socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Jule Hildmann: Schatzkiste der Simple Things

Cover Jule Hildmann: Schatzkiste der Simple Things. Eine Sammlung erlebnisorientierter Aktivitäten mit Alltagsmaterial. ZIEL Verlag (Augsburg) 2017. 182 Seiten. ISBN 978-3-944708-52-2. D: 19,80 EUR, A: 20,40 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Buch zeigt wirkungsvolle Teamaufgaben mit Hilfe von Alltagsmaterialien auf.

Autorin

Jule Hildmann, Dr., Sonder- und Erlebnispädagogin, Systemische Beraterin und Begründerin von SimpleThings. Mitglied im Lehrtrainerteam des Centrums für Erlebnispädagogik Volkersberg, z.Zt. wissenschaftliche Mitarbeiterin an der University of Edinburgh.

Entstehungshintergrund

In der praktischen Arbeit wurde es nötig, ohne großen Material- und Kostenaufwand Trainings und Veranstaltungen durchführen zu können. Im Rahmen der Promotion entstand das Konzept von SimpleThings und im weiteren Verlauf dieses Nachschlagewerk.

Aufbau und Inhalt

In der Einführung plädiert Hildmann dafür, Dinge einfacher zu machen. So kann der/ die TrainerIn mit leichtem Gepäck reisen. Hildmann macht sich dafür stark die adrenalinausschüttenden Übungen hinten an zu stellen.und sich für Achtsamkeitsübungen zu entscheiden. Damit würden Ziele und Erlebnisse, die die eigene Person betreffen, wieder stärker in den Fokus rücken.

Die Arbeit mit SimpleThings hat für Hildmann zwei Gründe: die Erkenntnis, dass mit einfachen Aufgaben intensiv gearbeitet werden kann und das Bedürfnis von Lehrern und Jugendarbeitern ohne großen finanziellen Aufwand und fachsportlichen Qualifikationen erlebnisorientiert arbeiten zu können. Dabei ist der „Geist“ von SimpleThings auch auf Moderationen, Übergänge, Auswertungen etc. zu übertragen.

Grundlagen sind für Hildmann die Einhaltung von Qualitätsmerkmalen für gute Erlebnispädagogik: Erlebnispädagogik ist in erster Linie Pädagogik in Abgrenzung zu Events oder Natursportarten. Ziel- und Prozessorientierung, sinnvoller Aufbau von Veranstaltungen (Wellenkonzept), Trainerkompetenzen und das Beherrschen eines Sicherheits- und Notfallmanagements sind für Hildmann die Merkmale.

Alle Kapitel sind gleich aufgebaut: nach der Einleitung, speziellen Lernzielen und Sicherheit/Rechtliches (mit Literaturempfehlungen) werden die einzelnen Aufgaben beschrieben. Die Schlagwörter sind: Themen, Ablauf/Regeln, Vorbereitung, Sicherheit, Varianten, Auswertung. Links steht immer eine Leiste mit: Altersgruppe, Gruppengröße, Material und Raum. Einfache Zeichnungen unterstützen die Vorstellung des Beschriebenen.

Das Buch ist in zwei große Kapitel geteilt:

  1. Naturnahe Räume: Park und Wiese, Wald, Nacht
  2. Städtische Räume: Innenstadt, Seminar- und Gruppenräume, Turnhalle

Es werden jeweils zehn Aufgaben vorgestellt.

In der Schnellsuchfunktion wird unterschieden nach:

  • Altersgruppe,
  • Gruppengröße,
  • Raum drinnen und
  • Raum draußen.

Dabei sind die geeigneten Aufgaben gekennzeichnet.

Am Schluss des Buches stehen ein sehr ausführliches Literaturverzeichnis und die Vorstellung der Autorin Jule Hildmann.

Diskussion und Fazit

Wie Hildmann selbst schreibt, wird durch dieses Buch das „Rad nicht neu erfunden“. Viele der Aufgaben sind so oder ähnlich bekannt. Doch der Blick auf Aufgaben, die nicht per se Eventcharakter haben oder Superlative sind, ist anders und bemerkenswert.

Das Buch richtet sich an erfahrene TrainerInnen, die Sicherheit in der Durchführung von Trainings haben. Um mit diesen SimpleThings einer Gruppe einen Spannungsbogen während eines Trainings zu bieten, braucht es Erfahrung im Umgang mit Gruppen, gutes pädagogisches Können und Moderationsfähigkeiten. Es kommt auf jeden Fall auf eine gute Präsentation der Aufgaben an und die eigene Überzeugung von der Sinnhaftigkeit und dem Erfolgswillen.

Für die meiste Aufgaben braucht es tatsächlich wenig Material und vieles davon befindet sich an den meisten Orten, ist leicht zu beschaffen und leicht zu transportieren: Wäscheklammern, Kartenspiel, Toilettenpapier, Zeitungspapier, Ball und einiges mehr.

Durch diese Aufgaben wird einmal mehr in den Mittelpunkt gestellt, dass Menschen auf unterschiedliche Weise erleben und wichtige persönliche Erfahrungen machen. So bekommen die TeilnehmerInnen ein Angebot von Aufgaben und Rollen, die nicht dem Motto: „Höher, schneller, weiter“ untergeordnet sind., sondern den Einzelnen in den Fokus nehmen. Die besonderen Erlebnisse können dann sein: eine gute Lösung für ein Problem gefunden zu haben, vor einer Gruppe zu sprechen, Botschafter einer Kleingruppe zu sein, sich zu überwinden, mit verbundenen Augen mitzumachen und vieles mehr. Viele bekannte Ängste oder auch vorgeschobene Argumente: Versagen vor der Gruppe, sich lächerlich machen, nicht gut auszusehen, Höhenangst etc. tauchen bei den SimpleThings nicht auf.

Hildmann hat hier ein Nachschlagewerk von praktischen Aufgaben vorgelegt, das dazu reizt, Aufgaben aus zu probieren und eine Faszination der SimpleThings auslöst. Ob man sich anschließend von anderen (Adrenalin dominierten) erlebnispädagogischen Aufgaben ganz verabschieden muss oder sollte, bleibt fraglich und ist sicher der Gruppe und dem Ziel des Trainings untergeordnet.


Rezensentin
Monika Pietsch
Training und Konstruktives Lernen
selbständige Trainerin und Beraterin, Schwerpunkt: Team- und Führungskompetenzen mit den Methoden des konstruktiven Lernens
Homepage www.training-konstruktiv.de
E-Mail Mailformular


Alle 52 Rezensionen von Monika Pietsch anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Monika Pietsch. Rezension vom 05.07.2017 zu: Jule Hildmann: Schatzkiste der Simple Things. Eine Sammlung erlebnisorientierter Aktivitäten mit Alltagsmaterial. ZIEL Verlag (Augsburg) 2017. ISBN 978-3-944708-52-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/22509.php, Datum des Zugriffs 19.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Assistenz (w/m/d) für Kindergartenverwaltung, Heilbronn und Erlenbach

Referent (w/m/d) Service Learning, Augsburg

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung