socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Anja Mannhard: Personalführung in der Kita

Cover Anja Mannhard: Personalführung in der Kita. Methoden und Impulse für Leitung, Fachberatung und Träger. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2018. 110 Seiten. ISBN 978-3-589-15972-7. D: 14,99 EUR, A: 15,50 EUR, CH: 18,70 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.
Siehe auch Replik oder Kommentar am Ende der Rezension.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Thema

Das vorliegende Werk mit dem Titel „Personalführung in der Kita – Methoden und Impulse für Leitung, Fachberatung und Träger“ behandelt die wichtige und facettenreiche Thematik der Personalführung in erfolgreichen Unternehmen. Ein breites Themenfeld, das sich in unterschiedlichen Lebensbereichen wiederfindet, sei es beim Führen einer Abteilung in einem Wirtschaftsunternehmen oder als Leitung in einer Betreuungs- und Bildungseinrichtung für Kinder. Sogar im kindlichen Spielen lassen sich Aspekte des Führens, Leitens, Moderieren und Begleiten erkennen. Dabei geht es vor allem um zwischenmenschliche Umgangsformen sowie Beziehungs- und Kommuniationsmuster, Werte und Normen, die unser Miteinander prägen und beeinflussen.

Personalführung ist eine vielfältige Aufgabe und Herausforderung für die Kita-Leitung, die Fachberatung oder den Träger. Sie gestaltet z.B. die Strukturen der Einrichtung mit und organisiert die Arbeitsabläufe. Sie führt und begleitet ihre Mitarbeiter. Dabei moderiert sie Dialoge und Gespräche, trifft wichtige Entscheidungen und verfasst Beurteilungen als Orientierung in der täglichen Arbeit usw. Dies erfordert einen sicheren und empathischen eigenen Führungsstil, entsprechendes Fachwissen sowie angemessene Methodik und Didaktik für effektive Arbeitstechniken, ebenso wie eine offene Kommunikations- und Interaktionskultur für ein gelingendes Miteinander und eine gute Teamarbeit.

Entstehungshintergrund

In der heutigen Gesellschaft, die von vielfältigen Wandlungs- und Individualisierungsprozessen in unterschiedlichen Lebensbereichen, wie z.B. Wirtschaft und Technologie, Kultur und Bildung geprägt ist, haben Intellektualität und hohes Leistungsvermögen eine prägende Rolle. Kinder als Heranwachsende brauchen daher vielfältig Möglichkeiten sowie zuverlässige Vorbilder, sich zu einer starken Persönlichkeit mit hoher Selbst- und Sozialkompetenz zu entwickeln. Dabei tragen Kindertagesstätten als Bildungsinstitutionen eine bedeutsame Mitverantwortung in der ganzheitlichen Entwicklungsbegleitung von Kindern. Die dynamischen Entwicklungen im „System der Frühkindlichen Bildung“ und damit verbunden die Qualitätsentwicklung haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass ein besonderes Augenmerk auf die Struktur- und Prozessqualität sowie auf Fachkompetenz und Professionalität in solchen Einrichtungen gelenkt wird. Dabei formt ein effektives Organisationsmanagement mit konstruktiven Aufbau- und Ablaufstrukturen und guter Personalführung die Rahmenbedingungen für professionelle Arbeit mit den Kindern.

In dem vorliegenden Werk wird die Thematik der Führungsqualitäten in Kindertagesstätten aufgegriffen, in dem alle wichtigen Themen und Aufgaben auf einem Blick dargestellt und praxisnah beschrieben und erklärt werden. Dabei wird ebenso zur kritischen und selbstreflektierenden Auseinandersetzung eingeladen. Dies ist laut Autorin ein Türöffner für die stetige Entwicklung von Fachkompetenz und Persönlichkeitsreife als grundlegende Bausteine in der erfolgreichen Personalführung.

Autorin

Anja Mannhard ist beruflich sehr vielfältig tätig. Sie ist Geprüfte Personalfachkauffrau und Ausbildnerin der IHK, Lehrlogopädin und Erzieherin. Darüber hinaus arbeitet sie auch in der Personenzentrierten Beratung sowie als Autorin und Illustratorin.

Anja Mannhard veröffentlichte bereits mehrere Publikationen zu den Themen „Führung und Personalentwicklung, Kommunikation, Stimme und Sprechen, Kindersprache und -zeichnung“ sowie selbst illustrierte Kinder- und Jugendbücher in unterschiedlichen Verlagen. Zurzeit leitet sie eine Kindertagesstätte und ist zudem als Referentin tätig (vgl. Mannhard, A., 2018, S. 111).

Aufbau und Inhalt

Das Werk „Personalführung in der Kita – Methoden und Impulse für Leitung, Fachberatung und Träger“ umfasst ein Geleitwort, eine Eingangspassage als Themeneinstieg, ein Inhaltsverzeichnis für die Themenübersicht sowie sieben Kapitel mit jeweils zwei Unterkapiteln. Hier werden unterschiedliche Aufgaben- und Themenfelder der Personalführung in einer Kita beschrieben und durch viele Praxisbeispiele näher erläutert. Dazu gibt es in jedem Kapitel jeweils einzelne Abschnitte, in denen theoretisches Hintergrundwissen vermittelt, Tipps und Checklisten zur eigenen Reflexion sowie praktische Übungen und Methoden, als Arbeitsmittel und Kopiervorlagen zum direkten Praxisversuch dargeboten werden. Ein abschließendes Literaturverzeichnis eröffnet die Möglichkeit, zur eigenständigen vertieften themen- und interessenbezogenen Recherche.

Die Deutsche Nationalbibliothek bietet Einblick in das vollständige Inhaltsverzeichnis.

„Ein guter Gärtner weiß: Pflanzen sind unterschiedlich und benötigen unterschiedliche Pflege. Manche wollen täglich Wasser, anderen wiederum reicht der Guss eine Woche. Manche brauchen Sonne, manche Halbschatten. Manche muss man im Winter gegen die Kälte schützen, andere nicht. Manche blühen im Frühjahr, manche im Spätherbst. Eine gute Gärtnerin wird immer situativ […] reagieren und zugleich die Rahmenbedingungen berücksichtigen. Und sie wird das Ganze im Auge behalten, damit der Garten sich zu jeder Jahreszeit als ein Bild gestalteter Ordnung darstellt.“ (vgl. Lienhart, A., 2018, S. 7) – mit diesem bildhaften Geleitwort eröffnet Andrea Lienhart, Managementtrainerin und Coach in Freiburg, das vielfältige Themenfeld der Personalführung in Kindertagesstätten, gleich wie auch in Wirtschaftsunternehmen.

Im ersten Kapitel erklärt Mannhard, was eine Führungs- und Leitungsaufgabe erfolgreich und konstruktiv zu erfüllen, bedeutet: zunächst einmal, klare Rahmenbedingungen zu schaffen. Dazu gehört es, sich der eigenen Rolle und Position mit ihren einzelnen Funktionen und Handlungsmöglichkeiten, aber auch -grenzen, als Teil eines Personen- und Beziehungskonstruktes im Unternehmen bewusst zu werden, so Mannhard. Dabei gelte ebenso, sich mit Aufbauorganisationen und verschiedenen Interessen- und Zielgruppen (Träger, Mitarbeiter, Elternschaft, Kinder usw.) auseinander zu setzen und daraus ableitend Handlungsräume, Aufgaben und Ziele, anlehnend an den Leitlinien der Organisation, klar zu formulieren, um sie in der künftigen Zusammenarbeit entsprechend zu kommunizieren und transparent zu machen. Eine kritische Selbstreflexion zur eigenen Persönlichkeit, Biografie und Lebensgeschichte sowie zum beruflichen Selbstverständnis oder Visionen könne in der Rollenfindung sehr bereichernd sein (vgl. Mannhard, A. 2018,S. 14). Anknüpfend sei auch die Gestaltung angemessener Ablaufstrukturen hilfreich, nach denen die Mitarbeiter*innen im Team sinngemäß geordnet und zielgerichtet einzelne (Teil-) Aufgaben in unterschiedlichen Bereichen (pädagogisch, organisatorisch-bürokratisch) effektiv und effizient umsetzen können, sodass vielfältige Arbeitsprozesse entstehen (vgl. Mannhard, A., 2018, S. 12f).

Weiterführend beschreibt die Autorin die Kernaufgaben der Leitung einer Kita: Diese bestehe zum einen in der Verantwortung der Personalplanung und zum anderen in der ganzheitlichen Prozessförderung. Die Leitung muss also wissen, wie viel Personal mit welcher Qualifikation in ihrer Einrichtung benötigt wird und es zwecks der Planung entsprechend in Anforderungs- und Qualifikationsprofilen oder Stellen- und Aufgabenbeschreibungen für Mitarbeiter zu definieren und zu dokumentieren. Hierbei könne die Leitung auch Unterstützung vonseiten der Fachberatung oder Personalstelle in Anspruch nehmen (vgl. Mannhard, A., 2018, S. 22f).

Darüber hinaus sei die ganzheitliche Prozessorganisation Leitungsaufgabe. Dass heißt, dass die einzelnen Arbeitsprozesse klar definiert und transparent gemacht werden für das Gesamtteam. So könnten Zusammenhänge erfasst werden, ein Überblick über die Gesamtorganisation entstehen und damit Optimierungsvorschläge im Sinne einer effektiven und effizienten Ablauforganisation ermittelt werden (vgl. Mannhard, A., 2018, S. 25ff).

Im dritten Kapitel erfolgt eine Darbietung verschiedener Arbeitstechniken als methodisch-didaktische Anregungen für Leitungskräfte. Dabei stellt die Autorin vor allem die Fähigkeit der persönlichen Selbstorganisation sowie ein professionelles Informations- und Zeitmanagement in den Fokus. Hier sei es wichtig, dass die Leitung Informationen analysiert, bewertet, filtert und priorisiert und entsprechend aufbereitet, um diese im Team oder dem Träger effektiv und effizient zu transportieren. So werden unterschiedliche Gruppenarbeitstechniken wie bspw. Brainstorming, Mindmap, Entscheidungsmatrix oder Farbige Imagination und die Alpen-Methode vorgestellt und darin bedeutsame Aspekte bezüglich der Führungsqualität wie Moderation, Beobachtung, Wahrnehmung und möglichst effiziente Dokumentationsformen mithilfe von Protokollvarianten beschrieben (vgl. Mannhard, A., 2018, S. 28ff; 35 ff.).

Weiterhin erläutert die Autorin das Aufgabenfeld der „beruflichen Kommunikation“ in der Personalführung, dass heißt die Herausforderung des Gesprächsführens zu unterschiedlichen Anlässen im Arbeitsalltag. Sei es zum Erfahrungsaustausch sowie zur Reflexion im Team, in Feedback- oder Beurteilungsgesprächen, für Zielvereinbarungen oder Verhandlungs-, Kritik- und Konfliktgespräche und damit letztlich stets zur Personal-, Team- und Organisationsentwicklung. Der Grundgedanke liege dabei in der regelmäßigen und systematischen Rückmeldung und Informationsgabe zu Erlebnissen, Wahrnehmungen, Leistungsstand oder Verbesserungspotenzialen. Eine Gesprächsführung geschieht dabei immer auch „ein Stück weit“ auf der Beziehungsebene zwischen Leitung und Mitarbeiter*innen, sodass eine wertschätzende Gesprächsathmosphäre, gute Vorbereitung beiderseits einen angemessenen und konstruktiven Gesprächsverlauf ermöglichen (vgl Mannhard, A., 2018, S. 56-74).

Auf dem Hintergrund der vielfältigen Aufgabenbereiche der Führungskraft in der Kindertragesstätte, verweist Mannhard anknüpfend auf die Notwenigkeit zu Rechtskenntnissen: Im Sinne einer guten Personalführung, die ihrem Team klare Orientierung und Sicherheit durch Dienst- und Personalplanung, Delegation der Aufgaben, Konfliktlösekompetenzen und Förderung des Einzelnen, geben kann sowie dazu erforderliche Abstimmungen mit dem Träger, im Rahmen ihrer Dienst- und Fachaufsicht, zu Gunsten der Einrichtung treffen und klären kann, benötigt Wissen zum Arbeitsrecht (vgl. Mannhard, A., 2018, S. 75-92).

Abschließend betont die Autorin, dass die Komplexität der Aufgaben und Anforderungen an die Leitung einer Kindertagesstätte vor allem ein sehr gutes Selbstmanagement verlangt. Im pädagogischen Handlungskontext mit stetig wachsenden Herausforderungen gelte es, als Einrichtung mit eigenem Angebots- und Leistungsprofil hohe Qualität zu präsentieren. Dies erfordert Selbstbewusstsein und Persönlichkeitsstärke, Kreativität und Mut zur stetigen kritischen Selbstreflexion als Wegweiser zur Fortentwicklung der persönlichen wie fachlichen Handlungskompetenzen (vgl. Mannhard, A. 2018, S. 96ff).

Diskussion

Das vorliegende Buch lädt den Leser* die Leserin dazu ein, sich einen umfassenden Einblick über die vielen Herausforderungen und Facetten der Führungsfunktionen in Kindertageseinrichtungen zu verschaffen. Ein aktuelles und wichtiges Thema in der heutigen leistungsorientierten Gesellschaft.

Dabei erscheint es mir besonders gelungen, die Vielfalt der Aufgaben sinnvoll darzustellen. Eine übersichtliche gut strukturierte und abwechslungsreiche Aufzeichnungsform, mit Textpassagen, Feldern mit Aufzählungen oder Farbhintergründen verhilft zum leichten Verständnis und erzeugt für mich Interesse und Neugierde. Vor allem die vielen unterschiedlichen eher kurz gehaltenen, aber prägnanten Inputs zum Fachhintergrund haben mir besonders gefallen und sind gut nachvollziehbar. Das Erkennen von Zusammenhängen und damit das Erfassen der Komplexität des genannten Themenfeldes ist gut möglich, auch für Anfänger in Leitungsfunktionen.

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis geschieht durch viele anschauliche Beispiele aus dem Arbeitsalltag sowie die fortlaufende Anregung zur kritischen Selbstreflexion mittels gezielter Fragestellungen in einzelnen Abschnitten zu den Kapiteln. Sie ermöglichen mir neue „Gedankenanstöße“ und eröffnen somit neue Sichtweisen und Perspektiven auf bestehende Phänomene. Sie unterstützen mich beim Finden von Lösungen oder Alternativmöglichkeiten im pädagogischen Handlungskontext

Weiterhin ermutigt und motiviert die Präsentation vieler Checklisten, Methoden und Übungen als Arbeitsmaterialien, die ebenfalls mit kurzen theoretischen Backgrounds versehen sind, eine direkte Erprobung in der Praxis. Sie versprechen Wirksamkeit, Alltagstauglichkeit und Nähe zum pädagogischen Handlungsfeld durch kurze Anleitungen, Beschreibungen und Hilfestellungen in der Planung, Vorbereitung, Durchführung und anschließenden Reflexion.

Als ergänzenden Vorschlag möchte ich die Integration und Bezugnahme auf bisherige Forschungsarbeiten zum vorliegeden Themenkomplex anregen.

Fazit

Das Werk „Personalführung in der Kita – Methoden und Impulse für Leitung, Fachkräfte und Träger“ gibt einen breiten Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen sowie Themen der Personalführung in Profit- und Non-Profit-Organisationen. Sei es also eine Kindertageseinrichtung oder ein Wirtschaftsunternehmen, die Personalführung gehört stets zu den Kernaufgaben eines nachhaltig erfolgreichen Marktes und damit auch zu einer qualitativ hochwertigen Kindertagesstätte mit gutem Leistungsvermögen und eigenem starken Angebotsprofil.

Die Kita-Leitung schafft dabei die Rahmenbedingungen mit, gestaltet Aufbaustrukturen mit dem Träger und organisiert Ablaufprozesse. Sie führt, begleitet und unterstützt ihre Mitarbeiter*innen im Team, gibt Orientierung und Sicherheit und ermöglicht ihnen Entwicklung und Professionalität im Sinne der Qualitätsentfaltung der gesamten Einrichtung. Sie nimmt das Zusammenspiel im Team wahr, führt dabei Gespräche, verfasst Beurteilungen, steht beratend zur Seite und vieles mehr. All dies bedarf einer starken Persönlichkeit mit hoher Selbst und Sozialkompetenz, Sicherheit im Führungsstil mit empathischer Kommunikations- und Interaktionskultur, sowie Fachwissen und Kenntnisse im Arbeitsrecht und angemessenen Arbeitstechniken für eine gute fruchtbare Teamarbeit.

Dies wird hier anschaulich, gut und leicht verständlich in kurzen Theorieinputs, verbunden mit vielen Praxisbeispielen erklärt. Zur Anregung und Unterstützung in der direkten Umsetzung sind praktische Übungen und Methoden, Checklisten und Tipps sowie Kopiervorlagen beigefügt. Sie ermutigen auch Neulingen auf Führungspositionen etwas auszuprobieren!


Rezensentin
Miriam Jordan
Kindheitspädagogik B.A., berufliche Funktion: Kindheitspädagogin in einer Kindertagesstätte
E-Mail Mailformular


Kommentare

Anmerkung der Redaktion: Die Rezension entstand im Rahmen des Masterstudiengangs Kindheits- und Sozialwissenschaften (MAKS) der Hochschule Koblenz.


Alle 1 Rezensionen von Miriam Jordan anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Miriam Jordan. Rezension vom 19.09.2018 zu: Anja Mannhard: Personalführung in der Kita. Methoden und Impulse für Leitung, Fachberatung und Träger. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2018. ISBN 978-3-589-15972-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24496.php, Datum des Zugriffs 17.10.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Erzieher/in für Kindertagesstätte, Jesteburg

Leiter/in für Schulkindbetreuung, Freiburg

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!