socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Rainer Sachse: Konflikt und Streit

Cover Rainer Sachse: Konflikt und Streit. Wie wir konstruktiv mit ihnen umgehen. Springer (Berlin) 2016. 187 Seiten. ISBN 978-3-662-49863-7. D: 19,99 EUR, A: 20,55 EUR, CH: 21,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Sachse setzt sich mit dem Bereich der Konfliktlösung und -bearbeitung auseinander. Er beschreibt die Faktoren, die einen Einfluss auf die erfolgreiche Bearbeitung eines Konfliktes haben, unter welchen Voraussetzungen diese nicht gelingen kann und somit ein Moderator eingeschaltet werden muss. Nach der theoretischen Beschreibung des Vorgehens durch einen Moderator führt Sachse drei praktische Beispiele mit anschließendem Kommentar aus der Konfliktbearbeitung an.

Autor

Rainer Sachse ist von Beruf psychologischer Psychotherapeut und begründete die klärungsorientierte Psychotherapie. Er arbeitet im Institut für Psychologische Psychotherapie in Bochum. Er setzt sich insbesondere mit Persönlichkeitsstilen und Persönlichkeitsstörungen auseinander.

Aufbau

Nach dem Vorwort und der Vorstellung des Autors untergliedert sich der Inhalt in acht Kapitel:

  1. Von der Normalität von Konflikten
  2. Konflikte und Konfliktbearbeitung
  3. Faktoren einer Konfliktbearbeitung
  4. Verweigerung und interaktionelle Spiele
  5. Konfliktmanagement durch einen Moderator
  6. Beispiel: Konfliktgespräch in der Paartherapie
  7. Ein weiteres Beispiel aus der Paartherapie
  8. Beispiel für eine Konfliktbearbeitung

Inhalt

Im ersten Teil seines Buches beschreibt und definiert Sachse die Begriffe Konflikt und Problem. Er geht auf die Bedeutung eines Konfliktes ein und gibt die Absicht seines Buches für den Leser frei. Er beschreibt sein Ziel darin, dass er die Bedeutung des Wortes Konflikt, den konstruktiven Umgang, Fehler bei der Bearbeitung und die Vermeidung dieser deutlich macht. Des Weiteren möchte er verdeutlichen, dass in einigen Fällen der Konflikt nicht alleine lösbar ist und ein Moderator benötigt wird.

Im zweiten Teil beschreibt Sachse zunächst die verschiedenen Arten eines Konfliktes, betrachtet im Anschluss verschiedene Aspekte eines Konfliktes, betont die Normalität dieser und gibt mehrere unterschiedliche Beispiele. Bevor Sachse auf die Bearbeitung eines Konfliktes eingeht klärt er für den Leser den Begriff Kompromiss, dessen Grundlagen und geht auf mögliche Missverständnisse ein. Er zeigt auf, welche Probleme bei der Konfliktbearbeitung entstehen können und welche Risiken Vermeidungsstrategien bergen.

Im dritten Teil werden die Faktoren einer guten Konfliktbearbeitung dargestellt und erläutert. Sachse bezieht sich zunächst auf die Konfliktbewältigungsleistung nach Atkinson und stellt diese in einer mathematischen Formel dar. Anschließend werden die Begriffe „Konfliktausmaß“, „Konfliktstärke“ und „Konfliktpotential“ erläutert. Auch behandelt werden die intrinsischen Risikofaktoren:

  • Soziale Ängstlichkeit
  • Kritikempfindlichkeit
  • Egozentrismus
  • Zwanghafter Persönlichkeitsstil
  • Paranoider Persönlichkeitsstil

Negativen Einfluss auf die Konfliktlösung haben ebenfalls die von Sachse dargestellten Faktoren der „belasteten Beziehung“ und die Anwendung ungünstiger Strategien. Im Anschluss werden positive Einflüsse auf die Konfliktbewältigung dargestellt, die sowohl die persönlichen Ressourcen der beteiligten Personen betrifft, als auch deren Verhalten zueinander.

Im vierten Kapitel betrachtet Sachse die Möglichkeit, dass ein Konfliktpartner sich verweigert oder interaktionelle Spiele mit dem Partner spielt. Er möchte aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt die Verweigerung aufzulösen oder zu mildern. Es werden verschiedene Strategien aufgezeigt, die auf das jeweilige Problem angepasst werden müssen.

Im fünften Teil wird davon ausgegangen, dass der Konflikt nicht alleine lösbar ist und ein Moderator eingeschaltet werden muss. Nach der Darstellung der Faktoren, die den Einbezug eines Moderators bedingen, geht Sachse näher auf die Aufgaben und Voraussetzungen des Moderators ein, welche Aspekte er berücksichtigen muss und welche Rolle er in dem Konflikt annimmt.

In den letzten drei Teilen wird je ein praktisches Beispiel als Transkript einer Sitzung mit anschließendem Kommentar dargestellt.

Diskussion

Der Inhalt des Buches baut aufeinander auf und der Autor schafft es zu Beginn den Leser auf seinen Wissensstand zu bringen. Jedoch behandelt er die einzelnen Themen sehr ausgiebig und die Reihenfolge der Kapitel irritiert den Leser zeitweise. So sollte zum Beispiel in Kapitel zwei vor der Aufklärung über Konfliktarten, zunächst das Kapitel „Was ist ein Konflikt“ kommen. So lässt sich der Inhalt erschwert sortieren und es fällt schwer das Gelesene zu behalten.

Nach dem Lesen des Klappentextes erwartete ich Anhaltspunkte für die eigene Konfliktlösung sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Am Ende des Buches hatte ich jedoch eher den Eindruck, dass das Buch mehr auf den privaten Bereich ausgerichtet ist, da die Rahmenbedingungen in beiden Bereichen sehr unterschiedlich sind. Vieles lässt sich übertragen, jedoch hatte ich nicht das Gefühl viele neue Erkenntnisse in meine Konfliktlösungskompetenz einbeziehen zu können.

Die Erläuterungen zur Aufgabe und Rolle des Moderators waren sehr ausführlich und verständlich. Anhand der Ausführungen bekommt man einen guten Eindruck wie eine Moderation ablaufen sollte und wie der Moderator den Prozess steuern kann.

Fazit

Das Buch von Rainer Sachse informiert über die verschiedenen Arten des Konfliktes, welche Risikofaktoren die Bewältigung dieser beeinflussen und erschweren können, wie man einen Konflikt im Idealfall selbstständig lösen kann und welche Situationen man meiden sollte. Auch für den Fall, dass der Partner in eine Verweigerungshaltung gehen sollte oder versucht durch Manipulation den Konflikt gibt Sachse dem Leser etwas an die Hand. Der Bereich der Moderation einer Konfliktsituation wird ausgiebig und gut verständlich behandelt, sodass der Leser einen Einblick in die Rolle und Aufgaben des Moderators bekommt.


Rezensentin
Julia Wölck
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Julia Wölck anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Julia Wölck. Rezension vom 14.11.2016 zu: Rainer Sachse: Konflikt und Streit. Wie wir konstruktiv mit ihnen umgehen. Springer (Berlin) 2016. ISBN 978-3-662-49863-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21409.php, Datum des Zugriffs 21.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Assistenz (w/m/d) für Kindergartenverwaltung, Heilbronn und Erlenbach

Referent (w/m/d) Service Learning, Augsburg

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung