socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Alexis Fritz, Michael Fischer u.a. (Hrsg.): Entscheidungen im Management christlicher Organisationen

Cover Alexis Fritz, Michael Fischer, Georg Beule, Wolfgang Heinemann (Hrsg.): Entscheidungen im Management christlicher Organisationen. Lambertus Verlag GmbH (Freiburg) 2016. 248 Seiten. ISBN 978-3-7841-2828-3. D: 19,00 EUR, A: 19,60 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die Autoren widmen sich dem Thema der Entscheidungen im Management christlicher Organisationen und unterstellen damit gleichzeitig, dass es in den unterschiedlichen Organisationen auch unterschiedliche Entscheidungswege, -formen und -strategien gibt. Sie stellen zunächst fest, das gerade christliche Unternehmen unter einem besonderen Legitimationsdruck, auch bezüglich ihrer Entscheidungen stehen. Sie müssen neben den finanziellen und gesellschaftlichen Bedingungen auch ihren besonderen Auftrag als christliche Organisationen deutlich machen. Dies gleichzeitig vor allem dann, wenn sie sich damit von anderen nicht christlich intendierten Organisationen deutlich abheben und ihren eigenen Mehrwert darstellen wollen.

Ziel des Buches ist es daher genau für diese Situationen Perspektiven zu eröffnen und praxisgeleitete Impulse anzubieten.

Aufbau und Inhalt

Im ersten Kapitel geht es um die Grundlagen des Managements in christlichen Einrichtungen, der Philosophie die dort vor allem auch prozesshaft vorherrscht. Aber auch um die Findung von Kriterien nach denen ethisch verantwortet Entscheidungen getroffen werden können und müssen.

Im zweiten Kapitel lenken die Autoren den Blick auf ethische Entscheidungen und entwickeln dort einen Leitfaden für alle Entscheidungen innerhalb einer Organisation, egal, an welcher Stelle diese stattfinden. Dieser Leitfaden zeigt die Gestaltung von Eigenreflektion und gemeinschaftlichen Konferenzen auf in denen Entscheidungen getroffen werden bzw. getroffen werden sollen. Nach der Vorstellung dieses Leitfadens folgen Hinweise für die Implementierung und dem besonderen Rollenverständnis der Moderation in diesem Kontext. Gerade der Moderator muss dabei über einer spezifischen ethischen Kompetenz verfügen um diese Funktion voll auszufüllen und die angeschobenen Prozesse positiv zu gestalten.

Im dritten Kapitel schließen sich die Erfahrungen aus der Praxis an. Sie sollen und können den Entscheidern Mut machen ihre Entscheidungen auf eine ethische Grundlage zu stellen die dann auch das je spezifische Profil einer christlichen Einrichtung deutlich und sichtbar machen. Es werden hier vier konkrete Praxisbeispiele kurz dargestellt. Die Erfahrungen mit der Anwendung des Leitfades auf den verschiedensten Entscheidungsebenen christlicher Organisationen machen die Universalität des Einsatzes des erstellten Leitfadens sichtbar und erkennbar. Von Ihren persönlichen Erfahrungen mit der Umsetzung und dem Umgang mit dem Leitfaden in der täglichen Praxis berichten Einrichtungsleitungen als Entscheider innerhalb eines Ortscaritasverband oder auch die Mitarbeiter eines Diözesanen Spitzenverbandes die für ihre angeschlossenen Träger entscheiden. Darüber hinaus berichtet eine Krankenhausoberin von ihrem Einsatz des Leitfadens als Hilfestellung in ihren alltäglichen Entscheidungen.

Im vierten Kapitel schließlich kommen externe Fachexperten zu Wort und kommentieren die Methode ethischer Entscheidung mittels des vorgestellten Leitfades. Im Fokus steht hier z.B. das St. Galler Management-Modell. Hierbei wird aus Sicht der Managementtheorie die Praktikabilität und der Nutzen des Leitfadens diskutiert und kritisch bewertet. Ein weiteres Statement erfolgt zu den prozessualen und inhaltlichen Kriterien für die Entscheidungen die im Management aus Sicht christlicher Organisationen erfolgen. Das Zentrum der Betrachtung liegt hier auf der Besonderheit ethisch begründeter Managemententscheidungen und deren besonderer christlicher Begründung im Führungsalltag.

Fazit

Mit dem Buch wollen die Autoren Entscheidungen des Managements in christlichen Organisationen unterstützen und ethisch neu verorten. Mit Hilfe des Leitfadens „ethisch entscheiden“ soll eine Handlungshelfe nutzbar gemacht werden die im alltäglichen Führungshandeln eingesetzt werden kann. Das vorgestellte Projekt zur Implementierung dieses Leitfadens dient dabei sowohl als Anleitung als auch als kritische Betrachtung der besonderen Form der Entscheidungsfindung im Management christlicher Organisationen. Ziel ist es das Spezifische der Entscheidungen in einem christlichen Umfeld zu identifizieren und gleichzeitig für die Ausführenden und die Außenstehenden erfahrbar und begründbar zu machen.


Rezensentin
Diplom Sozialpädagogin Monika Jansen
Erziehungswissenschaftlerin (M.A.) und Master of Organizational Management (MoM), ist tätig als Referentin für ambulante Dienste, Bereich Wirtschaft und Statistik eines großen Wohlfahrtsverbandes. Langjährige Berufserfahrung in Führungspositionen der unterschiedlichen Arbeitsfelder der Altenhilfe. Herausgeberin der beiden Werke „Pflege & Management“ und Pflegehandbuch des DUZ-Verlages.
E-Mail Mailformular


Alle 21 Rezensionen von Monika Jansen anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Monika Jansen. Rezension vom 18.05.2017 zu: Alexis Fritz, Michael Fischer, Georg Beule, Wolfgang Heinemann (Hrsg.): Entscheidungen im Management christlicher Organisationen. Lambertus Verlag GmbH (Freiburg) 2016. ISBN 978-3-7841-2828-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/22123.php, Datum des Zugriffs 23.03.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Geschäftsführer (w/m/d), Rastatt

Fachbereichsleiter/in, Nordhessen

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung