socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Wolfgang Hellmann (Hrsg.): Herausforderung Krankenhaus­management

Cover Wolfgang Hellmann (Hrsg.): Herausforderung Krankenhausmanagement. Studienprogramm absolvieren – klinisches Management erfolgreich gestalten. Hogrefe (Bern) 2016. 430 Seiten. ISBN 978-3-456-85541-7. 69,95 EUR, CH: 89,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Spätestens seit der Einführung von Fallpauschalen kann das Management von Krankenhäusern nicht anders als herausfordernd bezeichnet werden. Mit dem Kampf um die institutionelle Bestandserhaltung geht das Streben nach einer hinreichenden Qualität der Leistungen und der bedarfsgerechten personellen wie sachlichen Ressourcen einher. Eine Schlüsselrolle spielt dabei das medizinische Personal. Krankenhausmanagement ist mittlerweile auch für Ärztinnen und Ärzte eine Disziplin geworden, welche eine Fülle von Kompetenzen im Kontext von strategischem, dispositivem wie operativem Führen und Leiten notwendig macht.

Entstehungshintergrund

Wolfgang Hellmann legt den Sammelband „Herausforderung Krankenhausmanagement“ in der ersten Auflage vor. Auf der Basis von Erfahrungen in hochschulischen Studienprogrammen zum Management für leitende Krankenhausärzte und -ärztinnen möchte er einem ebenso pragmatischen wie praxisorientierten Ansatz folgen und den thematischen Kontext eines zukunftsfähigen und sozialverträglichen Managements von Kliniken abstecken. Im Zentrum soll ein Handlungswissen für Medizinerinnen und Mediziner im Krankenhaus stehen, welches auch in der alltäglichen Praxis von Relevanz ist.

Herausgeber, Autorinnen und Autoren

Wolfgang Hellmann, Prof. Dr. habil, ist tätig am Hemminger Institut KoKiK® – Kooperative Kundenorientierung im Krankenhaus.

Die Autorinnen und Autoren wurden unter anderem aus dem Bereich der leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kliniken, aus dem Hochschulsektor sowie dem spezialisierter Institute und der Unternehmensberatung für Krankenhäuser rekrutiert.

Aufbau und Inhalte

Die Publikation enthält fünfzig Beiträge in fünf Teilen.

In Teil 1 werden interdisziplinäre Grundlagen für die Unternehmensführung unter besonderer Berücksichtigung des Krankenhauses thematisiert. Neben Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre werden Controlling, Kostenrechnung, Buchführung und Jahresabschluss, Business Plan, aktuelle gesetzliche Regelungen, Krankenhausträger und Rechtsformen, Krankenhausfinanzierung, Finanzierung über Fallgruppenpauschalen (DRGs), Budgetverhandlungen im Krankenhaus, Projektmanagement sowie vertrags- und arbeitsrechtliche Aspekte im Management von Krankenhäusern skizziert. Diese ein- bzw. hinführenden Beiträge wurden verfasst von Ulrich Schneider, Manja Rausendorf-Marzina, Thomas Int-Veen, Robert Arnold, Matthias Siegert, Lothar Dietz, Susanne Martini, Stefan Rutz, Gunda Ohm sowie Jens Wernick.

Teil 2 dieses Handbuchs behandelt die Managementfunktionen des Krankenhauses. Im Mittelpunkt stehen Unternehmensvision und Mitarbeitermotivation, Patientenorientierung, Grundlagen des Qualitäts- und Risikomanagements, Möglichkeiten und Grenzen des Critical Reporting Systems, Zertifizierung von Krankenhäusern, Prozessmanagement, Arbeitsverdichtung bzw. Prozesse-Patienten-Fluss, Krankenhausmarketing, betriebliches Gesundheits- und strategisches Personalmanagement sowie Instrumente zur Kompensation des Personalmangels im Krankenhaus. Die Beiträge orientieren sich eng an den aktuellen Problemen des täglichen Krankenhausmanagements und verdeutlichen die Breite und Komplexität der Herausforderungen. Gleichzeitig bieten sie Anhaltspunkte für Lösungsansätze. Geschrieben wurden sie von Daniel P. Wichelhaus, Wolfgang Hellmann, Christoph Reuter, Thomas Müller, Andreas Steenbock, Walter Swoboda, Alexander Würfel, Dirk Ralfs, Frank-Michael Müller, Thomas Mattig, Lukas Weber, Julia Schäfer, Silvia Schafmeister und Jörg Malinowski.

Teil 3 thematisiert spezifische Erfordernisse und Handlungsoptionen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit des Krankenhauses. Die Schwerpunkte der Ausführungen umfassen die Generation Y im Krankenhausbetrieb, die Telemedizin als Potenzial der stationären Versorgung, die Gesundheitsökonomie im Studium der Humanmedizin, arbeitsfreundliche Arbeitsbedingungen und Arbeitszufriedenheit als Grundlage der Mitarbeiterbindung, strukturierte Behandlungslösungen, ein Konzept zur Verbesserung der Versorgung für alte und kognitiv beeinträchtigte Patienten, Gesundheitsmarkt und Telemedizin als neue Geschäftsfelder für das Krankenhaus sowie Erfolgsfaktoren kooperativer Versorgungsstrukturen am Beispiel eines Gesundheitsnetzes. In diesem dritten Teil des Sammelbands finden sich Beiträge, welche die Möglichkeiten einer zukunftssichernden Weiterentwicklung von Krankenhausangeboten ebenso berücksichtigen wie Potenziale zur Flexibilität im binnenstrukturellen Sektor einer Klinik. Dieser Abschnitt präsentiert eine Reihe von Anregungen nicht nur in absatzwirtschaftlicher Hinsicht, sondern auch in Bezug auf ein zukunftsfähiges Patienten- und Personalmanagement. Geschrieben wurden die Beiträge von Carolin Fleischmann, Jesaja Brinkmann, Pascal Nohl-Deryk, Tom Kracke, Nick Daether-Kracke, Lena Elisabeth und Mario Schiffer, Konrad Rippmann, Klaus Wingenfeld, Stefan Kottmair sowie Jörg Lindenthal.

Teil 4 befasst sich mit Kommunikation und Führung. Er enthält Artikel zu Management und Führung im Krankenhaus, zu Führung und Mitarbeitermotivation sowie Führung und Qualität in der Medizin, zu Mitarbeitergruppen im Krankenhaus und zur Führung von altersheterogenen Mitarbeitergruppen sowie zu Strategien zur Kommunikation und Kooperation mit Patienten, Mitarbeitern und Einweisenden. Hier stehen also die vermeintlich „weichen“ Faktoren des Krankenhausmanagements im Vordergrund, welche jedoch in einem nicht unerheblichen Maße die Güte der Krankenhausleistungen tangieren resp. den Erfolg von Mitarbeiterbindung, Kundenzufriedenheit und Absatz mitbestimmen können. Die Beiträge stammen von Rudolf Schmid, Uta Rohrschneider, Henrike Flachmann, Tobias Schilling, Henning Staar, David Sachsenweger und Wolfgang Hellmann.

Der abschließende Teil 5 umfasst erfolgreiches Management der Fachabteilungen. Die Beiträge thematisieren die Unverzichtbarkeit von Managementkompetenzen für Krankenhausärzte, Ansätze zum Selbstmanagement, verschiedene Erfolgsfaktoren für die Abteilungsführung, die Bewältigung der Managementaufgaben der Fachabteilung durch kluge Aufgabenverteilung, das Marketing als Führungsaufgabe des Abteilungsmanagements, das Expert Care Concept im Sinne interprofessioneller Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflegenden, die Patientenorientierung im klinischen Alltag, Mentoring und Coaching, das Risikomanagement als ärztliche Aufgabe, das Controlling einer Fachabteilung sowie die Zukunftssicherung des Krankenhausmanagements im Kontext veränderter Rahmenbedingungen und möglicher Lösungen. Verdichtet, jedoch instruktiv, werden hier eine Reihe von Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Management von Fachabteilungen zur Darlegung gebracht. Die Beiträge dieses Abschnitts wurden geschrieben von Wolfgang Hellmann, Frank Meyer, Frank-Michael Müller, Axel Düsenberg, Wolfgang Kauffels, Henning Staar, Stefan Klötzer, Markus Holtel, Corinna Falge sowie Otto Melchert.

Diskussion

Der vorliegende Sammelband zeigt sehr konkret die große Zahl an Handlungsfeldern des modernen Krankenhausmanagements auf und umreißt dabei die allgemeinen und spezifischen Herausforderungen, mit welchen Führungs- und Leitungskräfte im Klinikwesen konfrontiert sind. Das von den Autorinnen und Autoren zur Vorstellung und Diskussion gebrachte inhaltliche Spektrum ist den aktuellen Anforderungen absolut angemessen.

Die kompakt gehaltenen Beiträge sind durchgehend von einer hohen Qualität. Die wesentlichen betriebswirtschaftlichen und managementbezogenen Aspekte der jeweiligen Gegenstände wurden sicher erfasst und transparent dargestellt, auch mit einem direkten Bezug zum Krankenhaus als Führungs-, Leitungs- und Leistungsfeld. Dabei wurden nicht nur die personalen und systemischen Herausforderungen an das Management im Klinikbereich anschaulich dargelegt, sondern auch führende methodische und instrumentelle Lösungsansätze aufgezeigt. Positiv hervorzuheben ist darüber hinaus die fundierte thematische Balance von funktionalen und sozialen Aspekten des Managements im Krankenhaus.

Das Handbuch eignet sich sehr gut als Begleiter eines Studiums der Krankenhauswirtschaftsehre bzw. des Krankenhausmanagements, jedoch auch als instruktives Nachschlagewerk und Ratgeber für Krankenhausärzte und -ärztinnen in führender und leitender Verantwortung.

Fazit

Ein umfassender und kompetenter Sammelband zu Aufgaben, Herausforderungen und Handlungsoptionen im Krankenhausmanagement.


Rezensent
Prof. Dr. Harald Christa
Professor für Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in Dresden mit Schwerpunkt Sozio-Marketing, Strategisches Management, Qualitätsmanagement/ fachliches Controlling.
E-Mail Mailformular


Alle 141 Rezensionen von Harald Christa anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Harald Christa. Rezension vom 02.11.2016 zu: Wolfgang Hellmann (Hrsg.): Herausforderung Krankenhausmanagement. Studienprogramm absolvieren – klinisches Management erfolgreich gestalten. Hogrefe (Bern) 2016. ISBN 978-3-456-85541-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21737.php, Datum des Zugriffs 23.03.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung