socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Beate Weyland, Josef Watschinger (Hrsg.): Lernen und Raum entwickeln

Cover Beate Weyland, Josef Watschinger (Hrsg.): Lernen und Raum entwickeln. Gemeinsam Schule gestalten. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2017. 196 Seiten. ISBN 978-3-7815-2190-2. D: 24,00 EUR, A: 24,70 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

„Pädagogische Schularchitektur“ ist in vielen Ländern ein Thema. Mehrere Initiativen unternehmen Versuche, die schulischen Lernräume neu, und die zukünftigen Herausforderungen aufgreifend zu gestalten. Der Bau und alle Vorüberlegungen zu moderner Schulraumgestaltung entfaltet damit Potenziale für echte und tiefgreifende Veränderungen in der Bildungspolitik sowie in der Schulentwicklung. Vorüberlegungen in Form von Publikationen sind vor allem aus der Perspektive der Architektur vorhanden. Die Zusammenführung der Themen Lernen und Raumgestaltung ist ein eher neues und wenig bearbeitetes Thema.

Herausgeberin und Herausgeber

Prof. Dr. Beate Weyland ist Hochschullehrerin für Allgemeine Didaktik an der Freien Universität Bozen, Dr. Josef Watschinger ist Schuldirektor und Vorsitzender des Schulverbundes Pustertal.

Beide gehören zu den Gründungsmitgliedern des Südtiroler Netzwerkes lernen&raum und des länderübergreifenden Verbundes PULS.

Entstehungshintergrund

Bildung ist im Umbruch. Darauf weisen auch Gedanken hin Pädagogik und Architektur zu verbinden um schulische Lernräume neu zu denken und zu gestalten hin. Wenn Schule verändert werden soll und sie im besten Falle nicht nur eine lehrende, sondern auch lernende Einrichtung wird, müssen Schülerinnen und Schüler, Politikerinnen und Politiker sowie Gestalterinnen und Gestalter in einen Prozess der Partizipation und der Veränderung einsteigen. Das Buch beleuchtet verschiedene Perspektiven, Ansätze und Herangehensweisen auf und zeigt anhand konkreter Beispiele und Erfahrungen die Praxis der Umsetzung auf.

Aufbau

Das Buch ist in fünf Kapitel eingeteilt.

  1. In Kapitel 1 PULS – ein Verbund will entstehen werden grundlegende Informationen zum Praxisverbund, seine Entstehungsgeschichte, Ziele und Arbeitsweisen erläutert.
  2. Kapitel 2 Cruise durch die Praxis werden die Autorinnen und Autoren des Buches vorgestellt.
  3. In Kapitel 3 Einblicke in die „Landschaft“ der Schul- und Lernraumentwicklung wird umfassend theoretisch und praktisch auf das Thema der Lernraumentwicklung eingegangen.
  4. Kapitel 4 Epilog stellt eine Rückschau dar.
  5. Das Buch schließt mit dem Kapitel 5 PULSportrait und beleuchtet noch einmal den Verbund.

Ausgewählte Inhalte

  • Beteiligungsprozesse kritisch denken zeigt das Spannungsfeld von partizipativer Arbeit auf. Dabei sind vor allem die Diskussionen um den Optimierungsdiskurs sowie zum Thema Gesundheit und Lernen sehr anregend für die eigene Auseinandersetzung mit dem Thema.
  • Schulbau neu denken, fühlen und wollen führt uns von einem historischen Blick zu den Megatrends und Herausforderungen im Schulbau. Eine wunderbare Reise durch Zeit und Raum.
  • „Jetzt reden wir“ - Ergebnisse von Schülerinnen- und Schülerbeteiligung zeigt am konkreten Beispiel Beteiligung von Kindern an Schulneu- oder umbauten auf. Spannende Ergebnisse und die Erkenntnis, dass der Prozess für alle Seiten einen positiven Nutzen entfalten kann und machbar ist.

Diskussion

Beate Weyland und Josef Watschinger möchten mit ihrem Herausgeberwerk ein Buch aus der Praxis für die Praxis schaffen. Dies ist mehr als gelungen. Die vorliegende Veröffentlichung erläutert historische, theoretische Hintergründe, Denkweisen und vor allem praktische Umsetzungen von Projekten. Die Aussagen werden an wichtigen Stellen immer wieder mit Abbildungen und Fotos untermalt und lassen Erfahrungen gut nachvollziehen. Dabei sind alle Projekte so konkret benannt, dass man sich vor Ort selbst ein Bild davon machen kann. Die ungeschönten Praxiserfahrungen aus den Prozessen sind sicherlich ein ganz wichtiger Punkt in diesem Buch. Letztlich machen sie Mut zum Anfangen und sich auf den Weg begeben. Die Artikel sind durchgehend sehr gut und verständlich geschrieben und zeigen nicht zu Letzt auch ein kleines europäisches Potpourri in diesem Bereich auf.

Fazit

Das Buch ist für Interessierte aller Couleur, welche Schule in Zukunft anders und vor allem innovativer denken und umsetzen möchten, eine absolute Empfehlung!


Rezensent
Dipl. Sozialpädagoge Holger Seidel
M.S.M.
Lehrkraft für besondere Aufgaben
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
- Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel -
Fakultät Soziale Arbeit
Homepage www.ostfalia.de/pws/seidelh
E-Mail Mailformular


Alle 11 Rezensionen von Holger Seidel anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Holger Seidel. Rezension vom 18.01.2018 zu: Beate Weyland, Josef Watschinger (Hrsg.): Lernen und Raum entwickeln. Gemeinsam Schule gestalten. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2017. ISBN 978-3-7815-2190-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/23408.php, Datum des Zugriffs 22.05.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!