socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ulrike Kamende (Hrsg.): Kinderpflege komplett

Cover Ulrike Kamende (Hrsg.): Kinderpflege komplett. Sozialpädagogische Erstausbildung. Verlag Handwerk und Technik GmbH (Hamburg) 2016. 827 Seiten. ISBN 978-3-582-04780-9. 44,90 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Im sozialpädagogischen Arbeitsfeld arbeiten verschiedene Professionen bei der Erziehung; Bildung und Betreuung der Kinder mit. Die berufliche Ausbildung zur Kinderpflegerin bzw. zum Kinderpfleger soll dazu befähigen, Kinder in verschiedenen Altersstufen beim Selbstständig werden zu unterstützen und begleiten. Dabei sollen sie unter Anleitung von Erziehern und anderen Fachkräften diese Personen unterstützen.

Herausgeberin, Autorinnen und Autoren

Ulrike Kamende, Dr. phil., ist Diplom Pädagogin und Lehrerin mit den Fächern Sozialpädagogik und Englisch an der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg an der Lahn. Sie unterrichtet dort im pädagogischen sowie im psychologischen Bereich. Daneben ist sie als Lehrbeauftragte im Studiengang „Pädagogik der Frühen Kindheit“ an der Hochschule Koblenz tätig.

Die unterschiedlichen Autorinnen und Autoren des Buches stammen in der Regel aus dem Bereich der Pädagogik, der Sozialwissenschaft und weiterer Fachbereiche, die im Buch zu finden sind. Alle Autoren sowie die Herausgeberin werden gleich auf den ersten Seiten des Buches aufgeführt.

Entstehungshintergrund

Zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 wurde in Nordrhein-Westfalen ein neuer Lehrplan zur Erprobung für die Berufsfachschule Fachbereich Gesundheit/Erziehung und Soziales eingeführt. Dabei wurde der Lehrplan in Form eines kompetenzorientierten Bildungsplans gestaltet.

Dieses Buch versucht die Inhalte und den Kompetenzerwerb der Kinderpflegeausbildung und verwandter Ausbildungsgänge wie zum Beispiel die Sozialassistentenausbildung abzudecken. Dabei werden nicht nur Inhalte aus den Themenfeldern Pädagogik, Psychologie und Praxis- und Methodenlehre berücksichtigt sondern auch Inhalte aus den Themenfeldern Rechtskunde sowie hauswirtschaftliche und gesundheitlich-pflegerischen Themen.

Aufbau

Das Buch behandelt auf 848 Seiten 22 Themenkapitel aus dem Berufsfeld der Sozialpädagogik und dem Bereich Gesundheit, Pflege und Ernährung, wobei der Schwerpunkt auf dem Bereich Sozialpädagogik liegt. Somit steht in den ersten 19 Kapiteln der Bereich der Sozialpädagogik im Vordergrund.

Auf der Homepage des Verlags findet sich ein vollständiges Inhaltsverzeichnis.

Ausgewählte Inhalte

Im Folgenden werden ausgewählte Inhalte vorgestellt.

Das erste Themenfeld setzt sich mit dem Berufsbild der Kinderpflegerin bzw. des Kinderpflegers auseinander. Es werden die Anforderungen an die Mitarbeiter dargestellt sowie Anregungen gegeben sich mit der eigenen Berufswahlmotivation auseinanderzusetzen. Dabei werden aber auch an den Schülern orientierte Elemente verwendet, die zum Nachdenken anregen sollen, wie zum Beispiel der Rezeptvorschlag für die perfekte Kinderpflegerin. In dem Themenbereich werden auch die Tätigkeitsfelder sowie die Weiterbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Das Themenfeld endet wie einem Abschnitt zum Praktikum und dem Umgang mit Stress.

Der dritte Themenbereich behandelt die Auseinandersetzung mit dem eigenen Menschenbild und der Haltung gegenüber dem Kind. Hier werden die Grundsätze des humanistischen Menschenbildes dargestellt. Die folgenden Abschnitte behandeln dann das Bild vom kompetenten Kind und die wichtigen Grundhaltungen in der Erziehung, wie zum Beispiel Wertschätzung, Empathie und Authentizität.

Der neunte Themenbereich setzt sich mit der kindlichen Entwicklung im Alter bis zu zehn Jahre auseinander. Auf ca. fünfzig Seiten werden die Grundzüge der Sprachentwicklung, der Sozial-Emotionalen Entwicklung, der Motorischen Entwicklung, der Entwicklung der Wahrnehmung, der Kognitiven Entwicklung sowie der Sexuellen Entwicklung behandelt. Der Themenbereich schließt mit den Schutz- und Risikofaktoren hinsichtlich der Resilienz ab.

Im siebzehnten Kapitel wird die Gestaltung der Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen behandelt. Das Kapitel beginnt mit der Grundhaltung der Fachkräfte und der didaktischen und methodischen Planung bei Bildungsangeboten. Insgesamt sind acht Bildungsbereiche erläutert. Nachfolgende Bildungsbereiche werden vorgestellt und mit Beispielen dargestellt. Der Bildungsbereichsbereich Bewegung und Körper mit Angeboten zur Entspannung und Bewegung und Psychomotorik. Der Bildungsbereich Sprache mit alltagsintegrierte Sprachangebote und Erzähl- und Buchkultur. Hier werden praktische Hilfestellungen zu Bilderbuchbetrachtung und der Begegnung mit Schriftkultur vorgestellt. Im Bildungsbereich soziale-emotionale Kompetenz werden die Themen intrapersonale Kompetenz und das Selbstbild behandelt. Der Bildungsbereich Musik und Rhythmik befasst sich der den verschiedenen Arten von Kinderliedern und mit Qualitätskriterien für Kinderliedern auf Tonträger. Praktische Hinweise in diesem Kapitel werden in diesem Themenbereich zur Liedvermittlung und der Einsatz von Rhythmik-Elementen gegeben. Im fünften Abschnitt wird der Bildungsbereich Mathematik, Naturwissenschaften und Technik angesprochen. Hier erfolgt eine Auseinandersetzung mit mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Grunderfahrungen mit Ideen zu entsprechenden Angebotsanregungen. Der sechste Bildungsbereich befasst sich mit Kunst und Gestaltung. Hier wird neben der Förderung der Prozess- und Produktkompetenzen auch die Förderung der Kreativität behandelt. Der Bildungsbereich Werteerziehung und Religion werden Angebotsideen zu den Themen Freundschaft, Gerechtigkeit und Glück vorgestellt. Der letzte Bildungsbereich Naturverstehen und Ökologie setzt sich mit der Natur im Jahresverlauf und der Umwelterziehung auseinander.

Auf den letzten 100 Seiten wird auf den Themenbereich Ernährung und Hauswirtschaft eingegangen. Inhaltlich werden Themen wie Ernährungserziehung und Grundlagenwissen zur Ernährung wie zum Beispiel Verzehrempfehlungen behandelt. Im Laufe des Kapitels behandelt das Buch auch die hauswirtschaftlichen Aufgaben der Kinderpflege wie die Reinigung von Arbeits- und Spielmaterial, und die Planung, den Einkauf und die Vor- und Zubereitung von Mahlzeiten.

So wie die hier vorgestellten Themenbereiche sind auch die anderen Themenbereiche ausführlich dargestellt und zum Teil mit weiterführenden Verweisen versehen.

Diskussion

Dieses Buch ist vom Inhalt her sei breit aufgestellt. Es deckt fast die gesamten Inhalte der drei berufsbezogenen Fächer Sozialpädagogik, Gesundheit und Pflege und Arbeitsorganisation und Recht in der Kinderpflegeausbildung in NRW ab. Es bietet dabei eine gute Basis für den Unterricht bei den einzelnen Themen, die nur an manchen Stellen durch weitere Fachtexte ergänzt werden müssen.

Das Buch ist von seiner Gestaltung sehr ansprechend ohne dass es übertrieben wirkt. Gut gelungen sind auch die Verweise zu anderen Themenbereiche oder externen Quellen an den Rändern der Seiten. Kritisch anzumerken ist höchstens die Darstellung der beruflichen Einsatzgebiete der Kinderpfleger. Die Angaben sind nicht für alle Bundesländer zutreffend.

Fazit

Das Buch „Kinderpflege komplett“ ist meiner Meinung nach gut für die Ausbildung zur Kinderpflegerin bzw. zum Kinderpfleger geeignet. Es deckt einen großen Teil der pädagogischen, hauswirtschaftlichen und gesundheitlichen Themen der neuen Ausbildung in NRW ab. Genauso positiv ist die Verzahnung von theoretischen Elementen und praktischen Inhalten gelungen.

Auch nach der Ausbildung kann das Buch gut im Berufsleben als Nachschlagewerk oder zur Unterstützung des pädagogischen Alltags dienen. Besonders die große Bandbreite der Themenbereiche ist dabei hervorzuheben.


Rezensent
Diplom-Pädagoge Volker Raupach
Lehrtätigkeit an einer Fachschule
E-Mail Mailformular


Alle 13 Rezensionen von Volker Raupach anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Volker Raupach. Rezension vom 03.05.2017 zu: Ulrike Kamende (Hrsg.): Kinderpflege komplett. Sozialpädagogische Erstausbildung. Verlag Handwerk und Technik GmbH (Hamburg) 2016. ISBN 978-3-582-04780-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21620.php, Datum des Zugriffs 16.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Mehr zum Thema

Leider liegen aktuell keine passenden Rezensionen vor.

Literaturliste anzeigen

Stellenangebote

Krippenleitung (w/m/d), Jesteburg

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d), Remseck am Neckar

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung