socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Hans-Georg Huber, Hans Metzger: Sinnvoll erfolgreich. Sich selbst und andere führen

Cover Hans-Georg Huber, Hans Metzger: Sinnvoll erfolgreich. Sich selbst und andere führen. Rowohlt Verlag (Reinbek) 2004. Orig.-Ausg. Auflage. 216 Seiten. ISBN 978-3-499-61936-6. 14,00 EUR, CH: 26,60 sFr.

Reihe: Rowohlt-Paperback.
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema und Inhalt

Das Buch erscheint in einer Zeit, in der viele Entwicklungen in der Wirtschaft nicht als sinnvoll, sondern eher als destruktiv, gesellschaftlich und ökologisch nicht verantwortbar, erlebt werden. Wenn die Aktienkurse einer Firma steigen, weil Mitarbeiter abgebaut wurden, wenn profitable Betriebe geschlossen werden, weil die Ansiedlung in einem Niedriglohnland eine höhere Gewinnspanne verspricht, wenn radikale Kostensenkungsprogramme wertvolle Unternehmenssubstanz zerstören, sehen wir uns Entwicklungen gegenüber, die positive Bilanzen ergeben, den Interessen einzelner Stakeholder auch entgegenkommen mögen, aber langfristig zerstörerisch wirken.

Die hinter derartigen Entwicklungen stehenden Unternehmensentscheidungen werden zunehmend mit dem harten globalen Wettbewerb begründet. Es heißt, dass Opfer gebracht werden müssen, um das Überleben der Betriebe zu sichern. Die Menschen haben jedoch oft genug erfahren müssen, dass den zahlreich erbrachten Opfern, steigende Gewinnmargen der Konzerne, überproportionale anwachsende Gehälter von Managern und hohe Dividendenausschüttungen gegenüberstehen und fühlen sich daher mit Recht betrogen. Die Autoren des Buches setzen sich mit diesen Fehlentwicklungen nicht aus einer allgemein-politischen oder volkswirtschaftlichen Perspektive heraus auseinander, sondern sie zeigen auf, dass der herrschende Zwang zur Produktion schneller Ergebnisse viele Betriebe auf eine einseitig quantitative Erfolgsspur gebracht hat, die auf Sinnfragen basierende qualitative Aspekte im Unternehmen vernachlässigen.

Die besondere Leistung der Autoren ist, weniger den Teufelskreis von auf kurzfristigen Gewinn abzielenden Unternehmensentscheidungen, vernachlässigtem Mitarbeiterpotential und fehlender politischer Regulierung nachzuzeichnen und allgemein zu beklagen, sondern daran zu erinnern, dass auch der einzelne Mitarbeiter, die einzelne Führungskraft und der einzelne Unternehmer vor der Aufgabe stehen, sich die Frage nach dem Sinn ihres Tuns zu stellen und qualitative Ziele zu setzen. Für diese Aufgabe vermitteln beide Autoren wertvolle Anregungen und Erkenntnisse, die ihrer reichen Erfahrung als Coach bzw. als Trainer entstammen.

Aufbau und Gliederung

  • Teil I : Die Führungsrolle im eigenen Leben übernehmen. In diesem Abschnitt werden typische Themen des Selbstmanagements behandelt. Ausgehend von der Beobachtung, dass für viele Menschen die Jagd nach dem äußeren Erfolg im Vordergrund steht, zeigen die Autoren verschiedene Wege zu einem sinnerfüllten Leben auf.
  • Teil II: Die Menschen für das Unternehmen gewinnen. Kritisiert wird, dass unter dem Diktat des Kostendenkens die Beschäftigung mit den Menschen in vielen Unternehmen zum Luxus geworden ist. Dementsprechend wenden sich immer mehr Beschäftigte innerlich von ihrer Arbeit ab und suchen Zufriedenheit und Wohlbefinden an anderen Orten. Hans-Georg Huber und Hans Metzger erinnern angesichts dieser Entwicklung an die Bedeutung eines Leitbildes, das vor allem dort, wo seine Visionen, Ziele und Werte in einem unternehmensweiten Prozess gemeinsam entwickelt werden, zur Motivation der Beschäftigten führen und das Unternehmen in eine sinnvolle, letztlich auch erfolgreiche Beziehung zu seiner Umwelt setzen kann.
  • Teil III: Die Entwicklung von Führungskompetenzen. Im letzten Abschnitt definieren die Autoren die wichtige Rolle, die Führungskräfte in einem auf qualitative Entwicklung bedachten Unternehmen spielen. Neben der traditionellen Rolle des Entscheiders hat die Führungskraft die Rolle eines Entwicklungshelfers wahrzunehmen, der Räume für Kreativität und Veränderung schaffen. Die Entwicklung eines neuen Verständnisses von Führung erfordert sowohl Weiterbildung als auch die reale Aufwertung von Menschenführung im Unternehmen und last but not least viel mehr Frauen in Führungspositionen, weil Frauen hohe soziale und emotionale Kompetenzen einbringen, die im modernen Unternehmensalltag eine große Bedeutung haben..

Die drei Teile des Buches sind nochmals übersichtlich in thematische Abschnitte gegliedert, beinhalten jeweils treffende Fallbeschreibungen und enden mit einem Resümee. Im ersten Teil werden zusätzlich Fragen an den Leser gestellt, die Gelegenheit geben, die eigene Situation zu reflektieren und neue Antworten und Orientierungen zu gewinnen.

Die Zielgruppen

Das Buch wendet sich an Führungskräfte, ist jedoch auch für alle Menschen lesenswert, die sich in ihrem Berufs- und Privatleben mit der Frage nach der Verbindung von Erfolg und Sinn beschäftigen

Fazit

Es ist bereits ein Allgemeinplatz geworden, dass unsere Welt komplex und unübersichtlich geworden ist. Für uns alle, für die Wirtschaft aber ganz besonders hat sie zusätzlich und unübersehbar globale Dimensionen gewonnen. Möglicherweise wird deshalb Leistung und Erfolg in einer Währung bemessen, die schnell und ohne Probleme konvertierbar ist: mit Geld. Nun stellen die Autoren die wichtige Frage, ob nur der Mensch erfolgreich ist, der ein dickes Bankkonto besitzt und nur das Unternehmen erfolgreich ist, das auf eine positive Bilanz oder einen hohen Kurswert an der Börse verweisen kann? Die Autoren erinnern daran, dass Unternehmen im globalen Wettbewerb zunehmend auf Kreativität und Engagement angewiesen sind, sich daher der Gefühlswelt ihrer Mitarbeiter und vor allem ihrem Bedürfnis nach Sinn nicht verschließen dürfen. Unternehmen müssen daher ihrer Meinung nach noch in anderen Währungen als in Geld bezahlen, nämlich Freude an der Arbeit, Solidarität und Unterstützung, Respekt und Anerkennung bieten. Das Buch zeigt viele Wege auf, wie Mitarbeiter, Führungskräfte und Unternehmensverantwortliche die heute existierende Kluft zwischen Erfolg und Sinn schließen können. Ein inhaltlich anregendes, sehr flüssig geschriebenes Buch.


Rezensent
Mag. Friedrich Graf-Götz
Universitätslektor, Supervisor und Unternehmensberater, Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung
E-Mail Mailformular


Alle 9 Rezensionen von Friedrich Graf-Götz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Friedrich Graf-Götz. Rezension vom 03.05.2005 zu: Hans-Georg Huber, Hans Metzger: Sinnvoll erfolgreich. Sich selbst und andere führen. Rowohlt Verlag (Reinbek) 2004. Orig.-Ausg. Auflage. ISBN 978-3-499-61936-6. Reihe: Rowohlt-Paperback. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/2454.php, Datum des Zugriffs 15.12.2017.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Leitung der BruderhausDiakonie (m/w) in der Region Alb-Donau, Region Alb-Donau

Verwaltungsleiter/in, Frankfurt am Main

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13 000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!