socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Alexander W. Hunziker: Positiv führen

Cover Alexander W. Hunziker: Positiv führen. Leadership - mit Wertschätzung zum Erfolg. Verlag SKV (Zürich) 2018. 168 Seiten. ISBN 978-3-286-51185-9. CH: 45,00 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK.
Siehe auch Replik oder Kommentar am Ende der Rezension.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Anders als in der üblichen Literatur, wird in diesem Werk die Thematik bereits im Buchtitel prägnant umrissen: Es geht darum, wie mit Hilfe eines wertschätzenden Führungsstils (sog. positive Führung) eine positive Unternehmenskultur geschaffen werden kann. Die Grundlage hierfür bilden die Werte Vertrauen, Respekt und natürlich Wertschätzung. Alle skizzierten Thesen werden dabei durch wissenschaftliche Studien belegt.

Autor

Prof. Dr. oec. Pub. Alexander W. Hunziker lehrt an der Berner Fachhochschule unter anderem „Happiness Economics“, „Achtsamkeit“ und „Positive Leadership“. Darüber hinaus berät er Unternehmen und Führungskräfte. Er studierte Volkswirtschaftslehre mit dem Nebenfach Psychologie und promovierte anschließend in Betriebswirtschaft an der Universität Zürich. Seit dem hat er sich stetig in den Bereichen Kommunikation und Meditation weitergebildet.

Entstehungshintergrund

Projekte wie „Aristoteles“ (Google-Studie, 2016) haben „positives Führen“ in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Doch Aussagen zum Thema von vor über 1500 Jahren (z.B. Benedikt von Nursia) beweisen, dass die Thematik absolut keine Modeerscheinung ist. Der Autor bezieht in seinem Werk Stellung zu Beidem und generiert daraus eine Hypothese, welche gleichzeitig hochaktuell und zeitlos erscheint: Basieren die Beziehungen im Team auf Vertrauen und Zuverlässigkeit, steigert dies die Leistungsfähigkeit enorm.

Aufbau

Das Werk ist in acht Punkte unterteilt, die wiederum Untertitel aufweisen. Alle Abbildungen sind in Blau und Graustufen gehalten und sorgen für eine ansprechende Verbildlichung.

Zu Beginn eines jeden Kapitels wird der Inhalt kurz mit einem Bild im Hintergrund dargestellt und die Lernziele aufgezeigt. Darüber hinaus wurden an einigen Stellen Sprechblasen eingefügt. Dort nimmt der Autor zu möglichen Gedanken der Leser Stellung.

Die Unterkapitel beginnen mit einer Auflistung zentraler Begriffe des vorliegenden Abschnitts und enden mit einer Kurzzusammenfassung der Schwerpunkte. Zusätzlich findet sich in einigen Kapiteln am Ende ein sogenannter „Ausblick“.

Das dritte Kapitel „sich selbst Führen“ weicht jedoch vom beschriebenen Aufbau ab. Hier liegt der Fokus auf praktischen Übungen aus der positiven Psychologie zur Selbstanwendung.

Das letzte Kapitel beinhaltet einen ausführlichen Ausblick auf den positiven Nutzen eines wertschätzenden Führungsstils.

Abgeschlossen wird das Buch vom Kapitel „Dickes Dankeschön“ und einem ausführlichen Anhang inkl. Literaturempfehlungen und einem Literaturverzeichnis.

Mit dem Kauf des Buches erhält der Käufer einen Lizenzschlüssel, mit dem 36 Monate lang online auf digitales Begleitmaterial zugegriffen werden kann.

Die Deutsche Nationalbibliothek bietet Einblick in das vollständige Inhaltsverzeichnis.

Inhalt

Hunzikers Buch beginnt mit einem Vorwort von Matthias Mölleney (Leiter des „Center for Human Resources Management & Leadership“ an der HWZ Hochschule für Wirtschaft in Zürich) [1] und einem Zitat von Leon N.Tolstoi (russischer Schriftsteller). Das Zitat handelt vom Sinn des Lebens und wie wichtig es ist, gut (wertschätzend) mit uns und unseren Mitmenschen umzugehen.

Das erste Kapitel „Einstieg“ dient als Einführung in die Thematik und definiert den Begriff „Positive Leadership“. Der Autor empfiehlt in jedem Fall hier zu beginnen. Ferner werden die Ergebnisse der Messung von „energetisierender Führung“ nach Kim Cameron vorgestellt. Hier wird verdeutlicht, dass Menschen leistungsstärker sind, wenn diese sich auf der Arbeit wohlfühlen und sich vom Vorgesetzten wertgeschätzt fühlen.

Im zweiten Kapitel „Grundlagen“ erläutert der Autor die aktuellen Erkenntnisse aus der Forschung der positiven Psychologie, Achtsamkeit und Verhaltensökonomie. Gleichzeitig zeigt er aber auch die Grenzen dieses Ansatzes auf. Darüber hinaus ist eine Liste wichtiger Begriffe enthalten, auf die der Leser besonders achten soll.

Das dritte Kapitel handelt davon, wie man „sich selbst führen“ kann. Der Autor erläutert, dass positive Führung bei einem selbst beginnt und bietet Übungen zur Selbstreflexion.

Kapitel vier „Mitarbeiter führen“ ist das Herzstück des Fachbuches. Hier werden verschiedene Methoden wie z.B. das „Stärkengespräch“ und der „Energiecheck“ vorgestellt und deren Anwendung erläutert.

Das fünfte Kapitel beschäftigt sich mit der Führung von Organisationen. Hier wird der Blick vom einzelnen Mitarbeiter auf die Organisation gelenkt. Hunziker zeigt die Bedeutung des positiven Führens innerhalb einer Organisation auf. Dafür stellt der Autor unter anderem die fünf Kriterien von Robert Quinn und die zwölf Kriterien von Buckingham und Coffman vor.

Kapitel sechs „Ausblick“ skizziert die „Landkarte des Positive Leadership“. Beginnend beim Ursprung zeigt Hunziker die aktuelle Entwicklung des positiven Führens auf. Es wird die These aufgestellt, dass wertschätzendes Leadership gerade in Zeiten des Fachkräftemangels und der rasanten digitalen Entwicklung zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Das siebten Kapitel beinhaltet eine Danksagung.

Im letzten Kapitel werden auf dreißig Seiten ausführliche Literaturempfehlungen gegeben.

Diskussion

Das vorliegende Fachbuch bietet Führungskräften, Studierenden, aber auch Organisationen einen präzisen Einblick in die Thematik des „Positive Leadership“. Hunziker schafft es, sein umfangreiches Fachwissen komprimiert und verständlich darzustellen. Somit ist das Buch unabhängig vom fachlichen Hintergrund des Lesers gut nachvollziehbar.

Durch den stetigen Praxisbezug, sowie die ergänzenden Vorlagen ist der Inhalt des Buches konkret in der Praxis anwendbar und ermöglicht es dem Leser, den eigenen Führungsstil zu reflektieren und ggf. gemäß diesem Buch anzupassen. Trotzdem kommt der betriebswirtschaftliche Aspekt nicht zu kurz und ist auch für Einsteiger nachvollziehbar dargestellt.

Die Kleinschrittige Gliederung erinnert an wissenschaftliche Arbeiten aus dem Studium. Dies gestattet es dem Leser einen schnellen Überblick zu erhalten oder bei Bedarf nur einzelne, relevante Kapitel zu lesen. Für den erfahrenen Leser bietet das vorliegende Fachbuch eine gute Auffrischung.

Das Buch stammt aus dem Jahre 2018 und basiert auf neusten Forschungserkenntnissen. Dieser Umstand kombiniert mit dem intensiven Praxisbezug macht es zur Pflichtlektüre für jeden, der sich mit positivem Führen beschäftigt.

Fazit

Das Buch bietet eine umfangreiche Grundlage zum Positive Leadership in Theorie und Praxis. Es ist dabei leicht verständlich und die Erkenntnisse können in Organisationen / Einrichtungen aller Art Anwendung finden. Das Buch kann dabei helfen, den eigenen Führungsstil zu reflektieren und ihn positiv beeinflussen. Durch den Aufbau und die Vielzahl an praktischen Selbstübungen hat das Werk einen hohen Praxisbezug. Es ist für Studierende, Interessierte und Manager in allen Bereichen gleichermaßen geeignet.


[1] https://peoplexpert.ch/matthias_moelleney/, aufgerufen am 01.06.2018 in Köln


Rezensentin
Carolin Volk
Staatl. geprüfte Sozialassistentin, Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin B.A. und Einrichtungsleitung einer KiTa mit sechs Gruppen in Köln. Außerdem Studierende des weiterbildenden Masters „Kindheits- und Sozialwissenschaften“ mit dem Vertiefungsschwerpunkt „Management und Beratung“ an der HS Koblenz
E-Mail Mailformular


Kommentare

Anmerkung der Redaktion: Die Rezension entstand im Rahmen des Masterstudiengangs Kindheits- und Sozialwissenschaften (MAKS) der Hochschule Koblenz.


Alle 2 Rezensionen von Carolin Volk anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Carolin Volk. Rezension vom 17.07.2018 zu: Alexander W. Hunziker: Positiv führen. Leadership - mit Wertschätzung zum Erfolg. Verlag SKV (Zürich) 2018. ISBN 978-3-286-51185-9. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24670.php, Datum des Zugriffs 17.08.2018.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

Stellenangebote

Operative/r Leiter/in, Neuss

Landesgeschäftsführer/in, Hildesheim

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Schon 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft

Gehören Sie auch schon dazu?

Ansonsten jetzt für den Newsletter anmelden!