socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Richard Edtbauer, Annette Rabe: Grundsicherungs- und Sozialhilferecht für soziale Berufe

Cover Richard Edtbauer, Annette Rabe: Grundsicherungs- und Sozialhilferecht für soziale Berufe. Verlag C.H. Beck (München) 2017. 4. Auflage. 473 Seiten. ISBN 978-3-406-71031-5. D: 44,90 EUR, A: 46,30 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das zu besprechende Buch wurde in socialnet bereits in der 2009 erschienenen Vorauflage, damals noch in der Autorenbesetzung Edtbauer/Kievel von Kreutz besprochen (vgl. die Rezension). Es handelt sich um ein Lernbuch zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II und zur Sozialhilfe nach dem SGB XII, also zu zwei in der Ausbildung an Sozialwesenhochschulen und in der Sozialberatung besonders wichtige Sozialleistungsbereiche.

Zielgruppen

Zielgruppen des Buches sind einerseits Studierende in Studiengängen der sozialen Arbeit, andererseits in der Praxis tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohlfahrtsverbände und anderer freier Träger.

Autor und Autorin

Richard Edtbauer war Professor für Recht und Verwaltung an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Nunmehr ist er dort Lehrbeauftragter.

Annette Rabe ist Professorin für Recht der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg.

Aufbau

Das Lernbuch ist in fünf Teile gegliedert.

  1. In „Teil 1. Einleitung und erster Überblick“ wird in die Systeme zur Existenzsicherung und in die Rechtsgrundlagen der Existenzsicherung eingeführt.
  2. In „Teil 2. Sozialgesetzbuch II – Grundsicherung für Arbeitsuchende“ werden im Wesentlichen die Leistungen nach dem SGB II, ihre Voraussetzungen und ihr Inhalt dargestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Arbeitslosengeld II.
  3. Auch in „Teil 3. Das Sozialgesetzbuch XII – Sozialhilfe“ werden vor allem die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB XII, ihre Voraussetzungen und ihr Inhalt dargestellt.
  4. „Teil 4. Überblick über Rechtswege und Rechtsbehelfe“ skizziert den Rechtsweg zu den Sozialgerichten und die Verfahrensarten, das Verwaltungsverfahren der Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende und der Sozialhilfe, das Widerspruchsverfahren und das Verfahren nach § 44 SGB X. Weiter werden das sozialgerichtliche Verfahren und die Verfahrensarten sowie aufschiebende Wirkung und vorläufiger Rechtsschutz dargestellt. Schließlich wird in diesem Teil erläutert, welche Hilfen den Betroffenen zur Durchsetzung ihres Rechts zur Verfügung stehen und welche Grenzen für die Rechtsberatung und Rechtsbesorgung durch das RDG gesetzt werden.
  5. Teil 5, schließlich, enthält Fälle und Lösungen.

Inhalt

Das Lernbuch führt die Leserinnen und Leser systematisch durch das Recht der Grundsicherung für Arbeitsuchende und der Sozialhilfe und angrenzende Gebiete. Edtbauer und Rabe bleiben dabei nicht an der Oberfläche, sondern stellen die Voraussetzungen und den Inhalt der Leistungen nach dem SGB II und dem SGB XII detailliert dar. Hierdurch wird ein Maß an Detailinformationen gewonnen, die das Buch zu einer wichtigen Hilfestellung für die Sozialberatungsstellen werden lässt.

Die Zusammenhänge werden durch 22 Übersichten und Lösungsschemata aufgezeigt, sodass die Lernenden trotz der vielen Details den Blick auf das Wesentliche nicht verlieren. Zudem wird ihnen in den Fallbeispielen mit Musterlösungen im fünften Teil des Buches aufgezeigt, wie ein Fall systematisch gelöst wird. Auch hierdurch wird Orientierung über das sehr detaillierte und für Laien mitunter schwer durchschaubare Recht des SGB II und SGB XII gegeben.

Sehr hilfreich sind außerdem die Marginalien, mit denen das Auffinden von Informationen erleichtert wird. Zu bemängeln gibt es nur wenig. Wünschenswert wäre eine umfassendere der Bedeutung in der Praxis entsprechenden Darstellung der vorläufigen Entscheidung nach § 41a SGB II und nach § 44a SGB XII. Weiter wäre sicher hilfreich gewesen, die in der Praxis bei Menschen ohne festen Wohnsitz anzutreffende Auszahlung des Arbeitslosengeldes II als Tagessatz anzusprechen.

Fazit

Alles in allem ein sehr gutes Buch, das sowohl Studierenden an den Sozialwesenhochschulen als auch den Beraterinnen und Beratern in Sozialberatungsstellen empfohlen werden kann.


Rezensent
Prof. Dr. Jürgen Winkler
Professor für Sozialrecht Katholische Fachhochschule Freiburg
Homepage www.kh-freiburg.de
E-Mail Mailformular


Alle 7 Rezensionen von Jürgen Winkler anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Jürgen Winkler. Rezension vom 27.06.2018 zu: Richard Edtbauer, Annette Rabe: Grundsicherungs- und Sozialhilferecht für soziale Berufe. Verlag C.H. Beck (München) 2017. 4. Auflage. ISBN 978-3-406-71031-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/23900.php, Datum des Zugriffs 17.07.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Referent/in Studienorganisation, Mühldorf a. Inn

stellvertretende/r Geschäftsführer/in, Berlin

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!