socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Regina Groot Bramel: Übergänge. Wie wir Kinder dabei gut begleiten

Cover Regina Groot Bramel: Übergänge. Wie wir Kinder dabei gut begleiten. Klaus Münstermann Verlag (Ibbenbüren) 2017. 120 Seiten. ISBN 978-3-943084-20-7. 14,50 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Autorin

Regina Groot Bramel ist Sozialpädagogin und Reittherapeutin, aber auch Mutter, Pflegemutter und Großmutter.

Thema

Übergänge kennzeichnen das Leben, alltägliche und existenzielle. Wie es an diesen Schaltstellen gelingen kann, Brücken zu bauen und Wege zu ebnen, ist Thema dieses Buches.

Aufbau und Inhalt

Die Themen des Buches sind zu drei Teilen geordnet.

Im ersten Teil geht es um alltägliche Übergänge. Diese werden als Übergänge im Tagesverlauf (morgens, mittags und abends) dargestellt, differenziert für verschiedene Altersstufen (Baby, Kleinkind, Kindergartenkind, Grundschulkind, Teenager). Im Anschluss an wörtliche Schilderungen („Momentaufnahmen“) von Eltern werden „Baumaterialien“ für den Übergang diskutiert; „geglückte Momentaufnahmen“ geben Hoffnung.

Beispielhaft an einer Elterngruppenarbeit in einer Erziehungsberatungsstelle werden im zweiten Teil fünf Schritte vorgestellt, die in den Turbulenzen von Entwicklungskrisen hilfreich sein können; in denen jeweils unterschiedliche Perspektiven eingenommen werden:

  • „Lupenblick“,
  • „Prioritätenblick“,
  • „Zielblick“,
  • „Panoramablick“,
  • „Rückblick“

Zwei weitere ausführliche Erfahrungsberichte verdeutlichen die Vorgehensweise.

Aus Übergangssituationen, die nicht gestaltet und bearbeitet werden, bei denen keine „Brücke“ gebaut wurde, können Krisen erwachsen. Wie dann aus Abbrüchen wieder Übergänge werden können, zeigt der dritte Teil. Es werdenvier Schritte für den „Durchgang“ vorgestellt:

  1. Vorbereitung,
  2. Hoffnung,
  3. Handlung,
  4. Haltung (wenn kein Handlungsspielraum gegeben ist)

und an ausführlichen Beispielen existenzieller Krisen (Früh- und Todgeburt, Behinderung, Tod, Fremdunterbringung) erläutert.

Diskussion

Das Buch führt von den alltäglichen Krisen zu den großen existenziellen Krisen. Aber auch diese „kleinen“ Krisen können sehr belastend sein und alle Beteiligten brauchen Hilfe.

Einfühlsam geht die Autorin auf die geschilderten Probleme ein, nimmt sie ernst, kann aber auch die notwendige Ruhe und Gelassenheit vermitteln. Tägliche Routine ist wichtig, aber kein Dogma. Es werden nicht nur Ratschläge gegeben, sondern es wird deutlich, dass es wichtig ist, die verschiedenen Bedürfnisse und Sichtweisen jedes Einzelnen zu verstehen. Gute Lösungen können nur Lösungen sein, die dies berücksichtigen.

Das Bild der Baustelle gefällt mir gut: Unser Leben ist unfertig. Es muss improvisiert werden. Es gibt Material, auf dem man aufbauen kann, aber du musst bauen. Und: die Eltern sind Baumeister der Übergänge, die das Ziel kennen.

Das kleine Büchlein kann ein wertvoller Ratgeber sein.

Fazit

Das Buch hat Übergänge im Leben zum Thema, von (all-)täglichen Übergangen bis zu existentiell kritischen Übergängen. Es werden strukturiert, aber auch sehr einfühlsam methodische Zugänge vermittelt, die im Einzelfall sehr hilfreich sein können, „Baumaterialen“ zum Bau tragfähiger Brücken. Das kleine Büchlein kann ein wertvoller Ratgeber sein und ist zu empfehlen.


Rezensent
Dr. Dipl.-Psych. Lothar Unzner
Leiter der Interdisziplinären Frühförderstellen im Landkreis Erding im Einrichtungsverbund Steinhöring
E-Mail Mailformular


Alle 140 Rezensionen von Lothar Unzner anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Lothar Unzner. Rezension vom 14.11.2017 zu: Regina Groot Bramel: Übergänge. Wie wir Kinder dabei gut begleiten. Klaus Münstermann Verlag (Ibbenbüren) 2017. ISBN 978-3-943084-20-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/22401.php, Datum des Zugriffs 23.11.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Erzieher/in und Kinderpfleger/in für Waldorfschule, München

Leiter/in für Kindertagesstätte, Osterholz-Scharmbeck

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!