Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Sabine Rohrmann, Tim Rohrmann: Begabte Kinder in der KiTa

Rezensiert von Prof. Ulrich Paetzold, 28.07.2018

Cover Sabine Rohrmann, Tim Rohrmann: Begabte Kinder in der KiTa ISBN 978-3-17-029346-5

Sabine Rohrmann, Tim Rohrmann: Begabte Kinder in der KiTa. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2017. 205 Seiten. ISBN 978-3-17-029346-5. D: 26,00 EUR, A: 26,80 EUR.
Reihe: Entwicklung und Bildung in der Frühen Kindheit
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand
Kaufen beim Verlag

Thema

Dieses Buch ist Teil der Lehrbuchreihe „Entwicklung und Bildung in der Frühen Kindheit“ und fokussiert auf das Thema der Bildungsarbeit im Elementarbereich und hier speziell auf Begabung und Hochbegabung von Kindern.

Autorin und Autor

Sabine Rohrmann hat eine eigene Praxis für Bildungsberatung und Begabtenförderung, Tim Rohrmann ist Professor für Entwicklung und Bildung im Kindesalter in Dresden.

Aufbau

Im Lehrbuch werden in den ersten drei Abschnitten zunächst grundlegende Fragen und Theorien der Entwicklung von Begabung und Intelligenz behandelt und Modellvorstellungen von Hochbegabung vorgestellt.

Der Abschnitt „Begabte Kinder erkennen“ greift diagnostische Aspekte und Verfahren auf. In den folgenden Kapiteln wird zunehmend auf die praktische Arbeit im Elementarbereich eingegangen und mit theoretischen Aspekten verzahnt: „Begabtenförderung in der KiTa“ oder „Förderung in den Bildungsbereichen“ sind hier Abschnitte überschrieben.

Am Ende des Buches werden die Aspekte Übergänge und verschiedene Problembereiche aus der Praxis behandelt.

In allen Abschnitten des Buches sind Übungen mit Anregungen zur Reflexion oder Methoden zur Gruppenarbeit eingeflochten, sodass dieses Buch gut für Ausbildung oder Studium genutzt werden kann.

Die Deutsche Nationalbibliothek bietet Einblick in das vollständige Inhaltsverzeichnis.

Inhalt

Die ersten theoretischen Fundierungen der Thematik klären zunächst verschiedene Aspekte von Begabung und Intelligenz und stellen Modellvorstellungen von Hochbegabung vor. Anschließend wird näher auf diagnostische Fragen eingegangen indem u.a. Verfahren zur Messung von Intelligenz im Vor- und Grundschulalter vorgestellt werden. Die Entwicklung begabter Kinder mit ihren unterschiedlichen Facetten wird im dritten Abschnitt beleuchtet.

Die folgenden Kapitel sind noch stärker praxisbezogen:

  • kindliche Bildung als aktiver Konstruktionsprozess,
  • Begabtenförderung in der KiTa (beispielsweise in den Bildungsplänen),
  • konkrete Schritte in der Praxis und die Förderung in den Bildungsbereichen (z.B. Körper und Bewegung, Sprache, Musik, neue Medien).

Das Thema „Übergänge“ sowie spezifische Probleme aus der Beratungspraxis runden das Thema ab.

Diskussion

Das in der Einleitung genannte Ziel, „Gelassenheit“ in die Diskussion zum Thema Bildung im Kindesalter zu bringen, gelingt. Gut lesbar und auch für nicht oder noch nicht Professionelle verständlich wird klar herausgearbeitet, dass es im Vorschulalter weder sinnvoll noch möglich ist, Hochbegabung zu bestimmen. Vielmehr geht es darum, Kinder bei der Entwicklung ihrer Potenziale zu begleiten.

Die komplexe Beziehung von Bildung und Begabung in der Entwicklung von Kindern wird verständlich und differenziert herausgearbeitet und in ihrer Bedeutung für die praktische Arbeit im Vorschulalter (auch an Fallbeispielen) vorgestellt. Es überrascht, dass sich offensichtlich in der psychologischen Grundlagenforschung in den letzten Jahrzehnten bei dem Thema Intelligenz keine neuen Entwicklungen oder Erkenntnisse ergeben haben. So greift das Buch frühere Diskussionen zu diesem Themenbereich prägnant auf und verbindet sie verständlich mit den aktuellen Entwicklungen in der Kindheitspädagogik und Bildungsforschung.

Fazit

Das Lehr- und Lesebuch richtet sich an Studierende und Fachkräfte in den Bereichen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter (auch außerhalb des KiTa Bereiches). Es ist verständlich und praxisorientiert verfasst und eignet sich gut beispielsweise als Grundlage für Gruppenarbeit in der Ausbildung.

Rezension von
Prof. Ulrich Paetzold
Professor für Psychologie an der Hochschule Lausitz, Fachbereich Sozialwesen in Cottbus. Neben interkulturellen Fragen sind Schwerpunkte in der Lehre: sexueller Missbrauch, Klinische Psychologie, Beratung. Zusatzqualifikationen: Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie verschiedene kognitive Therapieverfahren.
Mailformular

Es gibt 51 Rezensionen von Ulrich Paetzold.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Ulrich Paetzold. Rezension vom 28.07.2018 zu: Sabine Rohrmann, Tim Rohrmann: Begabte Kinder in der KiTa. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2017. ISBN 978-3-17-029346-5. Reihe: Entwicklung und Bildung in der Frühen Kindheit. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24377.php, Datum des Zugriffs 05.10.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht