socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hanspeter Lanz: Konfliktmanagement für Führungskräfte

Cover Hanspeter Lanz: Konfliktmanagement für Führungskräfte. Konflikte im Team erkennen und nachhaltig lösen. Springer (Wiesbaden) 2016. 43 Seiten. ISBN 978-3-658-10594-5. D: 9,99 EUR, A: 10,27 EUR, CH: 11,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.
Siehe auch Replik oder Kommentar am Ende der Rezension.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Essential „Konfliktmanagement für Führungskräfte – Konflikte im Team erkennen und nachhaltig lösen“ soll hilfreiche Perspektiven aufzeigen, wie Diagnosen von Problemen, Lösungsmöglichkeiten- und -instrumente in Teams durch Führungskräfte erarbeitet werden können. Der Autor beschreibt eine professionelle Herangehensweise an Problemen im Team und zeigt auf, wie diese systematisch bearbeitet werden können. Hierbei zeigt er verschiedene Perspektiven und Blickwinkel aus Sicht der Führungskraft und der Mitarbeiter auf.

Das Thema des Essentials ist ein sehr aktuelles Thema und wird in vielen Veröffentlichungen aufgegriffen. Dort wo Menschen in Teams arbeiten, entstehen immer wieder Konflikte und Führungskräfte stoßen oft an ihre Grenzen. Der Autor geht im speziellen auf die systemische Sichtweise ein.

Autor

Hanspeter Lanz ist systemischer Coach und Wirtschaftsmediator. Er war selbst 20 Jahre in Führungspositionen.

Aufbau und Inhalt

Das Essential umfasst folgende Abschnitte.

Einleitung. Der Autor führt den Leser in das Thema ein – Konflikte im Team. Hierbei stellt er ein Beispiel aus der Praxis vor, aus der Personalabteilung eines Unternehmens.

Der lineare Blick – Wo liegt das Problem? Der Autor geht in diesem Kapitel auf die Identifizierung des Problems/ des Konflikts ein. Hierzu beschreibt er an einem praktischen Beispiel die Suche nach den Gründen, Ursachen und Auslöser des Konflikts. Alternative Vorgehensweisen auf Einzelgesprächsebene und Teamebene werden aufgeführt. Der Autor zeigt Grenzen der analytisch-linearen Vorgehensweise auf. Diese ist zu eindimensional bei komplexen Konflikten, an dem ein ganzes Team beteiligt ist. Konflikte sind als Prozesse der Kommunikation der Konfliktbeteiligten zu sehen, aus dem ein Kreislauf entstanden ist. Um diese Prozesse zu analysieren bedarf es weitgehender Instrumente und Grundhaltungen.

Der Prozess-Blick – Systemische Sichtweise. Das systemische Denken wird als Gegenmodell zur linear-kausalen Betrachtungsweise dargestellt. Die Betrachtungsweise wird auf das jeweils wirksame System gerichtet anstatt sich mit Ursachen beeinflussende Kriterien zu beschäftigen. Nachdem der Autor das „System“ definiert, geht er auf Annahmen systemischen Denkens und Handelns ein: Verhalten ist immer kontextbezogen, „Die“ Wirklichkeit existiert nicht, Zirkularität und Muster. Systemische Interventionen werden vorgestellt, die den Fokus auf die Suche nach entwicklungsorientierten wertschätzenden hilfreichen Kompetenzen legen. Folgende systemische Interventionen werden in diesem Kapitel erklärt: Kontextanalyse, Einbezug subjektiver Deutungen und Hypothesen bilden. Mit den systemischen Interventionen sollen bestimmte Veränderungen angestoßen werden: Perspektivenwechsel, Muster unterbrechen, Sinn für Ressourcen und Möglichkeiten und Wirklichkeiten verändern.

Ein Werkzeugset für Teamkonflikte. Systemisches Handeln besteht größtenteils aus Fragen. Der erste Teil dieses Kapitels beschäftigt sich mit den verschiedenen Fragetypen, die unterstützen können, um ein Bild einer Situation zu entwickeln. Des Weiteren werden Fragen vorgestellt, die Führungskräften bei Konflikten im Team als Selbstanalyse hilfreich sein können. Das Kapitel wird beendet mit der Vorstellung von Verhaltensspielen, die helfen sollen, sich in verschiedene Rollen ein zu denken und somit andere Perspektiven wahr zu nehmen.

Schlussbemerkung. In der Schlussbemerkung geht der Autor nochmal auf die Komplexität der Konflikte und deren Lösungssuche ein. Die Lösung des Beispiels aus der Praxis wird aufgeklärt. Exemplarisch werden die getroffenen Interventionen beschrieben und aufgezeigt, welche Auswirkungen ein Perspektivenwechsel mit sich bringen kann.

Diskussion und Fazit

Das Essential „Konfliktmanagement für Führungskräfte – Konflikte im Team erkennen und nachhaltig lösen“ ist eine sehr gute Einführung in das systemische Denken und Handeln. Dieses ist leider durch den Titel des Essentials nicht klar zu erkennen.

Das Essential ist inhaltlich gut strukturiert aufgebaut. Es ist sprachlich leicht verständlich und durch die flüssige Ausdrucksweise motiviert es zum weiterlesen. Auf wenigen Seiten reduziert der Autor die wichtigsten Inhalte der systemischen Sichtweise und gibt dem Leser das Gefühl einen umfangreichen Überblick über das Thema bekommen zu haben.

Der Autor zeigt auf, wie komplex und vielschichtig Konflikte im Team sein können. Lösungen sind nicht einfach zu finden und es bedarf individueller Lösungsmöglichkeiten. Diese und hilfreiche Perspektiven zur Diagnose sowie Lösungsinstrumente für Konflikte im Team werden vorgestellt.

Der Autor führt gleich zu Beginn ein Beispiel aus der Praxis ein, dass sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht. Der Autor geht inhaltlich immer wieder auf das Beispiel ein und erklärt das Denken und Handeln der Beteiligten Personen. Systemisches Denkverhalten und Interventionen werden anhand des Beispiels gut nachvollziehbar veranschaulicht.

Das Beispiel aus der Praxis ist vom Autor sehr gut gewählt und lässt sich auf alle Bereiche der Berufswelt, wo hierarchische Strukturen und Konflikte auftreten, übertragen.

Zu Beginn des Essentials stellt der Autor dar, was der Leser in dieser Ausgabe finden kann, und zum Schluss was der Leser mitnehmen kann. Dieses hat sich bestätigt.

Das Buch eignet sich für jeden, der einen Einblick in die systemische Sichtweise sowie systemische Interventionen bekommen möchte. Alles in allem ein gelungenes Werk.


Rezensentin
Tamara Everett
Sozialpädagogin, Leitung einer Kindertageseinrichtung, Studentin im Masterstudiengang Kindheits- und Sozialwissenschaften - Hochschule Koblenz
E-Mail Mailformular


Kommentare

Anmerkung der Redaktion: Die Rezension entstand im Rahmen des Masterstudiengangs Kindheits- und Sozialwissenschaften (MAKS) der Hochschule Koblenz


Alle 1 Rezensionen von Tamara Everett anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Tamara Everett. Rezension vom 23.08.2017 zu: Hanspeter Lanz: Konfliktmanagement für Führungskräfte. Konflikte im Team erkennen und nachhaltig lösen. Springer (Wiesbaden) 2016. ISBN 978-3-658-10594-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/22896.php, Datum des Zugriffs 23.10.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!