socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Melanie Nind, Kathy Hall u.a.: Research Methods for Pedagogy

Cover Melanie Nind, Kathy Hall, Alicia Curtin: Research Methods for Pedagogy. Bloomsbury (New York, NY 10018) 2016. 296 Seiten. ISBN 978-1-4742-4281-3. 29,30 EUR.
Recherche bei LOC.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Forschungsmethodische Einführungen liefern über einen häufig binären Zugang – qualitativ und quantitativ – relevante Grundlegungen über ein notwendiges Handwerkszeug. In unterschiedlichen Qualifikationsphasen und Arbeitskonstellationen fungieren diese Lehrbücher dann als Ratgeber bei mehr oder minder konkreten Fragestellungen hinsichtlich des zu bearbeitenden Themenschwerpunktes inklusive der anzuwendenden Methodik und nehmen über diesen situativen Charakter die Rolle klassischer Nachschlagewerke ein. Dass pädagogische Fragestellungen indes mehr als ein forschungsmethodisches Handwerkszeug erfordern und Forschende sich ebenso mit konstituierende Rahmenbedingungen und Konzepten von Pädagogik selbst auseinandersetzen müssen, um eine begründete Auswahl ihrer Methoden vorzunehmen, verdeutlichen Nind, Curtin und Hall. Dieser Rahmen erfordert mehr als die binäre Sortierungsdimension ‚qualitativ – quantitativ‘, macht unterschiedliche Zugänge bedeutsam und insofern zur Grundlage. Wie jedoch verschiedene pädagogische Kontexte, theoretischer Rahmen und Forschungsansätze Interdependenzen aufbauen, wird in „Research Methods for Pedagogy“ (Hervorh.M. D.) erörtert. Und dass – des Weiteren – die Haltung der Forschenden inklusive ihrer Vorstellung über zentrale pädagogische Dimensionen (p. 117) den Anlass für forschungsmethodische Überlegungen und Interpretationen liefern, stellen die Autorinnen über ihren persönlichen soziokulturell-geprägten pädagogischen Zugang eingangs heraus.

Autorinnen

Melanie Nind ist Professorin für Erziehungswissenschaft an der University of Southampton (Vereinigtes Königreich) und u.a. Co-Herausgeberin des „International Journal of Research & Method in Education“.

Alicia Curtin ist Dozentin, Kathy Hall Professorin für Erziehungswissenschaft am University College Cork (Irland). Hall leitet die dortige School of Education.

Aufbau und Inhalt

Nebst einem umfassenden Glossar, das zu Beginn des Werkes diverse mit Forschungen/ Forschungsmethoden innerhalb pädagogischer Konstellationen verwachsene Begriffe erläutert, werden in einem ersten Abschnitt unterschiedliche theoretische Perspektiven eingeführt, welche in einem zweiten Schritt vor dem Hintergrund unterschiedlicher Pädagogiken und unterschiedlicher Herangehensweisen herausgearbeitet werden.

Nach diesen theoretischen Vorüberlegungen liefert der zweite große Abschnitt verschiedene Einsichten in pädagogische Kontexte (frühkindliche Bildung, Forschungen in und außerhalb der Schule) und knüpft an die bereits zu Beginn aufgegriffene Struktur an. Sinnabschnitte innerhalb der drei großen Kapitel werden immer wieder mit Fallbeispielen verzahnt. Diese Fallbeispiele verknüpfen Forschungsstränge und Methoden in den drei Zusammenhängen exemplarisch mit Studien für den angeschnittenen Teilbereich. So wird das Thema produktive Unterrichtskommunikation (Kapitel 5, pp. 110 ff.) nach Verweisen, bspw. zum bekannten IRF-Muster (initiation-response-feedback), mit Fallbeispielen zur Kombination verschiedener ethnographischer Methoden verdeutlicht. Von besonderem Interesse, da einen besonderen Einblick in die Untersuchung liefernd, ist dabei das vorgestellte Transkriptionsmanual.

Der abschließende Abschnitt drei verzahnt die zuvor dargelegten Handlungsfelder mit den schwer zugänglichen pädagogischen Elementen, die unter Umständen „(…) begin to reach the hidden and the hard-to-know“ (p. 159). Anknüpfend an die skizzierten Zugänge wird Pädagogik hierbei als Interaktion, Verkörperung oder Raum bearbeitet und es werden Beispiele möglicher Forschungszugänge verdeutlicht.

Diskussion und Fazit

Das Buch liefert einen verständlichen Überblick in den Zusammenhang von Forschungsmethoden, theoretischer Rahmung und pädagogischen Kontexten. Wenngleich die Fallbeispiele häufig auf Studien aus dem britischen Raum basieren, kann hierüber ein klares Bild der mit den Handlungsfeldern (sowie Forschungen in diesen) und pädagogischen Elementen verknüpften Problemstellungen sowie den Anforderungen an das methodische Vorgehen geliefert werden. Dabei wird über (aktuelle) Themenfelder, empirische Befunde und innewohnende Probleme die Perspektivenübernahme eröffnet, die zur Reflexion möglicher Zugänge einlädt. Noch deutlicher werden diverse forschungsmethodische Zugänge im abschließenden Abschnitt vor dem Hintergrund versteckter oder nur schwer zugänglicher pädagogischer Aspekte vorgestellt. Damit wird für Leser/innen eine theoretische Vorüberlegung (hinsichtlich des zu untersuchenden Feldes inklusive der damit verwachsenen Problemstellungen) und Anwendung von Methoden verknüpfende Einführung geboten, die einen großen Fundus von Studien in die Betrachtung einfließen lässt.

Summary

In their book “Research Methods for Pedagogy”, Nind, Curtin, and Hall are focusing a twofold character. First, scholars conduct research in a specific field while their (theoretical) stances on pedagogy directly influence the chosen method and the interpretations of the results. Second, different Pedagogies require different methods. Whereas this statement sounds relatively simple, it points out the interdependent relationship of theoretical stance, pedagogical context, and research approach. After drawing a theoretical introduction, the authors outline a contextual perspective in the second section. In the third section, they conclude these thoughts by showing the hidden aspects of pedagogy and name appropriate research methods to explore those aspects. By using an accessible language and drawing clear picture that is mentioned in perfectly selected case studies, Nind, Curtin, and Hall provide us with an introduction in research methods that is far away from the classical genre. By doing so, an often-neglected perspective is offered that should be provided in introductory books.


Rezensent
Mathias Dehne
Student an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Studentische Hilfskraft und Tutor am Institut für Erziehungswissenschaft
E-Mail Mailformular


Alle 5 Rezensionen von Mathias Dehne anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Mathias Dehne. Rezension vom 19.03.2018 zu: Melanie Nind, Kathy Hall, Alicia Curtin: Research Methods for Pedagogy. Bloomsbury (New York, NY 10018) 2016. ISBN 978-1-4742-4281-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/22113.php, Datum des Zugriffs 18.07.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!