socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Ralf Demmel, Gergely Kemény: Motivational Interviewing Box mit Fragekarten

Ralf Demmel, Gergely Kemény: Motivational Interviewing Box mit Fragekarten. Arbeitshilfen für Therapie und Beratung - Mit Begleitbuch. Lambertus Verlag GmbH (Freiburg) 2016. 113 Seiten. ISBN 978-3-7841-2932-7. D: 39,00 EUR, A: 40,10 EUR, CH: 46,80 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Ziel der Autoren ist die Bereitstellung von Arbeitsmaterialien zur motivierenden Gesprächsführung im deutschsprachigen Raum, mit dem sowohl die Selbstreflexion angeregt wie die unmittelbare Arbeit mit KlientenInnen unterstützt werden kann.

Autoren

Dipl. Psychologe und Priv.Dozent Dr. rer.nat. Ralf Demmel ist Hochschullehrer und Mitglied des Motivational Interviewing Network of Trainers. Er war wissenschaftlicher Berater bei der deutschsprachigen Herausgabe des Standardwerkes von W.R. Miller & S. Rollnick (2015).

Gergely Kemény ist Grafikdesigner, insbesondere auch beteiligt an der Gestaltung von Ratgebern im Gesundheitswesen.

Entstehungshintergrund

Die Homepage des Motivational Interviewing Network of Trainers enthält eine Fülle von Materialien, die für den Einsatz im Rahmen von motivierender Gesprächsführung in Beratung oder Therapie bereitsteht. Es fehlt allerdings an entsprechenden Materialien in der deutschsprachigen Übersetzung, sodass viele PraktikerInnen auf eigene Materialien zurückgreifen. Die Autoren stellen hierzu aufbereitete und erprobte Materialien zur Verfügung, nicht zuletzt auch um Standards zu sichern.

Aufbau/Material

Der Aufbau des Kartensets folgt den Kapiteln des Standardwerkes von W.R. Miller & S. Rollnick (2015), ergänzt um einige Karten zur Selbstreflexion und zum Feedback. Eine kleine Einführung zu den Materialien hilft, den Einsatz des Materials einordnen zu können.

Kartenset mit 113 Bild- und Textkarten in einer Stülpbox. Die Karten haben eine Größe von 19 x 12 cm auf Kartondruck. Alle Karten einschließlich der Bildkarten sind schwarz/weiß gehalten, bei blaufarbigen Kapitelkarten.

Inhalt

Das Kartenset beginnt mit dem Beziehungsaufbau („Engaging“). Auch im Originalwerk beziehen Miller & Rollnick (2015, S. 155 ff.) Position zu den Beratungsstilen (Kap. 1) und zur Haltung (Kap. 2) und unterstreichen die Bedeutung für einen tragfähigen Beziehungsaufbau.

Die Autoren entscheiden sich für den Druck der Rating Scales for the Assessment of Emphatic Communication in Medical Interviews (REM). Karten, die mit Skalierungsmöglichkeiten die Einschätzung der eigenen Haltung (auch Fremdeinschätzung möglich) in einem Beratungs-/Therapiegespräch ermöglichen sollen. Eine Karte mit Leitfragen zur Fallsupervision schließt das Selbsteinschätzungs-Tool in dieser Phase ab.

In der zweiten Phase, der Fokussierung („Focusing“), greifen die Autoren die Idee des Agenda-Mapping auf (Miller & Rollnick 2015, S. 117 ff.) und kreieren hierzu in gebräuchlichen Begrifflichkeiten insgesamt 26 Bilder. Zu den Bildern zählen exemplarisch Stichworte wie Alkohol, Ernährung, Handicaps, Justiz, Körperpflege u.a. Hieraus wählen die KlientenInnen ihre Bilder aus, um die Themen zu konkretisieren und abzusichern.

Auch hier schließen die Autoren mit einer Karte zur Fallsuperversion die Phase ab.

Das Kartenmaterial zur Phase der Evokation („Evoking“) enthält das umfangreichste Material. Es beinhaltet drei Skalierungskarten zur Veränderungsmotivation und drei Skalierungskarten zur Veränderungszuversicht. Das zentrale Material ist das auch bei Miller & Rollnick (2015, S. 199 ff. und 249 ff.) ausführlich beschriebene „Value Card Sort (VCS)“. Im Gegensatz zu den Originalbegrifflichkeiten haben die Autoren hier Anpassungen vorgenommen, die einerseits die sprachlichen Übersetzungsschwierigkeiten minimieren, zum anderen die us-amerikanischen Eigenarten auf die deutschsprachige Anwendungskultur übertragen. Beispiele hierfür sind:

  • Abenteuer – Risiko – Nervenkitzel
  • Ansehen in der Öffentlichkeit
  • Echtheit – Natürlichkeit – Unverstelltheit
  • Freiheit – Selbstbestimmtheit – Unabhängigkeit
  • Gelassenheit – Akzeptanz
  • Intelligenz – Logik
  • Kunst – Kultur

Auf insgesamt 50 Karten werden die Wertorientierungen dargestellt, die sich an der Münsteraner Variante (Demmel 2012) dieser Methode orientieren. Erneut schließen zwei Karten mit Leitfragen zur Fallsupervision dieses Kapitel ab.

Für die Planungsphase („Planning“) werden nur Leitfragen zur Fallsupervision bereitgestellt mit dem Hinweis darauf, dass auch bei Miller & Rollnick hierzu kein Material vorzufinden ist.

Das Kartenset wird abgerundet durch zwei Karten zu den „Feedback-Regeln“, die das Erlernen motivierender Gesprächsführung unterstützen sollen.

Diskussion

Handhabung: Das Kartenmaterial ist hochwertig, optisch einfach auf das Wesentliche konzentriert. Die Kartenaufbereitung enthält jedoch keine Griffmulden oder Karteireiter, die einen direkten Zugriff auf die jeweils benötigten Karten ermöglichen würden. Man wird immer das gesamte Kartenmaterial herausnehmen müssen, um dann nach den gewünschten Karten zu suchen. Da sich auch die Kapitelkarten farblich nicht unterscheiden, ist dies manchmal etwas mühsam.

Inhalte: Mit dem „Value Card Sort (VCS)“ und dem „Agenda Mapping Chart“ stehen zwei bedeutsame Materialangebote zur Verfügung, die für den Praxisalltag wie auch in verschiedenen Ausbildungsszenarien hilfreich sind. Da das Bildmaterial (Agenda Mapping Chart) selbsterklärend und größtenteils kulturunabhängig interpretierbar ist, besteht der deutliche Vorteil in der Anpassung des VCS an die besonderen sprachlichen und kulturellen Eigenheiten des deutschsprachigen Einsatzraums. Die gegenüber dem Original mit rund 100 Begriffen (Miller & Rollnick, 2015, S. 105 ff.) bereits gebündelten und zahlenmäßig verringerten Wertebegriffe sind sicherlich ein Gewinn für die oft zeitkritischen Anwendungspraxen.

Für die Phase des Beziehungsaufbaus hätte ich mir eher die etwas griffigeren Ausführungen zur Selbstreflexion i.S. der Kommunikationsstile gewünscht, die Miller & Rollnick in ihrem Buch häufiger aufgreifen. Zudem bietet das Standardwerk von Miller & Rollnick auch Material für die Phase des „Planning“ an (z.B. Zielerreichungsskalen, Veränderungspläne), bei der es auch Möglichkeiten gegeben hätte, diese in Kartenform zu präsentieren.

Die Skalierungsfragen sind weniger hilfreich, da sie zum einen in der Anwendungspraxis häufig sehr individuell zu formulieren sind, zum anderen die Kennzeichnung/Einordnung direkt auf den Karten erfolgen soll. Selbst wenn man hierzu einen Bleistift nutzt, verlieren die Karten hier schnell an Glanz und zeigen Abnutzungserscheinungen. Sie eignen sich daher vielleicht eher als Kopiervorlage.

Die Karten zu den „Feedback-Regeln“ und zur Fallsupervision sind hilfreich für Neueinsteiger in der Ausbildungspraxis und gehören zum „guten Repertoire“ einer Ausbildungspraxis in Beratung und Therapie generell.

Bedeutsam finde ich den Hinweis, dass sich teilweise bereits vorgefertigte Sets gerade zu den beiden zentralen Arbeitshilfen im Netz befinden, dies teilweise kostenfrei zum Ausdruck (www.gp-probst.de/) oder für deutlich weniger Geld.

Fazit

Ein hochwertiges und praxiserprobtes Kartenset, das Material für erfahrene Anwender wie auch für Neueinsteiger bereithält. Allerdings, dies betonen die Autoren auch, ist der Einsatz der Arbeitshilfen voraussetzungsvoll. Neulinge in diesem Feld sollten sich erfahrene MentorenInnen an ihre Seite holen.

Der Preis von € 39,90 für das Kartenset ist relativ hoch, gerade für Menschen in der Ausbildung. Wer hieraus nur einzelne Elemente benötigt findet auf dem Markt günstigere Angebote und wer als Selfmademan/-woman talentiert ist, kann diese Arbeitshilfen mit ein wenig Aufwand auch selber herstellen.

Literatur:

  • Demmel, R. (2012). Motivational Interviewing – lautes Nachdenken über Veränderung. Psychotherapeutenjournal, 11, 100-104.
  • Miller, W.R. & Rollnick, S. (2015): Motivierende Gesprächsführung. Freiburg/Brsg: Lambertus Verlag. Vgl. die Rezension.

Rezensent
Prof. Dr. Rainer Göckler
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Studiengangsleiter Arbeit, Integration und soziale Sicherung
Homepage www.dhbw-stuttgart.de/arbeitundintegration
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Rainer Göckler anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Rainer Göckler. Rezension vom 15.11.2017 zu: Ralf Demmel, Gergely Kemény: Motivational Interviewing Box mit Fragekarten. Arbeitshilfen für Therapie und Beratung - Mit Begleitbuch. Lambertus Verlag GmbH (Freiburg) 2016. ISBN 978-3-7841-2932-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/23372.php, Datum des Zugriffs 22.11.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!