Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Lilo Schmitz: Lösungsorientierte Gesprächsführung

Rezensiert von Andrea Schlösser, 02.05.2016

Cover Lilo Schmitz: Lösungsorientierte Gesprächsführung ISBN 978-3-8080-0769-3

Lilo Schmitz: Lösungsorientierte Gesprächsführung. Richtig beraten mit sparsamen und entspannten Methoden. Verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG. (Dortmund) 2016. 3., verb. u. erweiterte Auflage. 191 Seiten. ISBN 978-3-8080-0769-3. D: 18,80 EUR, A: 19,40 EUR, CH: 30,50 sFr.

Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand
Kaufen beim Verlag

Autorin

Lilo Schmitz ist Sozialpädagogin, Kulturanthropologin und Professorin für Methoden der Sozialen Arbeit. Frau Schmitz lehrt seit über 20 Jahre lösungsorientierte Gesprächsführung und Beratung an der Hochschule Düsseldorf und in der Fort- und Weiterbildung.

Thema

Richtig beraten mit sparsamen und entspannten Methoden nennt Frau Schmitz den Untertitel ihres Buches „Lösungsorientierte Gesprächsführung“. Dieses Buch ist ein Arbeitshandbuch mit vielen Arbeitsblättern und Übungen für Personen, die die lösungsorientierte Gesprächsführung und Beratung erlernen oder lehren möchten.

Aufbau

Das Buch ist folgendermaßen gegliedert:

  1. Zu diesem Studienbuch
  2. Was ist lösungsorientierte Gesprächsführung?
  3. Übungen zu Refraiming und ehrlicher Anerkennung
  4. Lösungsorientierte Fragen formulieren
  5. Umgang mit Skalierungen
  6. Aufgaben und Experimente gestalten
  7. Zirkuläre Fragen
  8. Komplexe Gesprächssituationen strukturiert üben
  9. Hilfreiche Gesprächsmodule und -bausteine
  10. Routine gewinnen und sich freischwimmen
  11. Szenische Elemente in der Beratung
  12. Lösungsorientierung lehren
  13. Lösungsorientierte Anregungen für Gruppen
  14. Üben durch Lösungsorientierte Selbst-Beratung

Nach einem kurzen Einstieg, erläutert die Autorin was die lösungsorientierte Gesprächsführung ist und geht auf die Entstehung, die Grundregeln sowie auf die Rolle der BeraterInnen ein. Danach folgen ihre selbstentwickelten Übungen, die jeweils mit Ziel und Dauer eingeleitet werden. Bei einigen Übungen werden noch die Punkte Ausstattung und TeilnehmerInnen ergänzt. Auf der letzten Seite des Buches befinden sich Leseempfehlungen.

Ausgewählte Inhalte

Im Kapitel 4 werden beispielsweise die lösungsorientierten Fragen vorgestellt. Zu Beginn gibt die Autorin eine kurze Übersicht, in der die Merkmale von offenen und geschlossenen Fragen kurz erläutert und in einer Tabelle mit ressourcenorientierten Fragen gegenübergestellt werden. So erhält der Leser einen schnellen Einstieg über die unterschiedlichen Frageformulierungen.

Im Anschluss daran gibt es vier Übungen mit dem Ziel, Routine in der lösungsorientierten Fragestellung zu bekommen. Die Übungen können in der Einzelarbeit, mit einem Partner oder in Kleingruppen durchgeführt werden. Dass diese Übungen für unterschiedliche Settings konstruiert sind, empfinde ich als sehr nützlich.

Die Autorin stellt im 10. Kapitel unter der Bezeichnung „Routine gewinnen und sich freischwimmen“ zwei Übungen vor. Zum einen werden die Stufen der Veränderung nach Prochaska, Norcross und di Clemente als Analysemodell vorgestellt und in einer Tabelle visualisiert. Diese kann dazu genutzt werden, um den Standort des Klienten zu bestimmen. Zum anderen wird das Reflecting Team nach Anderson mit einem kurzen Leitfaden dargestellt. Dieses eignet sich besonders im Rahmen einer kollegialen Beratung.

Im 11. Kapitel geht es um die Nutzung von szenischen Elementen in der Beratung. Dort befinden sich mehrere Anleitungen für die Einzelarbeit mit dem Klienten. Schwerpunkt des Kapitels liegt auf dem Malen von Bildern und dem Einsatz von Symbolen für den Aufbau von Miniatur Szenen. Eine Variante für die Arbeit mit der oftmals bekannten Lebenslinie rundet das Kapitel ab.

Diskussion

Die Autorin legt mit ihrem Buch „Lösungsorientierte Gesprächsführung“ den Schwerpunkt auf die praktische Arbeit mit dem lösungsorientierten Ansatz. 76 Übungen und verschiedene Arbeitsblätter können für die Arbeit mit den Klienten genutzt werden. Bei einigen Übungen hatte ich Schwierigkeiten diese umzusetzen, da mir konkrete Beispiele gefehlt haben. Bei anderen Übungen bin ich über die Bezeichnung „Übung“ verwundert, da dort z.B. ein Informationsblatt abgebildet ist.

Besonders hilfreich empfinde ich die Moderationsleitfäden für die Fallbesprechung. Diese sind gut strukturiert und dem Ablauf kann ich gut Folge leisten. Des Weiteren gibt dieses Buch viele hilfreiche Anregungen für mögliche Gesprächsabläufe und bietet eine Vielzahl von Formulierungshilfen.

Fazit

Dieses Buch eignet sich besonders für die Personen, die sich die lösungsorientierte Gesprächsführung im Selbststudium aneignen wollen oder sie in ihrer Arbeit mit Klienten zum Einsatz bringen möchten. Auch erfahrene Berater werden hier sicherlich neue Formulierungen und Ansätze finden können.

Rezension von
Andrea Schlösser
Trainerin, Coach, Mediatorin und Supervisorin
Website
Mailformular

Es gibt 18 Rezensionen von Andrea Schlösser.

Lesen Sie weitere Rezensionen zu früheren Auflagen des gleichen Titels: Rezension 8663

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Andrea Schlösser. Rezension vom 02.05.2016 zu: Lilo Schmitz: Lösungsorientierte Gesprächsführung. Richtig beraten mit sparsamen und entspannten Methoden. Verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co. KG. (Dortmund) 2016. 3., verb. u. erweiterte Auflage. ISBN 978-3-8080-0769-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/20546.php, Datum des Zugriffs 02.02.2023.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht