socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Wolfgang Jetter: Praxistraining Einstellungs­interviews

Cover Wolfgang Jetter: Praxistraining Einstellungsinterviews. Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft · Steuern · Recht GmbH (Stuttgart) 2016. 192 Seiten. ISBN 978-3-7910-3478-2. D: 39,95 EUR, A: 41,10 EUR, CH: 53,90 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autor

Wolfgang Jetter, Diplom-Psychologe, ist studierter Organisationspsychologe. Im Jahr 2007 hat er nach verschiedenen Stationen in der Industrie und in Beratungsunternehmen die Jetter Management GmbH in St. Gallen gegründet. Schwerpunkte seiner Arbeit sind unter anderem die Personalauswahl und das Performance Management.

Entstehungshintergrund

Jeder, der sich um eine Arbeitsstelle beworben hat, wird in irgendeiner Form auch ein Einstellungsgespräch geführt haben. Sei es am Telefon, beim fast privaten Plausch mit einem Personaler oder eben auch in Form eines strukturierten Einstellungsinterviews. Gefühlsmäßig kann es sich vom netten Smalltalk bis zum investigativen Spießrutenlaufen handeln. Je unvorbereiteter Personalverantwortliche an ein solches Gespräch herangehen, nach dem Motto „Dann erzählen Sie mal.“ oder „Warum bewerben Sie sich bei uns?“, umso ineffizienter sind die Interviews und das Ergebnis des Gesprächs ist kaum verlässlich. Das vorliegende Buch soll dem entgegenwirken: prägnante und praxisnahe Beschreibung der Erfolgsfaktoren, anschauliche Visualisierung der Interviewtechniken, dazu Übungen und Kontrollfragen sowie eine Software des Autors für Umsetzungstools runden das „Paket“ ab.

Aufbau

Das Buch ist für betriebliche Praktiker gedacht und in einem entsprechenden Sprachstil geschrieben. Zudem ist ein multimediales Konzept hinterlegt, das heißt mit dem Kauf des Buches wird auch der Zugang zu elektronischen Medien ermöglicht. Dieses sind Videobeispiele, die direkt über QR-Codes im Buch abrufbar sind, Downloads von Praxisunterlagen sowie der Zugang zur Demoversion eines softwaregestützten Interviewtools. Der Autor spricht daher von einem „Workbook“; vielleicht hätte man den Anglizismus vermeiden und von einem Übungsbuch sprechen können.

Inhalte

Teil 1: Grundlagen. In zwei Kapiteln werden die theoretischen Grundlagen der Personalauswahl referiert. Kapitel 1 beschreibt die Ziele und methodischen Grundlagen der Personalauswahl von den Gütekriterien bis hin zu Skizzierungen einiger Personalauswahlmethoden. In Kapitel 2 geht es um das Interview als Personalauswahlmethode, bei der strukturierte und unstrukturierte Interviews sowie Verhaltensbeschreibungen und situative Interviews vorgeschrieben werden. Zu diesem Teil kann auch das angefügte Literaturverzeichnis gerechnet werden.

Teil 2: Praxis des Einstellungsinterviews. Dieser Teil ist wesentlich umfassender und in drei Phasen mit insgesamt zehn Kapiteln unterteilt. Phase 1 lautet Bewerbergespräche planen und beginnt mit Kapitel 3 Anforderungen ermitteln. Es wird beschrieben, was Anforderungen sind und wie man ein Anforderungsprofil entwickelt. Kapitel 4 handelt um die richtige Vorauswahl, indem geschildert wird, anhand welcher Kriterien Bewerbungsunterlagen ausgewertet werden. In Kapitel 5 lernt man, einen Interviewleitfaden zu erstellen bis hin zur Anzahl der Fragen. Kapitel 6 schließlich zeigt, wie man günstige Rahmenbedingungen schafft, inhaltlich und organisatorisch gestaltet sowie mit einer Checkliste überprüft. Die Phase 2 widmet sich dann dem Führen der Bewerbergespräche selbst. Ganz pragmatisch werden in Kapitel 7 hierzu wirksame Interviewtechniken geschildert, vom Verhalten über die Fragetechniken bis hin zur Steuerung des Interviews. Ein strukturiertes Interview besteht, wie der Name schon sagt, aus Interviewphasen; wie man diese effizient gestaltet, wird in Kapitel 8 geschildert. Das gesamte Kapitel 9 ist dem Training gewidmet: Übungsinterviews durchführen. An das Interview schließt sich die abschließende, dritte Phase an: Bewerbergespräche auswerten. Kapitel 10 erläutert die Interviewauswertung in einzelnen Schritten und endet mit der Auswahlentscheidung. Die beiden abschließenden Kapitel 11 Softwareunterstützung und 12 Downloadbereich stellen die Verbindung zu den elektronischen Medien dieses Workbooks her.

Diskussion

Was zunächst positiv auffällt ist das sehr ansprechende und übersichtliche Layout sowie die Kürze des Textes. Man findet sich schnell in dem Arbeitsbuch zurecht. Die vielen Abbildungen, Beispiele sowie Lernziele erleichtern das Verständnis und Lernen sehr. Daher kann man im besten Sinne von einem Workbook sprechen, wie es in Nordamerika an den Universitäten gang und gäbe ist. Auch dort, wo wissenschaftliche Quellen zitiert und Erkenntnisse geschildert werden, entsprechen sie dem Stand der Wissenschaft. Für den Wissenschaftler ist daher allerdings auch nicht viel Neues dabei, der Erkenntnisgewinn hält sich in Grenzen, zumal eine theoretische Diskussion fehlt. Aber dieses ist der Zielsetzung des Buches geschuldet: pragmatisch den Praktiker bei der Personalauswahl zu unterstützen.

Soweit so gut! Vor einem muss trotz aller positiven Bewertung gewarnt werden: auch ein noch so gut vorbereitetes und fundiertes Einstellungsinterview hat keine Erfolgsgarantie, wie es suggeriert wird. Angesichts der hohen Komplexität von Arbeitstätigkeiten und den sie ausübenden Menschen mit all ihren kognitiven, emotionalen und physischen Strukturen und Erfahrungen ist und bleibt „Matching Men and Work“ eine Illusion. Frank Parsons hat am 1. Mai 1909 sein Buch „Choosing a Vocation“ veröffentlicht, in dem genau dieser Ansatz mit der Personal Investigation, der Industrial Investigation und „The Organization and the Work“ dargestellt wurden. Die Grenzen dieses Konzepts sind in den letzten mehr als einhundert Jahren im Rahmen des Career Counseling oft aufgezeigt worden. Die oft untersuchte prognostische Validität einer Auswahlmethode für die Voraussage des Berufserfolgs (siehe Seite 9) krankt allein schon daran, wie man den Berufserfolg misst: welche Kriterien, welche Indikatoren, welcher Zeitraum werden zugrunde gelegt, wie werden intervenierende Variablen wie der Arbeitsmarkt ausgeschlossen etc.? Und „Eignung“ als konzeptionelle Grundlage der Personalauswahl ist angesichts der Problematik der Operationalisierung sicherlich auch in Frage zu stellen. Und schließlich sind Arbeitsverhältnisse vor allem Prozesse, bei denen sich die Menschen, die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen, die Arbeitsanforderungen und die Arbeitsorganisation ständig verändern; was beim Einstellungsinterview noch gut zusammenpasste, kann sich schnell ins Gegenteil verkehren.

Fazit

Dieses Buch bildet keinen wissenschaftlichen Diskurs über die Vorhersagegenauigkeit des strukturierten Einstellungsinterviews für den Berufserfolg ab. Wie in der Einleitung ausgeführt ist es ein Praxistraining und keine wissenschaftliche Reflexion. Vielmehr wird angenommen, dass ein strukturiertes Einstellungsinterview das beste Verfahren ist, um die geeigneten Bewerber auszuwählen. In einer Zeit, in der die teuren und aufwendigen Assessment Center-Verfahren zunehmend in Misskredit geraten, passt eine solche Aussage geradezu perfekt. Berücksichtigt man diese Ausgangsbedingung, dann hat man ein Workbook, das gerade für den Praktiker ungemein hilfreich sein kann. Es ist wie ein gutes Kochrezept: stimmig, vollständig, mit den richtigen Ingredienzien, Kochgeschirr und Abläufen. Um im Bild zu bleiben: Wer kochen kann, wird am Ende ein hervorragendes Gericht auf den Tisch zaubern – oder hier genau den richtigen Bewerber oder die richtige Bewerberin damit auswählen. Das Phasenmodell des Autors kann sich jeder Personalverantwortliche als Blaupause für seine Personalauswahl via Einstellungsinterview nehmen.


Rezensent
Prof. Dr. Rüdiger Falk
em. Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Human Resource Management und Berufsbildung sowie Sportmanagement an der Hochschule Koblenz
E-Mail Mailformular


Alle 162 Rezensionen von Rüdiger Falk anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Rüdiger Falk. Rezension vom 20.02.2017 zu: Wolfgang Jetter: Praxistraining Einstellungsinterviews. Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft · Steuern · Recht GmbH (Stuttgart) 2016. ISBN 978-3-7910-3478-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/22166.php, Datum des Zugriffs 21.08.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung