socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Martina Wolf-Arehult, Cornelia Beckmann: Achtsamkeits­training

Cover Martina Wolf-Arehult, Cornelia Beckmann: Achtsamkeitstraining. Ein Trainingsmanual für psychiatrische Patienten. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 2., aktualisierte Auflage. 159 Seiten. ISBN 978-3-17-033711-4. 29,00 EUR.

Reihe: Störungsspezifische Psychotherapie.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand

über Shop des Verlags


Entstehungshintergrund

Unter Mitarbeit von Hans Gunia legen die Autorin die 2. aktualisierte Auflage des Trainingsmanuals zur Achtsamkeit vor.

Autorinnen

Dr. Martina Wolf-Arehult ist in Forschung und Praxis der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT) verbunden und agiert hauptsächlich an der Universität(sklinik) in Uppsala. Claudia Beckmann arbeitet seit 2011 in eigener psychotherapeutischer Praxis. Beide Autorinnen sind zusätzlich im Rahmen von Aus- und Weiterbildung tätig. 

Aufbau

Nach kurzen einführenden Kapiteln folgen die inhaltlichen Schwerpunkte.

  1. Theorie
  2. Praxis Sitzungen 1 bis 13
  3. Umgang mit Schwierigkeiten
  4. Anhang

Die Angaben zur Literatur sowie das Stichwortverzeichnis runden den Inhalt ab.

Inhalt

Anhand eines Gleichnisses zu einem Zitat aus dem Film „Forrest Gump“ begründen die Verfasserinnen in der Einleitung, weshalb Achtsamkeit notwendig ist.

Diese Gedanken aufgreifend führen Wolf-Arehult/ Beckmann im Teil I zunächst in das Konzept der Achtsamkeit ein. Ausgehend von der buddhistischen Achtsamkeitspraxis werden Bewusstheit und Haltung als die beiden Säulen auch moderner Achtsamkeitskonzepte herausgearbeitet. Die Basis der regelmäßigen Achtsamkeitsübungen wird vorgestellt und durch Teilnehmererfahrungen nachvollziehbarer. Den Bogen zum Achtsamkeitstraining mit psychiatrischen Patienten schlagen die Autorinnen mit Ergebnissen der Wirksamkeitsforschung. Nach der Vorstellung der Rahmenbedingungen und Struktur des Gruppentrainings wird intensiver auf die therapeutische Haltung eingegangen, die sich im Umgang mit Patienten sowie dem allgemeinen Ablauf der Trainingssitzungen wiederspiegelt.

Der Teil II zur Praxis bietet neben den detaillierten Beschreibungen der Sitzungsabläufe den Link zum elektronischen Zusatzmaterial. Wolf-Arehult/ Beckmann geben zunächst einen Gesamtüberblick zu den einzelnen Sitzungen. Die Beschreibung der Sitzungen folgt jeweils der gleichen Logik. Gestartet wird mit einer Geschichte, die inhaltliche Struktur wird benannt und Hinweise zur Durchführung werden angeboten. Kurze theoretisch Inputs sowie Hausaufgaben runden die jeweiligen Beschreibungen ab.

Die achtsame Grundhaltung der Trainerinnen zeigt sich insbesondere im Teil III. Mit dem achtsamen Blick auf LeserInnen und „NachahmerInnen“ des Trainingsmanuals geben die Verfasserinnen einen Überblick über selbst erlebte und ggf. wieder auftretende Schwierigkeiten der TeilnehmerInnen (in den Gruppen) und bieten Hinweise zum Umgang mit diesen Situationen.

Das im Anhang zur Verfügung gestellte Arbeitsmaterial erleichtert den Einstieg in das Training und besonders die nutzbaren Infoblätter entlasten zukünftigen TrainerInnen. Das ist gelebte, achtsamkeitsbasierte Haltung.

Diskussion

Wolf-Arehult/ Beckmann beginnen das Trainingsmanual mit einer pointierten Einleitung in die Achtsamkeit. Doch der Schwerpunkt liegt auf der Beschreibung der theoretischen Basis des Manuals und der Darstellung der Trainingseinheiten. Dabei gehen die Autorinnen detailliert vor. Im Sinne der Achtsamkeit wird die Aufmerksamkeit auf die aufgeführten Abläufe, Inhalte, Kommentare, Übungen etc. gelenkt. Merksätze, Erfahrungsberichte und Hinweise für die Trainer sind eine wirklich hilfreiche Ergänzung der Trainingsanleitung. Die Autorinnen erarbeiteten eine hervorragende Arbeitsvorlage für das Aufmerksamkeitstraining mit psychiatrischen Patienten. Die Zielgruppe umfasst zuallererst bereits erfahrene, in der Psychiatrie tätige KollegInnen, die das Aufmerksamkeitstraining anbieten möchten. Ursprünglich ergänzend zur Psychotherapie von Borderline-Störung nach Linehan konnten die Autorinnen auch in anderen psychiatrischen Bereichen positive Effekte des Achtsamkeitstrainings erzielen. Als Bonus stellen die Verfasserinnen Arbeits- und Onlinematerial zur Verfügung. Für Fachpersonen bietet dieses Fachbuch eine handlungsbereite Trainingsanleitung und ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Trainingspraxis.

Fazit

Eine hervorragend aufbereitete Trainingsanleitung für die Arbeit mit erkrankten Menschen im Bereich der Psychiatrie. Trotzdem schade, dass der Untertitel des Buches die Zielgruppe auf psychiatrische Patienten beschränkt. Dieses Manual bietet nicht nur konkrete Handlungsanleitungen, sondern auch eine Fülle an Übungsanregungen für unterschiedlichste Achtsamkeitsinteressierte. Deshalb ist dieses Buch der großen Gruppe an Trainingswilligen unbedingt zu empfehlen. AchtsamkeitstrainerInnen im psychiatrischen Rahmen sowie TrainerInnen allgemein und Laien sollten dieses Fachbuch nehmen, lesen, und üben. Ein Buch für (fast) jeden! 

Discussion

Wolf-Arehult/ Beckmann begin the training manual with a pointed introduction to mindfulness. However, the emphasis is on the description of the theoretical basis of the manual and the presentation of the training units, with addressing these in depth. In terms of mindfulness, attention is directed to the listed processes, contents, comments, exercises, etc. Hints, testimonials and tips for the trainers are a very helpful supplement to the training instructions. The authors worked out an excellent workbook for mindfulness training with psychiatric patients. First and foremost, the target group includes experienced psychiatric workers who would like to offer mindfulness training. In addition to the psychotherapy of borderline disorder according to Linehan, the authors were able to achieve positive effects of mindfulness training in other psychiatric areas. As a bonus, the authors provide work and online material. For professionals, this textbook offers a ready-to-use training guide and allows a quick introduction to the training practice.

Conclusion

An excellent training instruction for working with diseased people in the field of psychiatry. However, it is a pity that the subtitle of the book limits the target audience to psychiatric patients. This manual not only offers concrete instructions, but also a wealth of exercises for a wide range of mindfulness- users. Therefore, this book is recommended for a large group of training volunteers. Mindfulness trainers in the psychiatric setting as well as trainers in general and laypersons should read and practice this textbook. A book for (almost) everyone!


Rezensentin
Prof. Dr. phil. Barbara Wedler
Homepage www.sa.hs-mittweida.de/professuren/prof-dr-phil-bar ...
E-Mail Mailformular


Alle 71 Rezensionen von Barbara Wedler anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Barbara Wedler. Rezension vom 30.04.2019 zu: Martina Wolf-Arehult, Cornelia Beckmann: Achtsamkeitstraining. Ein Trainingsmanual für psychiatrische Patienten. Verlag W. Kohlhammer (Stuttgart) 2019. 2., aktualisierte Auflage. ISBN 978-3-17-033711-4. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24871.php, Datum des Zugriffs 15.10.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung