socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Michael Loebbert: Coaching Theorie

Cover Michael Loebbert: Coaching Theorie. Eine Einführung. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2016. 2., ak. Auflage. 178 Seiten. ISBN 978-3-658-13943-8. D: 29,99 EUR, A: 30,83 EUR, CH: 31,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Feld „Coaching“ ist in Bewegung: Abgesehen von den ständig alt-neuen Tools-Sammlungen, die gefühlt pausenlos erscheinen, abgesehen von ständig auf anderen psychologischen Theorien basierenden neuen Coachingkonzepten, abgesehen von ständig neuen Coachingverbänden und -vereinen, die gegründet werden, ist es vor allem eine Bewegung, die das Fach vorwärtsbringt: die wissenschaftliche Beschäftigung mit Coaching, sowohl im Sinne von Wirksamkeitsforschung als auch im Sinne einer soliden Theoriebildung. Die Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten ist eine der Hochschulen, die sich um Letzteres besonders verdient machen. Sie veranstaltet regelmäßig den Kongress „Coaching meets research“, der programmgemäß zusammenbringt, was zusammengehört: die Coachingpraxis und die Coachingtheorie. Wenn von „Theoriebildung“ die Rede ist, wird ein „work in progress“ beschrieben. Da können Bücher nur Momentaufnahmen sein: künstlich fixierte Punkte in einer Bewegung.

So gesehen ist es kein Wunder, dass bereits nach eineinhalb Jahren eine überarbeitete Fassung des an dieser Stelle (www.socialnet.de/rezensionen/19076.php) bereits besprochenen Buches von Michael Loebbert erscheint. Er selbst schreibt im Vorwort zur zweiten Auflage: „Der schnell wachsende Wissenskorpus über Coaching macht eine zeitnahe Überprüfung der entwickelten Eckpunkte einer Coaching-Theorie wünschenswert.“ (S. VII)

Autor

Michael Loebbert arbeitet seit 25 Jahren als Executive Coach und Organisationsberater. An der Fachhochschule Nordwestschweiz ist er seit 2009 Programmleiter und Dozent im Master Curriculum Coaching Studies. Er hat in Analytischer Philosophie und Handlungstheorie promoviert und hat den Grad eines M.A. in Erwachsenenbildung und Handlungsforschung. Er ist Mitglied im EMCC und BSO sowie Partner des „Systemic Consulting® Network“. Seine Homepage ist zu finden unter: www.mloebbert.com.

Aufbau und Inhalt

An der Gliederung des Buches hat sich kaum etwas geändert, die Kapitelnummerierung hat sich dadurch verschoben, dass die Einleitung: „Warum das Buch geschrieben wurde“ ergänzt wurde um den Abschnitt „Das Vorhaben des Buches“ und eine eigene Kapitelnummer erhalten hat. So kommt das Buch nun auf 6 Kapitel, die aber hinsichtlich der Gliederung der ersten Auflage folgen:

  1. Einleitung
  2. Der handlungstheoretische Ausgangspunkt
  3. Was Coaches tun
  4. Das Handeln des Klienten
  5. Coaching-Prozesse führen
  6. Next Coaching

Ich werde den Inhalt nicht im Einzelnen noch einmal vorstellen, der Überblick, den die genannte Rezension der ersten Auflage gibt, mag genügen. Loebbert selbst nennt fünf Punkte, die er in der neuen Auflage verändert bzw. nachgebessert hat:

  1. „eine bessere Verdeutlichung des Anspruchs einer Theoriebildung für Coaching als Auslegeordnung und Rahmung für Coaching Wissen,
  2. ihre Grundlegung in einer beraterischen Handlungstheorie,
  3. ihre Integration disziplinärer Handlungstheorien der Psychologie und Soziologie,
  4. ihre Konkretisierung in sektorialen Handlungstheorien der jeweiligen Praxisfelder der Klientinnen.,
  5. Ausblick auf die Entwicklungsherausforderungen von Coaching als Supervision und die weitere Differenzierung und Professionalisierung.“ (S. VII)

Diskussion

Der Untertitel heißt nach wie vor „Eine Einführung“, und um mehr kann es auch im Augenblick nicht gehen. Ich bin aber relativ sicher, dass die Pflanze weiter wachsen wird, denn Loebbert wird weiter an dem Thema arbeiten und die Kapitel, die jetzt noch eher skizzenhaft wirken, detailliert ausmalen.

Jetzt aber ist es spannend, bei der laufenden Arbeit zusehen zu können – was übrigens nicht nur mit der Lektüre möglich ist, sondern auch durch die Teilnahme an offenen Seminaren, die der Autor anbietet und die das Thema zusätzlich weiten, z.B. in Richtung des Formates Supervision.

So bleibt das Buch, was es schon in der ersten Auflage war: die Einladung, in spannende Diskurse einzutreten, sei es an Hochschulen, in Ausbildungsinstituten, in Coachingverbänden, im Kontext von Lehr- oder Kontrollcoaching oder bei anderen Gelegenheiten – und all dies in engem Kontakt zwischen Praktikern und Theoretikern, so dass das Ganze am Ende eine hilfreiche Praxistheorie ergibt.

Fazit

Das Buch sortiert, was oft unsortiert nebeneinander liegt: verschiedene Ansätze und Konzepte im Coaching: Theorien, Konzepte, Methoden, Erfahrungen, die alle gleichwertig zu sein scheinen. All das wird auf eine beraterische Handlungstheorie bezogen und erhält dadurch einen systematisch begründeten Platz. Diejenigen, denen Coaching mehr bedeutet als eine mehr oder weniger kunstfertige Anwendung ausgeklügelter Tools, sollten das Buch kaufen, es dann aber nicht nur ins Regal stellen, sondern in die Diskussion mit ihm und über es eintreten. Es bietet eine Form der Theorie, die eben nicht grau ist, sondern ausgesprochen farbig und lebendig!


Rezensent
Peter Schröder
Pfarrer
(Lehr-)Supervisor (DGSv), Seniorcoach (DGfC)
Homepage www.resonanzraeume.de
E-Mail Mailformular


Lesen Sie weitere Rezensionen zu früheren Auflagen des gleichen Titels: Nr.19076


Alle 121 Rezensionen von Peter Schröder anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Peter Schröder. Rezension vom 25.04.2017 zu: Michael Loebbert: Coaching Theorie. Eine Einführung. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2016. 2., ak. Auflage. ISBN 978-3-658-13943-8. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21816.php, Datum des Zugriffs 22.07.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Einrichtungsleitung (w/m/d) für Kita, Kirchlengern bei Herford

Einrichtungsleitung (w/m/d) für Kita, Bünde bei Herford

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung