socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Heike Heilmann: Eine Kita leiten - souverän, engagiert, beherzt

Cover Heike Heilmann: Eine Kita leiten - souverän, engagiert, beherzt. Der Mutmacher für Leiterinnen mit vielen Praxistipps und Übungen. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2016. 103 Seiten. ISBN 978-3-8346-2892-3. D: 24,99 EUR, A: 25,70 EUR, CH: 31,20 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Kindertageseinrichtungen vollziehen mit den fachlichen und bildungspolitischen Anforderungen einen beachtlichen Wandel und müssen sich mit ihrem pädagogischen Auftrag an Bildung, Betreuung und Erziehung an den Qualitätsstandards der länderspezifischen Bildungscurricula orientieren. Im Sinne dieser Qualitätsentwicklung und den Professionalisierungsbestrebungen innerhalb des elementarpädagogischen Felds kommt den Leitungskräften von Kindertageseinrichtungen eine zentrale Schlüsselrolle zu. Wie fachlich und bildungspolitisch aktuell das Thema ist, zeigt die Schwerpunkt-Reihe „Kita-Leitung“ der Bertelsmann-Stiftung mit vier Studien.

Autorin

Heike Heilmann verfügt als ausgebildete Erzieherin und Erziehungswissenschaftlerin über praktische Erfahrungen in pädagogischen Arbeitsfeldern mit Kindern von 0-16 Jahren, hat verschiedene Kindertagesstätten. Sie bietet Fortbildungen an und publiziert pädagogische Fachtexte.

Aufbau und Inhalt

Das vorliegende Buch ist in fünf Kapitel untergliedert:

1. Hauptberuflich Mensch (7-22). Mit der zentralen Aussage, dass auch im beruflichen Arbeitsfeld neben den notwendigen Sachkenntnissen die gesamte Persönlichkeit eine wesentliche Rolle spielt, ermutigt die Autorin, sich mit der eigenen Biographie, den eigenen Werten und Eigenschaften selbstkritisch auseinanderzusetzen. Mit einer solchen Reflexion kann die Leitungsrolle auch hinsichtlich der in ihr liegenden Machtpotentiale selbstbewusst in einer sozial gut gestalteten Kommunikationskultur ausgeübt werden.

2. Leiterin sein – Pflicht und Kür (23-52). In diesem Kapitel zeigt die Autorin das Rollenprofil von Leiterinnen auf. Im Zentrum der unterschiedlichen Interessen von Eltern, Mitarbeitern und Trägern haben Leitungskräfte zu strukturieren, sortieren, delegieren und „ die Grenzen des Machbaren für sich [zu] erkennen und [zu] nutzen“ (33). Mit mehrseitigen Fragebögen zur Selbsteinschätzung können die LeserInnen ihre Fähigkeiten, Talente und Begabungen bewerten und den eigenen Führungstyp zu erkennen. In Anlehnung eines Fußball-Teams folgert die Autorin: „Letztlich ist klar, dass es kein Team ohne Trainer und keine Kita ohne Leiterin schafft, über einen längeren Zeitraum gute Leistungen abzurufen.“ (50)

3. Souverän leiten leicht gemacht (53-64). Grundlegend ist die Haltung: Prozesse entschleunigen und Verantwortung für das eigenen Wohlbefinden übernehmen. „Die Ebene der Beziehung und der Beziehungsgefüge zwischen Träger, Leiterin und Mitarbeiterinnen sollte deswegen in das Zentrum institutioneller Überlegungen gelangen und von den Leitungen mit Prioritätsplatz Nummer 1 eingefordert werden.“ (61) Übungen zur Teamentwicklung oder einer bewegten Teamsitzung wie auch die Anregung zu einem dialogischen Vorstellungsgespräch ergänzen die inhaltliche Darstellung.

4. Gesund bleiben: mobile Tankstellen für Leiterinnen (65-76). „Mobile Tankstellen“ werden mit Beispielen für die Erhaltung der eigenen Gesundheit und des eigenen Wohlbefindens vorgestellt, um „im Gleichgewicht und in der Ruhe zu bleiben“ (66)

  • Tageswunschzettel „hierauf freue ich mich“
  • Wellness-Spaziergang
  • Klares Profil zeigen und unterscheiden, welche Angelegenheiten Team- bzw. Leitungsentscheidungen sind.
  • Das Büro-/Leiterinzimmer als Energiequelle nach den eigenen Bedürfnissen gestalten
  • Das Führen eines Tagebuchs hilft die eigenen Arbeit (Sorgen, Bedenken, Erfolge, Vorhaben) zu reflektieren
  • Lange Arbeitstage benötigen lange Pausen
  • Geschichten erzählen in den Kita-Alltag und das Kita-Team einbauen

5. Team und Leiterin sind Herz und Motor einer Kita (77-101). „Als Leiterin ist es … sinnvoll, in die Teamkultur und das professionell-friedvolle Miteinander viel Energie und Zeit zu investieren.“ (86) Mit zahlreichen Praxistipps und konkreten Beispielen gibt die Autorin ihren LeserInnen konkretes Handwerkszeug in die Hand für den konstruktiven Umgang mit Konflikten und kommunikativen Stolpersteinen.

Diskussion

Angesichts der Realitätsbedingungen in Kindertagesstätten mit einer hohen Arbeitsbelastung, einer häufig engen Personaldecke und einem hohen Krankenstand könnte die zugewandt empathische und auch visionäre Haltung der Autorin als träumerisch und realitätsfern gewertet werden. Mit ihrer Aufforderung „viel Freude beim Träumen“ (102) zu haben, stellt die Autorin jedoch eine Haltung in den Mittelpunkt, sich die ureigene Freude am Beruf der Erzieherin zu bewahren, die für eine große Anzahl der Fachkräfte auch Motivation bei der Berufsentscheidung war. Dieses Buch ist daher „kein konventionelles Leitungs-Handbuch. Eine Aufzählung aller Rechtsvorschriften werden Sie hier vergeblich suchen…[es] soll Ihnen dabei helfen, Ihre Rolle für sich ganz individuell auszufüllen und Ihren eigenen Leitungsstil zu entwickeln.“ (5) Der Schwerpunkt liegt daher auf Anregungen zur Reflexionen der eigenen Persönlichkeit mit dem Ziel eine ausgewogene Balance zwischen den hohen und vielfältigen Anforderungen und den eigenen persönlichen Möglichkeiten zu finden. Mit dieser Haltung kann sich ein Raum für Wohlbefinden und größere Gelassenheit öffnen und auf die Atmosphäre in der Kindertagesstätte ausstrahlen. Leitungskräfte sollten sich daher ihrer Vorbildfunktion für Erzieherinnen, Eltern und Kinder bewusst sein.

Fazit

Mit seinem besonderen Schwerpunkt fällt dieses Leitungsbuch „aus dem Rahmen“ und ist jeder Leitungskraft zu empfehlen, die ihre Tätigkeit abseits von Qualitätsstandards und Rechtsvorschriften aus einem Blickwinkel des Wohlbefindens betrachten will.


Rezensentin
Jutta Daum
Erziehungswissenschaftlerin (M.A.), Gießen
E-Mail Mailformular


Alle 9 Rezensionen von Jutta Daum anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Jutta Daum. Rezension vom 06.09.2017 zu: Heike Heilmann: Eine Kita leiten - souverän, engagiert, beherzt. Der Mutmacher für Leiterinnen mit vielen Praxistipps und Übungen. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2016. ISBN 978-3-8346-2892-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/21932.php, Datum des Zugriffs 14.12.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!