socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Nadja Hermann: Erzähl mir nix

Cover Nadja Hermann: Erzähl mir nix. Heyne Verlag (München) 2016. 176 Seiten. ISBN 978-3-453-60370-7. D: 8,99 EUR, A: 9,30 EUR, CH: 12,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Ob Gesellschaftliches, Zwischenmenschliches, Psychologisches oder Alltägliches die Autorin Nadja Hermann malt zu allen Themen Comiczeichnungen. Sie bestehend aus kleinen Dialogen verschiedener Charakteren, die durch kurze Texte erklärt werden. Diese sind scharfsinnig und bitterböse, liebenswert und menschlich. Die Dialoge treffen den Punkt, halten den Spiegel vor, sind nicht langweilig und auch vor allem kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Autorin

Die Autorin Nadja Hermann schreibt seit 2012 unter dem Namen „erzaehlmirnix“ einen Blog, auf dem sie auch ihre minimalistische Strichzeichnungen über den alltäglichen Wahnsinn des Miteinanders zum Thema macht. Ihre psychotherapeutische Tätigkeit als Verhaltenstherapeutin liefert ihr die Inspiration für diese kleinen Geschichten.

Sie hat ein weiteres Buch mit dem Titel „Fettlogik“ im Eigenverlag herausgegeben.

Aufbau und Inhalte

Dieses Taschenbuch enthält 173 Seiten mit 158 einfach gezeichneten Comics, die einen besonderen Stil haben. Die Comics bestehen aus Kullerköpfen mit verschiedenen Charakteren und erklärenden Texten. Sie sind sehr minimalistisch gehalten, die meisten umfassen nur eine Seite.

Das Buch gliedert sich in vier Kapitel. Der erste Comic eines jeden Kapitels befasst sich mit dem jeweiligen Kapitelthema.

  1. Gesellschaftliches
  2. Zwischenmenschliches
  3. Psychologisches
  4. Alltägliches

Kapitel eins beinhaltet Comics zum Thema Gesellschaftliches. Verarbeitet werden 50 Stichwörter von „Egal“ über „Lügenpresse“ bis zu „Sterbehilfe“.

Kapitel zwei mit der Überschrift Zwischenmenschliches enthält weitere 50 Stichworte von „Kompliment“ über „starke Frauen“ bis hin zu „Duschgel“.

Das dritte Kapitel Psychologisches enthält 28 Zeichnungen, die sich mit Krankheitsbildern wie „Depressionen“ oder „Asperger“ Autismus als auch mit „Sorgen“ oder „Psychosomatik“ befassen.

Das vierte Kapitel Alltägliches enthält 30 Zeichnungen vom „Bloggen“ über „Sinnsuche“ bis hin zu „Weight Watchers“.

Ausgewählte Beispiele

Über diesen Link findet man Beispiele: Unter dem Cover auf „Zusatzabbildungen“ klicken.

Diskussion

Nadja Hermanns Comics sind witzig, be-rührend, nachdenklich, inspirierend, provozierend und pointiert. Über manche kann man lachen, bei manchen möchte man widersprechen und manche sind so auf den Punkt gebracht, dass sie einem im Hals stecken bleiben. Allen Comics gemeinsam ist: Sie regen zum Nachdenken an. Im Vordergrund steht immer das Wort, das Argument, die Meinung oder ein Vorurteil. Heraus kommen oft unerwartete Dialoge und manches Mal dauert es ein wenig, bis man den Sinn verstanden hat. Das macht den besonderen Reiz dieses Buches aus. Die Autorin hält mit ihren Comics den Spiegel vor und regt an, eigene Standpunkte zu hinterfragen. Das Buch ist durchweg unterhaltsam. Man kann es – wie ich – in einem Rutsch durchlesen oder immer mal wieder zur Hand nehmen, um zu stöbern.

Bedauerlich ist nur, dass die Stichworte nicht alphabetisch gegliedert sind, was eine gezielte Suche erschwert.

Fazit

Ob Gesellschaftliches, Zwischenmenschliches, Psychologisches oder Alltägliches die Autorin Nadja Hermann befasst sich in ihren Comiczeichnungen damit. Ihnen gemeinsam ist, dass sie liebenswert oder menschlich, scharfsinnig oder bitterböse sind. Die Art der Darstellung ist minimalistisch und sie trifft den Punkt. Die Comiczeichnungen sind nicht langweilig und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Diese Kullerköpfe sind verblüffend, einfach, genial. Ich schließe mich der Aussage des Verlags an: „Ein Buch mit Kultfaktor!“ (Klappentext)


Rezension von
Dipl.-Päd. Petra Steinborn
Tätig im Personal- und Qualitätsmanagement in einer großen Ev. Stiftung in Hamburg-Horn. Freiberuflich in eigener Praxis (Heilpraktikerin für Psychotherapie). Leitung von ABC Autismus (Akademie-Beratung-Coaching), Schwerpunkte: Autismus, TEACCH, herausforderndes Verhalten, Strategien der Deeskalation (systemisch), erworbene Hirnschädigungen
Homepage www.abc-autismus.de
E-Mail Mailformular


Alle 236 Rezensionen von Petra Steinborn anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Petra Steinborn. Rezension vom 17.03.2016 zu: Nadja Hermann: Erzähl mir nix. Heyne Verlag (München) 2016. ISBN 978-3-453-60370-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/20401.php, Datum des Zugriffs 21.09.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung