socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Melanie Gräßer, Hamida Hadj-Mustafa u.a. (Hrsg.): Karrieresprung von der Erzieherin zur Kita-Leitung

Cover Melanie Gräßer, Hamida Hadj-Mustafa, Eike jun. Hovermann (Hrsg.): Karrieresprung von der Erzieherin zur Kita-Leitung. Professionell und kompetent im neuen Job. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2018. 96 Seiten. ISBN 978-3-589-15973-4. D: 17,99 EUR, A: 18,50 EUR, CH: 22,50 sFr.

Reihe: So gelingt's - der Kita-Ratgeber.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Die Leitung einer Kindertagesstätte muss heutzutage vielseitige und anspruchsvolle Anforderungen erfüllen. Neben pädagogischen Themen gilt es weitere gesellschaftliche, politische und organisatorische Aufgaben und Herausforderungen zu überwinden. Das Taschenbuch „Karrieresprung von der Erzieherin zur Kita-Leitung. Professionell und kompetent im neuen Job“, welches Anfang 2018 erschienen ist, ist ein Werk aus der Buchreihe „So gelingt's – Der Kita-Ratgeber“, die ihre Leser durch praxisnah relevante Beispiele, Darstellungen von unterschiedlichen Methoden und erprobten Lösungen in leicht verständlicher Sprache fortwährend gut in diversen Fragen der professionellen Kita-Praxis unterstützt und verschiedene Entscheidungs- und Handlungshilfen und alltagstaugliche Tipps von erfahrenen Profis liefert!

AutorInnen

Die AutorInnen sind Oliver Berg, Rosi Esterhammer, Verena Heringer, Eva Klein, Annett Leisau, Daniela Sauermann, Olaf Tietjen und Sandra Walk. Alle sind in unterschiedlichen Bereichen tätig, wodurch ein großes Spektrum an Erfahrung, Kompetenz und Wissen abgedeckt wird. Unter anderem sind die Arbeitsfelder der Sozialpädagogik, Heilpraktik für Psychotherapie, Supervision, Medienwirtschaft und Mediation vertreten.

HerausgeberInnen

Die Herausgeber des Buches sind Melanie Gräßer, Hamida Hadj-Mustafa und Eike Hovermann jun. Melanie Gräßer besitzt eine eigene Praxis für Kinder-, Jugendlichen- und Erwachsenenpsychotherapie in Lippstadt. Sie hat eine langjährige Berufserfahrung in Kinderkliniken, im Sozialpädiatrischen Zentrum und im Kinderheim. Sie ist Supervisorin und psychologische Psychotherapeutin. Eike Hovermann jun. ist geschäftsführender Gesellschafter der Akademie für die Deutsche Wirtschaft und Gründer und Geschäftsführer der Akademie für Kindergarten, Kita und Hort. Ebenso ist er Autor zahlreicher Fachbücher, Ratgeber und Entwickler therapeutischer Spiele.

Entstehungshintergrund

Die Autoren und Herausgeber der Buchreihe „So gelingt's – Der Kita-Ratgeber“ aus der Cornelsen-Verlagsreihe haben ein Nachschlagewerk verfasst, welches für zukünftigen Kita-Leitungen zahlreiche Tipps, Ideen und Anregungen für den pädagogischen Alltag bereithält. Somit werden das Einfinden und die Umsetzung der Rolle als souveräne, erfolgreiche und respektierte Kita-Leitung bei den Vorgesetzten, Eltern, Mitarbeitern und auch bei den Kindern unterstützt.

Aufbau und Inhalt

Das Buch ist in elf inhaltliche Hauptteile/Kapitel gegliedert. Die Deutsche Nationalbibliothek bietet Einblick in das vollständige Inhaltsverzeichnis.

Im Anhang befinden sich insgesamt sieben Kopiervorlagen (Formulare und Checklisten), die auch online bei Cornelsen erhältlich sind.

Das erste Kapitel, verfasst von Oliver Berg, beschreibt die Voraussetzungen und Kompetenzen, die eine Kita-Leitung mit sich bringen sollte. Neben den fachlich-methodischen werden auch die sozialen und persönlichen Kompetenzen genauer erläutert. Ebenso geht Berg auf die Stolpersteine und Herausforderungen einer Leitungsposition ein. Mithilfe der dargestellten Situationsanalyse wird der Leser in den folgenden Unterkapiteln dazu angeregt, sich in die Rolle der Leitungsposition einzufinden. Durch Praxisbeispiele und Checklisten werden hilfreiche Anregungen und Ideen für die Kita-Praxis vermittelt.

Berg möchte im zweiten Kapitel verdeutlichen, welche letzten Schritte vor Eintritt in die Leitungsfunktion eingeleitet und umgesetzt werden müssen, um erfolgreich zu sein. Neben dem positiven Kontakt mit den Eltern und Kindern steht die positive Positionierung innerhalb des Teams im Vordergrund. Die gesamte Organisation wird mithilfe verschiedener Analysemethoden unter die Lupe genommen. Techniken wie z.B. die SWOT-Analyse und die Prozess- und Strukturanalysen werden in ihrer Anwendung genauer erläutert.

Olaf Tietjen beschäftigt sich im dritten Kapitel mit verschiedenen Führungsstilen und vielfältigen Führungsaufgaben, die von der Leitung zu bewältigt sind. Diese beschreibt und veranschaulicht er durch zahlreiche Praxistipps und -beispiele. Fragen wie: Was zeichnet eine Führungskraft aus? Welche Führungsfähigkeiten müssen entwickelt oder ausgebaut werden? und welchen Herausforderungen hat sich eine Kita-Leitung zu stellen? werden in diesem Kapitel detailliert erläutert.

Im vierten Kapitel setzt Verena Heringer sich mit möglichen Rollenkonflikten innerhalb einer Organisation auseinander. Jeder Mensch nimmt in seinem Leben zahlreiche Rollen ein, in die er sich einfinden muss. So ist auch die Kita-Leitung eine Rolle, die definiert und bewusst wahrgenommen werden muss. Heringer stellt in ihrem Kapitel mithilfe von Praxisbeispielen und -tipps mögliche Rollengestaltungen und zu erwartende Rollenkonflikte mit unterschiedlichen Bezugsgruppen dar.

Heringer fasst im fünften Kapitel die Themenbereiche Organisation und persönliches Management zusammen. Eine Kita-Leitung hat vielschichtige Aufgaben zu erledigen. Um diese zu bewältigen, benötigt die Leitung ein gewisses Maß an Selbstorganisation. In diesem Kapitel werden verschiedene Methoden, wie z.B. das SMART-Prinzip und das Eisenhower-Prinzip genauer dargelegt, um den täglichen Anforderungen in Verwaltung, Dienstplangestaltung und Kommunikationsstruktur gerecht zu werden.

Das sechste Kapitel, verfasst von Daniela Sauermann, stellt zahlreiche Spannungsfelder innerhalb des Teams dar. Als Leitungskraft müssen Konflikte frühzeitig erkannt, angesprochen und bewältigt werden. Dazu muss eine gute Konfliktkultur erarbeitet werden. Mithilfe von Checklisten und Tabellen erläutert Sauermann einige Tricks, wie Konfliktsituationen im Team festzustellen, zu analysieren und langfristig durch Gespräche zu lösen sind.

Auch das siebte Kapitel, geschrieben von Eva Klein, beschäftigt sich mit Konfliktmanagement. Thematisch steht hier das Konfliktmanagement mit Vorgesetzen und Eltern im Vordergrund. Die Kommunikation wird von Klein in den Mittelpunkt gestellt, denn diese ermöglicht es, Missstimmungen bereits frühzeitig zu beheben. Im Fokus steht die persönliche Vorarbeit. Gemeint ist die Auseinandersetzung mit sich selbst. Denn nur wer mit sich im Reinen ist, kann ein Team erfolgreich leiten.

Im achten Kapitel beschreibt Annett Leisau den richtigen Umgang mit Beschwerden. Beschwerdemanagement ist ein wichtiger Bestandteil jeder Organisation. Durch die Darstellung eines Beschwerdeverfahrens und die Anwendung des SMART-Prinzips wird der Umgang mit Beschwerden verdeutlicht und die Umsetzung für die Praxis erleichtert.

Sandra Walk thematisiert im neunten Kapitel das ihrer Meinung nach wichtigste Instrument in der Zusammenarbeit mit Menschen: die Kommunikation. Die Kita-Leitung muss ihr Führungs- und Kommunikationsverhalten aufmerksam reflektieren und immer wieder neu auf ihr Gegenüber anpassen. Mögliche Gestaltungs- und Umsetzungstipps in den Bereichen „Einfluss der inneren Haltung auf die Gesprächsführung“ und „Wertschätzende Kommunikation und konstruktives Feedback“ werden durch praxisnahe Beispiele vermittelt.

Im zehnten Kapitel stellt Annett Leisau die verschiedenen Aspekte der Motivation dar. Motivationsfördernde Maßnahmen sind erforderlich, um die Mitarbeiter in der Einrichtung langfristig zum selbstständigen Arbeiten zu motivieren. Leisau legt unterschiedlich Möglichkeiten dar, wie z.B. die intrinsische Motivation, die extrinsischen Anreize und die Vorbildfunktion als Leitung, durch die die Teammotivation langfristig verbessert werden. Praktische Tipps veranschaulichen auch hier die beschriebene Thematik.

Im elften und somit letzten Kapitel des Taschenbuches konzentriert Rosi Esterhammer sich auf die Mediation. Die Methode der Konfliktlösung wird kurz und prägnant dargestellt und mithilfe eines Praxisbeispiels veranschaulicht, was den Ablauf der Mediation begreiflich macht.

Diskussion und Fazit

Das Buch hält das, was es verspricht. Es dient als Ratgeber und Nachschlagewerk. Die zahlreichen Themenbereiche werden durch die regelmäßige Nutzung von Praxisbeispiele leicht verständlich, sehr anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Ebenso ist das Taschenbuch inhaltlich sehr übersichtlich gestaltet.

Das Werk liefert unter anderem durch die Darstellung und Nutzung unterschiedlicher Methoden interessante und leicht umsetzbare Anregungen und Ideen, wodurch es den Lesern bei vielen Fragen zu auserwählten Bereichen rund um die Kita-Praxis zur Seite steht. Ein gelungenes Taschenbuch, um in die Thematik Kita-Leitung einzusteigen. Neben möglichen Herausforderungen, Hürden und Schwierigkeiten der Praxis weist es ebenfalls auf alltagspraktische Lösungsideen, Tipps und Anregungen hin.

Das Buch bietet den Lesern ein übersichtlich theoretisch fundiertes Grundwissen in den Bereichen Führungsstile, Organisation, Kommunikation, Management und Mitarbeitermotivation, um den An- und Herausforderungen einer zukünftigen Leitungsposition gerecht werden zu können. Es bietet für den täglichen Gebrauch einige Arbeitshilfen als Online-Kopier-Vorlagen und Checklisten für Konfliktmanagement, Führungskompetenzen und allgemeines Management.

Das Buch ist ein Ratgeber- und Nachschlagewerk für jedermann, der sich, in welcher Weise auch immer, für die Anforderungen einer Leitungsposition interessiert. Es bietet einen guten, teils oberflächlichen Eindruck in die Thematiken einer Führungskraft und enthält zahlreiche Anleitungen, praktische Tipps und Unterstützungsbeispiele, um der Rolle als Kita-Leitung gerecht zu werden. Generell wird die Thematik immer wieder herausfordernd, doch zugleich auch machbar dargestellt.

Bei diesem Buch handelt es sich somit um kein konventionelles Leitungs-Handbuch, sondern um einen Mutmacher, der dabei helfen soll, sich erfolgreich in die Rolle als Leitungskraft einzufinden. Es empfiehlt sich für alle pädagogischen Fachkräfte, die sich in einer Leitungsposition befinden, auf dem Weg dorthin sind oder sich lediglich für die Aufgabenbereiche einer Kita-Leitung interessieren. Zur weiteren Vertiefung ist zusätzliche Literatur erforderlich.


Rezensentin
Svenja Bretz
B.A. Erziehungswissenschaften/Wirtschaftswissenschaften
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Svenja Bretz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Svenja Bretz. Rezension vom 30.07.2018 zu: Melanie Gräßer, Hamida Hadj-Mustafa, Eike jun. Hovermann (Hrsg.): Karrieresprung von der Erzieherin zur Kita-Leitung. Professionell und kompetent im neuen Job. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2018. ISBN 978-3-589-15973-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24474.php, Datum des Zugriffs 17.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Stellenangebote

Kinderbetreuer/in (m/w/d), Sankt Augustin

Krippenleitung (w/m/d), Jesteburg

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung