socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Günter Müller-Stewens, Christoph Lechner: Strategisches Management

Cover Günter Müller-Stewens, Christoph Lechner: Strategisches Management. Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft · Steuern · Recht GmbH (Stuttgart) 2016. 5. , überarbeitete Auflage. 720 Seiten. ISBN 978-3-7910-3439-3. D: 49,95 EUR, A: 51,40 EUR, CH: 66,90 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die richtige Strategie und ihre angemessene Implementierung weisen für erwerbs- wie sozialwirtschaftliche Unternehmen eine eminente Bedeutung auf. Um so wichtiger ist es für angehende und praktizierende Manager und Managerinnen beider Sektoren, über gute Lehrbücher und Praxishilfen zu verfügen.

Christoph Lechner und Günter Müller-Stewens möchten mit Ihrem Lehrbuch die wichtigsten Erkenntnisse, Theorien und Methoden des strategischen Managements vorstellen. Die nun vorliegende 5. Auflage wurde umfassend überarbeitet.

Autoren

  • Günter Müller-Stewens ist Professor und geschäftsführender Direktor des Instituts für Betriebswirtschaft an der Universität St. Gallen.
  • Christoph Lechner ist Professor am Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen.

Beide Autoren beschäftigen sich in Forschung und Lehre mit Fragen des strategischen Managements.

Aufbau und Inhalte

Die Publikation enthält sechs Kapitel.

In Kapitel 1 „Einführung in das strategische Management“ werden zunächst Hinweise auf die Verwendung des Buches gegeben und dann die historische Entwicklung des strategischen Managements sowie elementare Charakteristika dieser betriebswirtschaftlichen Funktion umrissen. In diesem Kapitel wird zudem der „Strategic Management Navigator“ vorgestellt, ein Bezugsrahmen, welcher auf der Basis des Verhältnisses von Unternehmen und Umwelt die fünf Faktoren Initiierung, Positionierung, Wertschöpfung, Veränderung und Performancemessung beinhaltet. Es geht dabei insbesondere um die Lancierung von Strategieprozessen, die Bestimmung des Verhältnisses zu den Anspruchsgruppen, die Gestaltung des Geschäftsmodells, die Erneuerung der Unternehmung sowie das Monitoring von Fortschritten in der strategischen Entwicklung.

In Kapitel 2 „Initiierung“ liegen die Schwerpunkte im ersten Abschnitt auf der Reflexion. Dabei werden Erklärungsansätze für Strategieprozesse sowie Denkschulen zur Strategiebildung vorgestellt. Im Anschluss daran werden Strategieprozesse dimensioniert, Idealtypen von Strategieprozessen erläutert sowie die wissenschaftlichen Grundlagen, die Mechanismen sowie die nationalen Unterschiede von Corporate Governance vermittelt.

Im Mittelpunkt von Kapitel 3 steht die „Positionierung“. Christoph Lechner und Günter Müller-Stewens legen hier theoretische Ansätze des Strategischen ebenso dar wie Konzeptionen zur strategischen Analyse. Berücksichtigung finden in diesem Kapitel auch Strategien von Geschäftseinheiten sowie Ansätze des Gesamtunternehmens. Im Kontext der Evaluation von Strategien werden Auswahlprinzipien sowie Bewertungskriterien und Bewertungsverfahren zur Vorstellung gebracht.

Das Kapitel 4 „Wertschöpfung“ kann als ein wichtiges Element dieses Lehrbuchs angesehen werden, weil hier gut aufbereitet und mit Blick auf das eigentliche Ziel von Betrieben und Unternehmungen die essenziellen Verbindungslinien von Strategie und Erfolg thematisiert werden. Im Kontext des strategischen Managements werden unterschiedliche Perspektiven und Reflexionsansätze der Strategiefindung ebenso vermittelt wie der Wertkettenansatz, der Bezug zu Geschäftsmodellen sowie zu funktionellen Strategien. Im letztgenannten Kapitel werden beispielsweise die Forschungs- und Entwicklungsstrategie, die Beschaffungsstrategie, die Produktionsstrategie sowie die Marketingstrategie als Optionen erläutert.

Das Kapitel 5 „Veränderung“ widmet sich vor allem der Strategieimplementierung und dem strategischen Wandel. Dabei werden auch verschiedene theoretische Konzeptionen wie der Kontingenzansatz, der Ansatz der Population Ecology und der Evolution sowie der theoretische Ansatz der Selbstorganisation und Komplexität charakterisiert und erörtert. Selbstverständlich geht es in diesem Kapitel auch um Wandel als Gestaltungsaufgabe, Optionen zur Logik der Entwicklung sowie zu entsprechenden thematischen Schwerpunkten.

Kapitel 6 thematisiert die „Performance-Messung“. Als theoretische Grundlagen werden neben dem Kontroll- und Principal-Agent-Ansatz auch die Verhaltens- und die Stakeholder-Theorie ins Spiel gebracht. Danach werden die Ziele, Funktionen und Herausforderungen der Performance-Messung beschrieben. Im Kern geht es bei den weiteren Darlegungen um Systeme wie die Balanced Scorecard, die Performance-Pyramide und das Performance-Prisma, aber auch das EFQM-Modell, der Intellectual-Capital-Ansatz sowie die Performance-Messung im SMN finden Berücksichtigung. Den Abschluss bilden wichtige Kennzahlen aus dem finanziellen und nicht- finanziellen Bereich. Letztere beziehen sich auf Markt und Kunden, Prozesse, Mitarbeiter und Kunden.

Diskussion

Christoph Lechner und Günter Müller-Stewens handeln die Standards des strategischen Managements sachkundig und gleichsam routiniert ab. Sie konzipieren den Rahmen ihrer Darlegungen jedoch auch auf die Problematik hin, dass einerseits Umwelten von Unternehmen und Betrieben in nach wie vor wachsendem Maße von Turbulenzen gekennzeichnet sind, andererseits die Interpretation des Wandels nicht immer eindeutig ausfallen kann. Die beiden Autoren heben zudem an vielen Stellen ihrer Ausführungen die Bedeutung von Stakeholdern als wichtigen Bezugspunkt eines verantwortungsvollen und nachhaltigen strategischen Managements hervor – ein Ansatz, der auch für das Management sozialwirtschaftlicher Organisationen nicht zu vernachlässigen ist.

Die beachtliche Fundierung des Lehrbuchs erwächst schließlich und nicht zuletzt aus der angemessenen Berücksichtigung und Vermittlung weiterer wichtiger Theoriegrundlagen wie dem Principal-Agent-Ansatz, der Verhaltens- sowie der Kontingenztheorie. Nicht alle Lehrbücher weisen einen solchen ebenso klaren wie adäquaten Bezugsrahmen auf. Neben den fundierten theoretischen Ausführungen sind es die vielen Praxisbeispiele, Exkurse und Workshops, die zu einer Verdeutlichung und vertieften Vermittlung von wesentlichen Elementen des strategischen Managements beitragen. In der 5. Auflage sind Ausführungen zu Nachhaltigkeit und Verantwortung, Regulierung, zu wichtigen Megatrends wie demographischer Wandel, Klimawandel und Digitalisierung sowie zur erhöhten Bedeutung von Schwellenmärkten hinzugekommen. Neuerdings ist das Lehrbuch auch von einer Homepage flankiert.

Fazit

Die Publikation ist auf dem Markt der Literatur zum strategischen Management nach wie vor konkurrenzfähig und sowohl für die Lehre als auch als Impulsgeber für die erwerbswirtschaftliche Praxis zu empfehlen. Das Lehrbuch aus der St. Galler Schule ist didaktisch gut angelegt. Die Gestaltungsvorschläge für die unternehmerische Praxis sind wohldosiert und als Anregung zu verstehen. Angehende und praktizierende Managerinnen und Manager im Sozialbereich müssen allerdings die Inhalte auf ihre jeweiligen Sektoren angemessen übersetzen.


Rezensent
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Lesen Sie weitere Rezensionen zu früheren Auflagen des gleichen Titels: Nr.12245


Alle 143 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 13.06.2016 zu: Günter Müller-Stewens, Christoph Lechner: Strategisches Management. Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft · Steuern · Recht GmbH (Stuttgart) 2016. 5. , überarbeitete Auflage. ISBN 978-3-7910-3439-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/20712.php, Datum des Zugriffs 20.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung