socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Simone Schmidt: Expertenstandards in der Pflege

Cover Simone Schmidt: Expertenstandards in der Pflege. Eine Gebrauchsanleitung. Springer (Berlin, Heidelberg, New York, Hongkong, London, Mailand, Paris, Tokio, Wien) 2016. 3., aktualsierte und erweiterte Auflage. 272 Seiten. ISBN 978-3-662-47726-7. 29,99 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Frau Schmidt behandelt das Thema Expertenstandards und möchte dem Leser, hier konkret der Pflegefachkraft, die Umsetzung erleichtern. Sie präsentiert die aktuell vorhandenen Expertenstandards für Fachkräfte und geht davon aus, dass diese bei der Umsetzung die komplexeren Aspekte herunterbrechen möchten. Im ersten Moment habe ich gedacht… nicht schon wieder ein Buch zum Thema… aber beim Lesen wurde mir deutlich, dass dieses Buch eine gute Hilfestellung ist. Denn: Die Themen werden kompakt abgearbeitet, aber innerhalb eines jeden Themas wird konkret auf die pflegerische Problematik hingewiesen. Niemand muss das Buch von hinten bis vorne lesen. Es ist aber eine sehr gute Vorbereitung für eine Fortbildung zu einem Expertenstandard, eine fachlich wertvolle Handreichung und eine gute Nachbereitung. Richtet sich eine Pflegeeinrichtung nach dem hier vorhandenen Fachwissen, schneidet sie bei jeder Qualitätsprüfung zu diesem Thema zum jetzigen Zeitpunkt gut ab. Aktuelles Wissen für heute auf den Punkt gebracht.

Autorin

Simone Schmidt ist Gesundheits- und Krankenpflegerin, Qualitätsmanagerin, Beraterin und Pflegesachverständige.

Entstehungshintergrund

Offensichtlich sieht Frau Schmidt in Ihrer Beratungstätigkeit, dass sich viele Pflegeeinrichtungen mit der Umsetzung von Expertenstandards immer noch sehr schwer tun. Da die Umsetzung gar nicht schwierig ist, wenn man erst einmal ein entsprechendes Buch an der Hand hat, indem alle wichtigen Umsetzungsaspekte vorhanden sind, hat sie sich eine Struktur überlegt, die in Einrichtungen verstanden wird und ohne Überforderung umgesetzt werden kann.

Aufbau

Das Buch hat einen lesefreundlichen Aufbau. Es beginnt mit der Geschichte und dem Hintergrundwissen zum Thema Expertenstandards. Die juristische Bedeutung wird dargestellt, ebenso die Bedeutung der Beratung von Beteiligten und Kunden. Nach dieser Einleitung wird jeder einzelne Expertenstandard in Form eines Kapitels vorgestellt und das pflegerische Wissen dabei in den Vordergrund gestellt.

Am Ende findet sich ein Serviceteil, der einzelne Formulare und Checklisten als Beispiele zeigt. Schauen wir konkret auf ein Thema, ergeben sich viele Zusatznutzen, da Tabellen und Assessments im Anhang einsehbar sind.

Inhalt

Thematisch behandelt das Buch die vorhandenen und aktuellen Expertenstandards in einer willkürlichen Reihenfolge. Inhaltlich findet sich folgende abzuarbeitende Reihenfolge in jedem Kapitel:

Beispiel Schema eines Kapitels, z.B. zum Expertenstandard Dekubitusprophylaxe

  • Eine Einleitung zum pflegerischen Thema mit der Begründung, weshalb dieses Thema in der Pflegelandschaft Bedeutung hat oder gewinnt.
  • Eine Einleitung zur Implementierung des Themas in der eigenen Einrichtung mit Hinweisen auf die Schwerpunkte, Fallstricke, den Pflegeprozess und die Notwendigkeit, einen eigenen individuell auf die Einrichtung abgestimmten Pflegestandard zum Vorgehen bei einer Dekubitusgefahr des Kunden vorzuhalten.
  • Grundlagen zum Thema Dekubitusgefahr und Dekubitusprohylaxe.
  • Hier folgt nun die Bearbeitung des Herzstücks des Expertenstandards selbst, in Form von Standardkriterien. Sie arbeitet hier die Ebenen in Form der Abkürzungen S1 für Strukturkriterium, P1 für Prozesskriterium und E1 für Ergebniskriterium ab. Dabei bezieht sie sich auf die Darstellung und Erklärung im Anfangsteil des Buches. Innerhalb der Bearbeitung eines jeden Standardkriteriums in der Unterteilung S1, P1, E1, genauso wie S2, P2, E2, usw. finden sich sachdienliche Hinweise, wie jeder einzelne Punkt fachgerecht umgesetzt werden kann und sollte. Dabei macht sie deutlich, dass nicht das niedrigste Niveau der Pflegequalität angestrebt wird, sondern das Beste, welches möglich ist.
  • Nun folgt ein kurzer Abschnitt zur Implementierung
  • zur Organisation, so z. B. die Aufzählung, welche Aufgaben in den Verantwortungsbereich der Leitung fallen
  • welche Auswirkungen die Herausgabe und Implementierung des jeweiligen Expertenstandards in der Gesundheitsentwicklung der Bevölkerung hat
  • die Darstellung der Präambel
  • ein Review auf die vorhergehende Ausgabe des Expertenstandards zur Dekubitusprophylaxe mit vielen Hinweisen darauf, was sich aus welchen Gründen geändert hat.

Frau Schmidt streut immer wieder Hinweise, auch Praxishinweise, ein, wo die eine oder andere spezielle Information oder Tabelle im Internet zu finden ist.

Diskussion

Praxisdiskussion: Das hier vorliegende Buch wird im Pflegealltag, auf der Station, im ambulanten Pflegedienst und in jeder Fortbildungsabteilung gute Dienste leisten! Es ist aktuell und übersichtlich geschrieben. Eine gewisse Vorbildung sollte die Pflegefachkraft mitbringen, um die Systematik nachvollziehen zu können. Sonst kann es schnell sein, dass sich für den Leser einfach ein Thema an das andere reiht. Die Systematik erfüllt beim Verständnis dafür, ihren Zweck. Auf den Inhalt kann man sich verlassen, schnörkellos und gut lesbar aufbereitet.

Fachliche Diskussion: Das Buch und jedes einzelne Thema ist für heute aktuell aufbereitet. Da sich die Weiterentwicklung eines jeden Expertenstandards nicht aufhalten lässt, wird das eine oder andere Thema bald veraltet sein und das Buch damit an Wert verlieren. Das ist sehr schade und bringt mich an den Punkt, zu überlegen, ob dieses Thema überhaupt noch in „Buchform“ aufzubereiten ist. Ein Heft zu jedem Thema, ein Loseblatt-Werk oder eine CD mit austauschbaren Modulen wäre wahrscheinlich auf Dauer besser anzuwenden. Das Buch ist zu wertvoll, um es wegen ein oder zwei veralteten Themen in die Ecke zu schieben.

Wissenschaftliche Diskussion: Am Ende eines jeden Kapitels wird auf vorhergehende Ausgaben, also heute veraltete Expertenstandards, eingegangen und teilweise sehr explizit auf heute nicht mehr aktuelles Wissen abgestellt. Da ich grundsätzlich die Expertenstandards verwerfe, die überarbeitet sind, würde ich auch das veraltete Wissen nicht wieder „herauskramen“. Der Leser konzentriert sich auf den Hauptteil des Themas, studiert dies und erhält am Ende noch einmal das längst abgelaufene Wissen. Da besteht die Gefahr, dass

  1. das veraltete Wissen im Kopf bleibt und womöglich angewendet wird, da es eben zuletzt aufgenommen und durchdacht wurde
  2. eine Diskussion entfacht wird, die zu nichts führt, nämlich über veraltete Aspekte der Prophylaxe zum Beispiel
  3. intern das alte Wissen und die alten Skalen weiterhin angewendet werden, denn wenn es noch im Buch steht, kann man es auch noch weiter verwenden…

Die Präambel eines jeden Expertenstandards findet sich je auf den letzten Seiten des Kapitels. Da die Präambel für das Verständnis des Themas und damit des Standards jedoch wichtig ist, gebührt ihr der Platz zu Anfang des jeweiligen Kapitels.

Fazit

Das vorgestellte Werk zur Umsetzung der Expertenstandards ist ein sinnvolles und praktisches Werkzeug, um das eigene Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen und die Expertenstandards fachlich korrekt anzuwenden. Es ist für alle Pflegeschulen, Pflegedienste und Pflegeheime ohne Ausnahme empfehlenswert und sollte in die praktische Alltagsarbeit eingebunden werden.

Es ist ein begleitendes Buch zur Umsetzung aktueller Pflegepraktiken und Prophylaxen und ersetzt nicht die aktuellen Expertenstandards.

Es passt sich meiner Meinung nach zu wenig an die sich ständig verändernde Pflegelandschaft an, denn in kurzer Zeit wird das eine oder andere Kapitel des Buches an Aktualität verlieren und damit dann auch Wissenslücken zurücklassen.

Für heute und jetzt ist es allerdings fachlich und pädagogisch sehr empfehlenswert.


Rezensentin
Anke Kasimir
Gesundheits- und Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin, Pflegesachverständige i. W. www.anke-petra-kasimir.de
Homepage www.anke-petra-kasimir.de
E-Mail Mailformular


Alle 4 Rezensionen von Anke Kasimir anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Anke Kasimir. Rezension vom 19.02.2016 zu: Simone Schmidt: Expertenstandards in der Pflege. Eine Gebrauchsanleitung. Springer (Berlin, Heidelberg, New York, Hongkong, London, Mailand, Paris, Tokio, Wien) 2016. 3., aktualsierte und erweiterte Auflage. ISBN 978-3-662-47726-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/20339.php, Datum des Zugriffs 24.07.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!