socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Cornelia Knoch: Professionali­sierung von Personalentwicklung

Cover Cornelia Knoch: Professionalisierung von Personalentwicklung. Theorie und Praxis für Schulen und Non-Profit-Organisationen. Springer Gabler (Wiesbaden) 2016. 205 Seiten. ISBN 978-3-658-07671-9. D: 29,99 EUR, A: 30,83 EUR, CH: 37,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.
Siehe auch Replik oder Kommentar am Ende der Rezension.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die vorliegende Publikation gibt Einblicke in die Personalentwicklung von Non- Profit- Organisationen. Dabei werden aktuelle und historische Aspekte der Thematik angeführt und gemeinsam mit Interviews von Personen aus verschiedenen Non- Profit Bereichen zu einem Konzept der Personalentwicklung verbunden.

Autorin

Dr. Cornelia Knoch entwickelte und leitete an der pädagogischen Hochschule Zürich einen Studiengang für Schulleitende in der Personalentwicklung. Sie gründete ihre eigene Unternehmensberatung und ist in der Weiterbildung und dem Coaching von Führungskräften im (Non) Profit- Bereich tätig.

Aufbau

Das vorliegende Werk beginnt mit einem Dank und Vorwort der Autorin, an welches sich das Inhaltsverzeichnis, die Vorstellung der Autorin sowie der im Buch auftretenden Interviewpartner anschließen. Nach einer Einleitung ist die Publikation in fünf Kapitel gegliedert:

  1. Personalentwicklung im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext: Dynamiken des gegenwertigen Umfelds von Organisationen im deutschsprachigen Raum
  2. Theoretische Grundlagen
  3. Einblicke in die Praxis von Personalentwicklung – Schulen, Stiftungen und ähnliche Organisationen als Fallgeber
  4. Konzept für Personalentwicklung
  5. Resümee

Kapitel eins bis vier weisen den gleichen Aufbau auf. Den Ausführungen der Autorin schließen sich jeweils Reflexionsfragen, eine Fokusfrage, ein Fazit sowie ein Literaturverzeichnis inklusive Verzeichnis von Anmerkungen mit weiterführenden Literaturverweisen an.

Inhalt

Zu Beginn des Buches wird im Vorwort von der Autorin auf die drei inhaltlichen Schwerpunkte Kontexte der Personalentwicklung, Praxisbeispiele aus Non- Profit- Organisationen sowie die Entwicklung eines Personalentwicklungskonzeptes verwiesen.

Daran schließen sich Kurzporträts, der im Buch interviewten Personen sowie eine Einführung in die Thematik an. Knoch stellt dort die Zielsetzung des Buches, die in der Anregung zur Beschäftigung mit und Diskussion von Personalentwicklung liegt, vor. Das Werk richtet sich an Personen mit reichlich oder wenig Erfahrung in der Personalentwicklung, da es den Anspruch erhebt, Fach- und Praxisbuch in einem zu sein.

1. Personalentwicklung im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext: Dynamiken des gegenwertigen Umfelds von Organisationen im deutschsprachigen Raum. Die Autorin beschreibt im ersten Kapitel diverse Statistiken zu Geburten und Sterbefällen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aus diesen Zahlen und Fakten schlägt sie einen Bogen zu dem daraus resultierenden Fachkräftemangel in diesen Ländern. Es werden viele anschauliche Praxisbeispiele aus dem (Non-) Profit- Bereich angeführt. Im Verlauf des Kapitels werden die fünf, auf dem Arbeitsmarkt wirkenden, Altersgruppen Nachkriegsgeneration, Wirtschaftswundergeneration, Babyboomer, Generation X und Y vorgestellt und auf ihre Spezifika bei der Personalführung hingewiesen. (vgl. S. 20ff) Für Knoch bildet die Beachtung der vier Prämissen Individualisierung, Führung, Differenzierung und Attraktivität die Basis für die Entwicklung eines Personalkonzeptes. (vgl. S. 14ff)

2. Theoretische Grundlagen. In diesem Kapitel beschreibt die Autorin zunächst die historischen Grundzüge der Personalentwicklung inklusive gängiger bekannter Konzepte, wie beispielsweise dem Harvard- oder Michigan- Ansatz. (vgl. 41f) Im Verlauf des Kapitels erörtert die Autorin diverse Begriffe im Feld der Personalentwicklung und geht auf den besonderen Aspekt des Zusammenhangs von Personalentwicklung und Werten ein. Zum Schluss des Abschnittes erläutert sie die drei verschiedenen Reifegrade der Personalentwicklung nach Becker, welche aus der Definition im engen, erweiterten und im weiten Sinne bestehen. (vgl. S. 55)

3. Einblicke in die Praxis von Personalentwicklung- Schulen, Stiftungen und ähnliche Organisationen als Fallgeber. Dieses Kapitel bildet das umfangreichste der Publikation. Führungskräfte aus acht verschiedenen Bereichen stellen innerhalb von Knoch geführten Interviews ihre Erfahrungen mit der Personalentwicklung vor. Dabei werden Einblicke in diverse Methoden der Personalentwicklung aus Schulen, Stiftungen, anderen Bildungseinrichtungen sowie einer gemeinnützigen Organisation aus Deutschland, Schweiz und Lettland gewährt. Zunächst stellen die jeweiligen Interviewpartner ihren Tätigkeitbereich und die Organisation vor. Anschließend berichten diese von den Besonderheiten und der Förderung der Personalentwicklung in ihrem Unternehmen. In einem abschließenden Fazit bewerten sie den momentanen Stand ihrer Personalentwicklung.

4. Konzept für Personalentwicklung. In diesem Kapitel stellt Knoch ihr selbst entwickeltes Konzept zur Personalentwicklung vor. Dabei lässt sie in das Konzept die Aspekte der Prämissen aus Kapitel eins, die Führungsaspekte aus Kapitel zwei sowie die drei Reifegrade von Becker einfließen. Übersichtlich in Tabellen gestaltet und nach Reifegraden geordnet dienen diverse Fragen dazu, dass der Leser sich selbst einordnen kann (vgl. 170ff). Den Abschluss bildet eine Vorstellung verschiedener Methoden der Personalentwicklung innerhalb der verschiedenen Zyklen eines Mitarbeiterlebens, wie beispielsweise bei der Mitarbeitergewinnung, -förderung oder Vorbereitung der Berentung.

5. Resümee. Das letzte Kapitel fasst die Ausführungen der vorangegangenen Kapitel zusammen und verweist auf die wichtigsten Aspekte. Im letzten Abschnitt verweist die Autorin auf den innovativen Charakter der Personalentwicklung, den diese ihrer Meinung nach auch in Zukunft behalten wird.

Diskussion

Das vorliegende Buch zeichnet sich durch die Verbindung solider fachtheoretischer und praxisrelevanter Bezüge aus. Knoch schafft es mit ihrem Werk theoretische Aspekte der Personalentwicklung mit Fallbeispielen aus dem Non- Profit- Bereich zu verknüpfen und so dem Leser ein praxistaugliches Personalentwicklungskonzept an die Hand zu geben. Bemerkenswert positiv fällt bei den Fallbeispielen auf, wie intensiv die Führungskräfte mit ihrem Personal zusammenarbeiten. Diese Grundhaltung zieht sich ebenfalls durch die gesamte Publikation. Durch die am Ende fast jeden Kapitels verfügbaren Reflexions- und Fokusfragen kann sich der Leser intensiv mit der Personalentwicklung in seiner Organisation auseinandersetzen.

Das Angebot der Autorin, das im Buch präsentierte Personalentwicklungskonzept durch Fragen und Anmerkungen zu ergänzen, bezieht den Leser direkt ein. Damit vermittelt sie unterschwellig eine Basis der Personalentwicklung, welche nicht im starren Festhalten an Konzepten besteht, sondern sich dynamisch am Unternehmen und den Mitarbeitenden orientieren sollte.

Das sehr umfangreiche Literatur- und Anmerkungsverzeichnis lädt dazu ein, sich näher mit der Thematik zu beschäftigen und bietet einen sehr breiten Einblick in Personalmanagement.

Fazit

Die vorliegende Publikation vermittelt sowohl erfahrenen Führungskräften als auch Neulingen auf dem Gebiet der Personalentwicklung in Non- Profit-Organisationen einen guten Einblick in die Thematik. Die Kombination von fachtheoretischen Inhalten und gelungenen Beispielen aus der Praxis macht dies zu einem wertvollen Buch für Leser, die an der Entwicklung eines eigenen Personalentwicklungskonzeptes interessiert sind.


Rezensentin
Anja Detsch
staatlich anerkannte Erzieherin, B.A.
E-Mail Mailformular


Kommentare

Anmerkung der Redaktion: Die Rezension entstand im Rahmen des Masterstudiengangs Kindheits- und Sozialwissenschaften (MAKS) der Hochschule Koblenz


Alle 1 Rezensionen von Anja Detsch anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Anja Detsch. Rezension vom 13.12.2016 zu: Cornelia Knoch: Professionalisierung von Personalentwicklung. Theorie und Praxis für Schulen und Non-Profit-Organisationen. Springer Gabler (Wiesbaden) 2016. ISBN 978-3-658-07671-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21277.php, Datum des Zugriffs 24.07.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 12 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!