socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Horst Deinert, Kay Lütgens u.a.: Die Haftung des Betreuers

Cover Horst Deinert, Kay Lütgens, Sybille M. Meier: Die Haftung des Betreuers. Ein Praxishandbuch. Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft (Köln) 2018. 3., überarbeitete Auflage. 492 Seiten. ISBN 978-3-8462-0187-9. 54,00 EUR.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Der Begriff der „Betreuung“ ist die Folgebezeichnung für den früher oft gebräuchlichen Begriff der „Vormundschaft“. Er entstand im Laufe der Gesetzgebungsverfahren der letzten 10 Jahre. Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen der ehrenamtlich ausgeübten und der Berufsbetreuung. Während Rechtsanwälten ihre haftungsrechtliche Relevanz bewusst sein dürfte, kann davon bei Berufsbetreuern, insbesondere aber bei ehrenamtlich tätigen Betreuern nicht immer ausgegangen werden. Gerade die Fülle und die Vielfalt der Aufgaben eines Betreuers bergen die Möglichkeiten der Verletzung von (gesetzlichen) Pflichten in sich. Die Autoren wollen mit diesem Buch Betreuern bei ihrer Betreuertätigkeit eine Orientierung bieten sowie eine Hilfestellung bei der Regressvermeidung und sachgerechten Abwicklung von Haftungsfällen.

In der dritten Neuauflage arbeiteten die Autoren die in den letzten 10 Jahren ergangenen gerichtlichen Entscheidungen sowie Veränderungen im Bereich des Versicherungsrechts ein. Einige aktuelle Themen wie die Stellung des Betreuers im Rahmen der Sterbehilfe und gegenüber Sozialleistungsträgern wurden erweitert. Wichtige im Buch genannte haftungsrechtliche Entscheidungen wurden ergänzend zum Nachlesen im Internet unter www.betreuerhaftung.de zusammengestellt.

Autoren und Autorin

  • Horst Deinert war während seiner beruflichen Tätigkeiten Dipl.-Sozialarbeiter/Dipl.-Verwaltungswirt (FH) und Verwaltungswissenschaftler in Duisburg. Seit kurzem befindet er sich im Vorruhestand.
  • Kay Lütgens ist als Rechtsanwalt Justiziar beim BdB e.V. in Hamburg tätig.
  • Sybille M. Meier ist Rechtsanwältin, Fachanwältin für Sozialrecht und Medizinrecht in Berlin. Zudem ist sie als Berufsbetreuerin tätig.

Aufbau und Inhalt

Das Werk ist in sieben Teile gegliedert. Ein Vorwort ist vorangestellt und das Autorenteam wird vorgestellt. Nach dem Inhaltsverzeichnis folgen ein Abkürzungsverzeichnis und eine Einführung in das Thema. In dem Anhang sind Rechtsgrundlagen aus dem Thema benannt.

Die sieben Abschnitte sind:

  1. Strafrechtliche Haftung des Betreuers
  2. Zivilrechtliche Haftung des Betreuers gegenüber dem Betreuten
  3. Haftung des Betreuers gegenüber Dritten
  4. Betreuerpflichten und Pflichtwidrigkeiten
    • Allgemeine Pflichten
    • Pflichten im Rahmen der gerichtlich zugewiesenen Aufgabenkreise
  5. Schadenstragung
  6. Haftpflichtversicherungen und Versicherungsschutz
  7. Haftung für die Tätigkeit aufgrund von Vorsorgevollmachten

Dem Anhang folgen ein Literaturverzeichnis und ein Stichwörterverzeichnis.

Für ehrenamtliche oder Berufsbetreuer oder solche Personen, die an der Tätigkeit als Berufsbetreuer interessiert sind, ist es nicht einfach oder gar leicht, die erforderlichen Informationen insbesondere zur Haftung des Betreuers zu erhalten. Die Betreuungsgerichte und die Betreuungsbehörden geben sicher gern einzelne Auskünfte. Sie sind aber aufgrund ihrer personellen Ausstattung und ihrer eigenen Aufgaben nicht dazu in der Lage, den einzelnen Betreuer bei der Betreuertätigkeit zu begleiten. Hierfür eignet sich das vorliegende Werk ganz hervorragend. Vertieftes Wissen über die Betreuerhaftung ist bei der täglichen Arbeit unerlässlich.

Das vorliegende Praxishandbuch enthält eine enorme Fülle an Informationen aus dem Haftungsrecht allgemein und dem Haftungsrecht speziell für Betreuer. Dabei ist das Buch sehr gut verständlich geschrieben. Es wird der Bogen von der strafrechtlichen Haftung des Betreuers und seiner zivilrechtlichen Haftung gegenüber dem Betreuten oder Dritten über die Betreuerpflichten und die Schadenstragung bis hin zu versicherungsrechtlichen Fragen und Aspekten gespannt. Auch zu der Haftung für die Tätigkeit aufgrund von Vorsorgevollmachten wird Stellung genommen. Im Anhang werden die wesentlichen Rechtsgrundlagen dargestellt.

Die Autoren lassen den Leser an ihrem wertvollen Erfahrungsfundus teilhaben und vermitteln Einblicke in ihre langjährige Praxis. Alle Praxis, Rechts- und Umsetzungsfragen werden verständlich dargestellt, u.a. auf der Grundlage typischer Situationen sowie mithilfe von Übersichten und Checklisten. Tipps und Hinweise machen auf besondere Probleme aufmerksam und bieten mögliche Lösungen an. Das Buch enthält zudem rechtssichere Formulierungsvorschläge.

Von besonderer Bedeutung sind auch die Haftungsgrundsätze im Zusammenhang mit Haftpflichtversicherungen und dem Versicherungsschutz an sich, speziell für ehrenamtlich tätige Betreuer. Aber auch Berufsbetreuer müssen über diese Kenntnisse detailliert und über diese Versicherung verfügen, denn in der Regel ist das Bestehen einer Haftpflichtversicherung eine Grundvoraussetzung zur Betreuerbestellung. In dem sechsten Teil des Praxishandbuches werden auch die Abgrenzungsgrundsätze und Merkmale zwischen der Haftpflichtversicherung des Betreuers, der Privathaftpflichtversicherung des Betreuten und auch der Sammelhaftpflichtversicherung der ehrenamtlichen Betreuer detailliert erörtert. Adressmaterial, Merkblätter und sehr anschaulich geschilderte Falldarstellungen runden diesen Teil ab.

Fazit

Mit dem Buch der Autoren „Die Haftung des Betreuers“ werden dem anzusprechenden Personenkreis sehr anschaulich die Möglichkeiten aber auch die Probleme nahegebracht, die bei Haftungsfragen zu beachten sind. Das Praxishandbuch bietet darüber hinaus einen sehr guten praktischen Einstieg in die Materie und gibt darüber einen guten Überblick. Für die ehrenamtlichen, aber auch Berufsbetreuern werden viele Hilfestellungen gegeben, die diese ansonsten – mit Ausnahme unter dem o. g. Internetlink – nirgends nachlesen können. Auch deshalb kann empfohlen werden, das Buch zu kaufen.


Rezensent
Hans-Joachim Dörbandt
Rechtsberatung Kranken-/Pflegeversicherung, Rentenberater und Prozessagent -
Fachautor in den Bereichen Pflege, gesetzliche Pflegeversicherung, gesetzliche Krankenversicherung
E-Mail Mailformular


Alle 93 Rezensionen von Hans-Joachim Dörbandt anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Hans-Joachim Dörbandt. Rezension vom 22.03.2018 zu: Horst Deinert, Kay Lütgens, Sybille M. Meier: Die Haftung des Betreuers. Ein Praxishandbuch. Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft (Köln) 2018. 3., überarbeitete Auflage. ISBN 978-3-8462-0187-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/23934.php, Datum des Zugriffs 16.07.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!