

Fazit

Mein Fazit heißt: Ein gutes Buch, das einen guten und übersichtlichen Überblick über Mitarbeitergespräche in der Pflege gibt, jedoch neuere Erkenntnisse im Bereich der Kommunikation bzw. Mitarbeiterführung unberücksichtigt lässt. Es eignet sich aus meiner Sicht besonders für die kommunikativ geübte Führungskraft, die eine checklistenartige Übersicht über möglichst viele unterschiedliche Gesprächsformen haben möchte. Dafür uneingeschränkt empfehlenswert.


Rezensent
Dipl. Soz.-Arb. Bertram Kasper
Dipl. Supervisor und Supervisor (DGSv), Krisen- und Business Coach, Coaching- und Trainerausbilder, profilingvalues® Partner
www.gisa-marburg.de
Homepage www.focus-fuehren.de
E-Mail Mailformular


Alle 15 Rezensionen von Bertram Kasper anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Bertram Kasper. Rezension vom 09.03.2016 zu: Ina Welk: Mitarbeitergespräche in der Pflege. Springer (Berlin) 2015. ISBN 978-3-662-48100-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/19739.php, Datum des Zugriffs 12.11.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Teamleitung (w/m/d) für Wohnbereich, Mannheim oder Weinheim

Plegefachkraft (w/m/d), Treben

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung