socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Annett Urban: Das Qualitätshandbuch für ambulante Pflegedienste

Cover Annett Urban: Das Qualitätshandbuch für ambulante Pflegedienste. Abrechnungsprüfungen meistern, Vorgaben erfüllen, Qualität sichern. PPM PRO PflegeManagement Verlag & Akademie (Bonn) 2017. 256 Seiten. ISBN 978-3-8125-2492-6. D: 129,80 EUR, A: 133,50 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autor

Annett Urban ist Fachbuchautorin und Unternehmerin in der Senioren-Dienstleistungsbranche. Sie veröffentlicht in diversen Publikationen fachliche Informationsbeiträge zum Thema Qualitätsmanagement, Expertenstandards usw.

Thema

Nach den neuen Qualitätsrichtlinien und deren Erweiterung auf das Thema der Abrechnungsprüfungen stehen die verantwortlichen von Einrichtungen vor dem Thema einrichtungsinterner Qualitätssicherung und der Konkretisierung eines eigenen Qualitätsmanagements. Mittlerweile sind die damit verbundenen Anforderungen immer weiter gestiegen und immer die Inhalte immer differenzierter geworden. Um diese Aufgabe im Detail für die Einrichtung und die Mitarbeitenden umsetzbar und möglichst sicher zu gestalten Bedarf es vielfältiger Informationen und praxisnaher Arbeitshilfen.

Aufbau und Inhalt

In ihrem Buch geht Annett Urban auf das gesamte Spektrum der Qualitätsprüfung nach Einführung der neuen Qualitätsrichtlinie (QPR) aus 2016 ein. In sechszehn gut strukturierten Kapiteln mit fachlichen Inputs, Arbeitshilfen und Musterdokumenten erhält der Leser umfassenden Informationen. Zu Nutzung der Arbeitshilfen in den einzelnen Einrichtungen liegt dem Buch eine CD-ROM bei aus der heraus die Unterlagen einrichtungsindividuell angepasst werden können.

Im ersten Kapitel legt Annett Urban den Grundstein für die nachfolgende Arbeitshilfe im Umgang mit der Qualitätsprüfung nach den neuen Richtlinien. Sie nimmt dort Bezug auf die neuen Regelungen zum Ablauf, den Stichproben, der Abrechnungsprüfung usw.

Im zweiten Kapitel werden die Anforderungen näher beleuchtet die als allgemeine Angaben im Prüfbogen der QPR aufgeführt sind, hier geht es vor allem um die organisatorischen Rahmenbedingungen der ambulanten Pflegedienste.

Das dritte Kapitel widmet sich der personellen Organisation eines Pflegedienstes Einrichtung und den damit verbundenen Anforderungen im Rahmen der Qualität.

Im vierten Kapitel beschreibt Annett Urban die Ablauforganisation in der Einrichtung anhand der in den Prüfrichtlinien definierten Inhalte wie die Qualifikation der Mitarbeiter, die Gestaltung der Einsatzplanung oder beispielweise die Regelung der Rufbereitschaft in Pflegediensten.

Das fünfte Kapitel ist das umfangsreichste und fokussiert sich auf das Qualitätsmanagement eines ambulanten Dienstes. Hier werden konkrete Arbeitshilfen gegeben die gleichzeitig auch zum Aufbau eines einrichtungsindividuellen Qualitätsmanagements dienen können. Angefangen über Checklisten und Musterverfahrensanweisungen für die einzelnen Expertenstandards, Vorschläge zum korrekten Umgang mit Handzeichenlisten bis hin zum Muster einer Einarbeitungscheckliste für neue Mitarbeiter usw.

Im sechsten Kapitel stellt Annett Urban das Hygienemanagement in den Vordergrund. Auch hier erhält der Leser mannigfache Hilfestellungen und Mustervorlagen die mit wenig Aufwand auf die Belange des eigenen ambulanten Dienstes umgesetzt werden können. So kann nicht nur ein positives Ergebnis in der Qualitätsprüfung erzielt, sondern auch im tägliche Umgang den Mitarbeitenden Sicherheit gegeben werden.

Das siebte und das achte Kapitel widmen sich ausschließlich dem Pflegbedürftigen und den Maßnahmen im Rahmen der Behandlungspflege, vor allem dem Umgang mit Schmerzen und der Wundversorgung.

Mit dem neunten Kapitel wird der Themenbereich Mobilität behandelt. Besonders hervorgehoben werden von der Autorin hier die Inhalte Sturz, Dekubitusprophylaxe, verbunden mit Arbeitshilfen zu Risikobewertung und Risikovermeidung.

Im zehnten Kapitel wird die Ernährungs- und Flüssigkeitsversorgung in den Blick genommen. Mit diversen Mustervorlagen und fachlichen Inputs gibt Annett Urban dem Leser ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Arbeitshilfen an die Hand.

Das elfte Kapitel beschäftigt sie sich mit dem Thema Ausscheidungen als pflegerische Herausforderung. Auch hier erhalten die Leser umfangreiche Informationen und Arbeitshilfen, bis hin zum Hinweis auf den Umgang mit der Pflegeplanung.

Mit dem zwölften Kapitel verweist die Autorin auf den spezifischen Umgang mit dementiell Erkrankten und bietet mit einer entsprechenden Verfahrensanweisung eine hilfereiche und praktische Vorlage für das interne Qualitätsmanagement.

Im Zentrum des dreizehnten Kapitels steht die Körperpflege und die damit verbundene Ergebnisqualität. Aufgeführt sind hier das Erstgespräch und die Mitarbeiter, sowohl als Gestaltungs- als auch als Kontrollvorlage für die Umsetzung vor Ort.

Als neue Herausforderung für die ambulanten Dienste stellt Annett Urban das vierzehnte Kapitel unter das Thema Abrechnungsprüfungen und informiert dort über die vielfältigen Anforderungen und die vorzuhaltenden Unterlagen. Im Rahmen einer Auflistung mit konkreten Fragen der Prüfer bietet die Autorin den Lesern konkrete Hinweise an.

Als letzten Schwerpunkt beschäftigt sich die Autorin im fünfzehnten Kapitel mit der Überprüfung der Zufriedenheit der Kunden. Als Arbeitshilfe werden die Inhalte der QPR zu diesem Thema näher dargestellt. Im Anschluss daran bietet Annett Urban dem Leser einen Musterfragebogen zur Kundenbefragung für die Umsetzung vor Ort an.

Abschließend führt die Autorin im sechszehnten Kapitel noch kurz die wichtigsten Inhalte zur Strukturierten Informationssammlung SIS für den Leser an.

Fazit

Durch den klar gegliederten Aufbau der einzelnen Kapitel mit Hinweisen zu den Themen, Tipps für die Praxis und Muster- und Formularvorlagen für das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement bietet das Buch einen guten praxisnahen Handlungsleitfaden an. In jedem Kapitel werden darüber hinaus auch die notwendigen fachlichen Informationen vermittelt die für die Umsetzung vor Ort notwendig sind. Als Zugabe erhält der Leser alle Mustervorlagen, Formulare usw. auch auf CD-ROM zum direkten Einsatz in der eigenen Arbeit vor Ort.


Rezensentin
Diplom Sozialpädagogin Monika Jansen
Erziehungswissenschaftlerin (M.A.) und Master of Organizational Management (MoM), ist tätig als Referentin für ambulante Dienste, Bereich Wirtschaft und Statistik eines großen Wohlfahrtsverbandes. Langjährige Berufserfahrung in Führungspositionen der unterschiedlichen Arbeitsfelder der Altenhilfe. Herausgeberin der beiden Werke „Pflege & Management“ und Pflegehandbuch des DUZ-Verlages.
E-Mail Mailformular


Alle 18 Rezensionen von Monika Jansen anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Monika Jansen. Rezension vom 18.01.2018 zu: Annett Urban: Das Qualitätshandbuch für ambulante Pflegedienste. Abrechnungsprüfungen meistern, Vorgaben erfüllen, Qualität sichern. PPM PRO PflegeManagement Verlag & Akademie (Bonn) 2017. ISBN 978-3-8125-2492-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/23346.php, Datum des Zugriffs 25.05.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!