socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Maria Hanisch, Claudia Henrichs u.a.: Change Management für ambulante Dienste

Cover Maria Hanisch, Claudia Henrichs, Thomas Sießegger: Change Management für ambulante Dienste. Anhaltende Veränderungen ganzheitlich meistern. Vincentz Verlag (Hannover) 2016. 223 Seiten. ISBN 978-3-86630-440-6. D: 47,80 EUR, A: 49,20 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autorinnen und Herausgeberinnen

  • Maria Hanisch, Leitung Geschäftsfeld Ambulante Dienste für den Caritasverband der Stadt Köln
  • Claudia Henrichs, ist Diplom-Pädagogin, Organisations- und Personalentwicklerin, Schwerpunkt: Weiterbildung im Verkauf
  • Thomas Sießegger, ist Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Thema und Zielsetzung

Das Buch kommt – wie auch die Autoren – schwerpunktmäßig aus der Praxis rund um ein Beratungsprojekt der ambulanten Betreuung, genauer von acht Sozial-Stationen des Caritas-Verbandes Köln. Im Zentrum steht das Beratungsprojekt von Thomas Sießegger, ein langjähriger Berater in diesem Bereich, mit den Schwerpunkten Wirtschaftlichkeit, Strukturen und Prozesse.

Maria Hanisch gibt einen Einblick in die Praxis der mobilen Pflege und Claudia Henrichs trainierte die Mitarbeiter im Bereich Verkauf und Coaching zur Neuausrichtung der ambulanten Dienste. Drei eigenständige und doch zusammenhängende Arbeiten.

Aufbau und Inhalt

Im ersten Teil des Buches schildert der Betriebswirt Thomas Sießegger seine umfangreichen Erkenntnisse aus 25 Jahren Beratung von ambulanten Pflegediensten. Er möchte helfen, die Pflegedienste zu guten Ergebnissen zu führen und schlägt dabei 40 anpassbare Standardlösungen vor. Seine Vorschläge zur Optimierung der mobilen Betreuung und Pflege, sind – zwar weniger theoretisch fundiert, dafür aber praktikabel – ein Auszug dessen, was auf seiner Homepage veröffentlicht ist. Er stellt dabei eine Checkliste der wichtigsten Empfehlungen vor, die von den Trägervertretern aufgenommen und nicht liegengelassen werden soll(t)en. Anschließend weist er auf die Entwicklung einer Vision zur Neuausrichtung der ambulanten Dienste und darauf basierende Ziele und Strategien hin. In deren Zentrum steht die Beratung der KlientInnen. Im Kapitel zur Personalentwicklung fokussiert er auf die zunehmend betriebswirtschaftlichen Aufgaben der MitarbeiterInnen und damit auf die einschlägige Qualifizierung der Leitungskräfte. Etwas unvermutet kommen dann im Schlusskapitel Fragen der Unternehmensbewertung unter dem Titel „Kaufen oder verkaufen“.

Im zweiten Teil des Buches geht Claudia Henrichs von der wertschätzenden Organisations- und Personalentwicklung aus. Der Tenor: Von der Fachkraft zur Leitungskraft. Dem folgt ein Kapitel zur Vision und Sinn möglich machen. Anschließend geht die Autorin der Frage nach, was Mitarbeiter wirklich motiviert: Den Mitarbeiter nach der Meinung fragen, Interesse am Mitarbeiter als Mensch zeigen und Anerkennung für gute Leistung. Den Schluss bildet ein Kapitel zu „Veränderungen meistern“ wie Veränderungen zum Teil des Alltagsgeschäfts werden können. Es geht um das Nutzen der Kraft eines Teams.

Im dritten Teil des Buches bringt Maria Hanisch eine neue Perspektive in die Szene. Sie kombiniert altbewährte Arbeit mit dem Blickwinkel des Vertriebs und Verkaufs. Von der Vertriebsschulung über eine Preisliste, Privatleistungen bis hin zu einer Internetseite mit Pflegelexikon bringt sie eine Fülle von Anregungen, die geeignet sind, die Praxis der ambulanten Pflege zu erweitern. Auch sie hat im zweiten Kapitel eine effiziente Verwaltung auf der Agenda. Spannend ist auch die Übernahme von zwei Pflegediensten und die Frage der Erhöhung des Umsatzes je Kunde. Einen anderen Akzent setzt sie damit auch in der Personalentwicklung und schließt mit einem Kapitel zur politischen Interessenvertretung als Blick auf die Realität mit ihren Klippen.

Fazit

Entsprechend dem Aufbau des Buches muss das Fazit auch von drei Seiten kommen. Es ist dieses Buch eines der wenigen Bücher, das konkret auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen in der Pflege eingeht ohne dies ideologisch zu kommentieren. Das ist die Stimme eines erfahrenen Praktikers, der auch ohne viel Theorie auskommt. Die Wertschätzende Organisations- und Personalentwicklung ist der zweite Beitrag aus der Praxis mit den immer wieder gestellten Fragen zur Motivation. Der dritte Teil des Buches ist fast ein Überschreiten der Grenzen, wobei dies auch als Vorbote zukünftiger Veränderungen gesehen werden sollte. Das Lesen aller drei Teile erscheint etwas redundant, eine Integration der Themen kann allerdings durch selektives Lesen des Buches durch den Leser erreicht werden. Der Ansatz „Betriebswirtschaft mit Menschlichkeit“ scheint ein Weg in die Zukunft zu sein.


Rezensent
Prof. Dr. Paul Brandl
Studiengang Sozial- und Verwaltungsmanagement (SVM). Masterstudiengang Services of General Interest (SGI). Koordinator des Studiengangs Sozialmanagement. FH OÖ-Studienbetriebs GmbH, Campus Linz
Homepage www.fh-ooe.at
E-Mail Mailformular


Alle 48 Rezensionen von Paul Brandl anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Paul Brandl. Rezension vom 10.02.2017 zu: Maria Hanisch, Claudia Henrichs, Thomas Sießegger: Change Management für ambulante Dienste. Anhaltende Veränderungen ganzheitlich meistern. Vincentz Verlag (Hannover) 2016. ISBN 978-3-86630-440-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21902.php, Datum des Zugriffs 21.11.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!