socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Thomas Liebetruth: Prozessmanagement in Einkauf und Logistik

Cover Thomas Liebetruth: Prozessmanagement in Einkauf und Logistik. Instrumente und Methoden für das Supply Chain Process Management. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2016. 144 Seiten. ISBN 978-3-658-09758-5. D: 29,99 EUR, A: 30,83 EUR, CH: 31,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autor

Thomas Liebetruth war zehn Jahre Unternehmensberater und lehrt Internationale Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Logistik an der Ostbayrischen Hochschule Regensburg

Thema und Zielsetzung

Der Autor geht davon aus, dass Bedarf besteht, Grundlagen und Anwendungen des Prozessmanagements speziell für den Bereich Einkauf und Logistik einem breiteren Publikum, vor allem Praktikern und Studierenden, zugänglich zu machen. Der Fokus liegt dabei auf Methoden und Instrumenten des Prozessmanagements. Das Buch soll Fach- und Lehrbuch sein, in dem es sowohl die konzeptionellen Grundlagen des Prozessmanagements darstellt als auch Anwendungsbeispiele bis hin zu Prozessautomatisierung von Industrie 4.0 umfasst. Das Buch hat daher auch seinen Platz im Bereich der Sozialwirtschaft, da der Rezensent davon ausgeht, dass dieser Anwendungsbereich in naher Zukunft auch für Sozialmanager ein Thema sein wird. Studierende sollen auf ein zukünftiges Betätigungsfeld vorbereitet werden.

Aufbau und Inhalt

Die Aufteilung des Buch in insgesamt sechs Kapitel ermöglicht dem Leser eine Bearbeitung in beliebiger Reihenfolge.

Am Beginn steht eine kleine Einführung ins Prozessmanagement, auch wenn der Titel des ersten Kapitels „Supply Chain Process Management“ ist. Davon sollten sich Sozialmanager nicht abschrecken lassen. Eine Einführung zum Prozessmanagement, ebenso zu Einkauf und Logistik sowie die Megatrends von Ressourcenknappheit, Demographie und Supply Chain runden die Einführung ab.

Im zweiten Kapitel liegt der Schwerpunkt auf der Prozessmodellierung ausgehend vom SIPOC-Modell über das Flussdiagramm und seine Erweiterung in Form der swimlanes. Damit können die Zuständigkeiten für Teilprozesse oder Arbeitsschritte graphisch sichtbar gemacht werden. Ebenso wird die Anzahl der Schnittstellen sichtbar. Dies wird unterstützt durch die Standards für die Darstellung von Prozessen in Form BPMN 2.0, einem einfachen Standard zur (betriebsübergreifenden) Darstellung von Arbeitsabläufen und Prozessen.

Das dritte Kapitel ist der Analyse von Prozessen und der Servicequalität gewidmet. Der Autor beschreibt zunächst die Möglichkeiten zur Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Datenerhebungen. Dabei ist das Dokumentieren und Aufbereiten der Ergebnisse etwas kurz geraten. Anschließend werden mehrere Arten der Messung und Erhebung der Servicequalität dargestellt, speziell für Einkauf und Logistik größerer Unternehmenseinheiten. Die darauf folgenden Ausführungen zur Auswahl und Bewertung von Lieferanten werden dann auch wieder spannend für Führungskräfte aus der Sozialwirtschaft, da die Anbindung und Entwicklung von Lieferanten auch zu einer höheren Wertschöpfung bei sozialen Dienstleistern beitragen kann.

Ausgehend von der impliziten Annahme, dass diese Arbeitsabläufe und Prozesse mit Problemen verbunden sind, werden im vierten Kapitel die Prinzipien der Prozessverbesserung überblicksartig vorgestellt sowie drei Modelle der Prozessverbesserung näher erläutert:

  • Lean Management
  • Industrie 4.0
  • Outsourcing dieser Dienstleistungen

Der Leser aus der Sozialwirtschaft ist hier aufgerufen, die Fragestellungen auf das eigene Unternehmen zu beziehen und insbesondere die Ausführungen zum Lean Management selbständig zu vertiefen.

Im fünften Kapitel kommt als Schwerpunkt die Prozessorganisation. Insbesondere die Ausführungen zum Gestalten einer prozessorientierten Einkaufsorganisation, die flexibel und widerstandsfähig ist, erscheinen recht hilfreich. Eine Exkursion des Lesers in derart organisierte Betriebe würde nach Ansicht des Autors unterstützend wirken und die neue Ausrichtung des Einkaufs praktisch untermauern.

Im sechsten und letzten Kapitel geht der Autor auf die Kernaufgaben des Supply Chain Controllings ein. Dabei wird neben den finanziellen Aspekten auch auf die Infrastruktur (Bestände, Auslastung, Lagerumschlag, Schnittstellen, produktbezogene Aspekte, …) eingegangen.

Beim Durcharbeiten dieser Arbeit kann der Leser sein Vorgehen nach den eigenen Fragestellungen und dem eigenen Wissensstand ausrichten. So kann es Sinn machen, das Kapitel der Prozessorganisation vorzuziehen, um etwas mehr Verständnis für die prozessorientierte Organisation von Einkauf und Logistik zu erlangen. Die verwendete Literatur ist jeweils am Ende eines Kapitels angeführt, so dass eine Vertiefung themenspezifisch möglich ist.

Fazit

Scheint das Buch auf den ersten Blick wenig Relevanz für das Sozialmanagement zu haben, so ist bei näherer Betrachtung des Inhalts wenig Unterschied zwischen dem Einkauf und der Logistik von Profitbetrieben und jenen der Sozialwirtschaft zu erkennen. Eine Anpassung auf die Bedarfe der Sozialwirtschaft muss natürlich vom Leser geleistet werden. Auch wenn die Materie noch etwas fremd scheint, so ist der Inhalt des Buches als Schlüssel für ein großes Optimierungsfeld in der Sozialwirtschaft zu sehen. Es erscheint möglich, auch für die Vielzahl der kleineren Organisationseinheiten in der Sozialwirtschaft Optimierungspotenziale zu erschließen. Das Buch ist dazu eine äußerst gute Grundlage.


Rezension von
Prof. Dr. Paul Brandl
Studiengang Sozial- und Verwaltungsmanagement (SVM). Masterstudiengang Services of General Interest (SGI). Koordinator des Studiengangs Sozialmanagement. FH OÖ-Studienbetriebs GmbH, Campus Linz
Homepage www.fh-ooe.at
E-Mail Mailformular


Alle 75 Rezensionen von Paul Brandl anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Paul Brandl. Rezension vom 16.09.2016 zu: Thomas Liebetruth: Prozessmanagement in Einkauf und Logistik. Instrumente und Methoden für das Supply Chain Process Management. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2016. ISBN 978-3-658-09758-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21146.php, Datum des Zugriffs 12.07.2020.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung