socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Dorothee Gutknecht, Maren Kramer u.a.: Mikrotransitionen in der Kinderkrippe

Cover Dorothee Gutknecht, Maren Kramer, Gudrun de Maddalena: Mikrotransitionen in der Kinderkrippe. Übergänge im Tagesablauf achtsam gestalten. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2018. 112 Seiten. ISBN 978-3-451-37550-7. D: 15,00 EUR, A: 15,50 EUR, CH: 21,50 sFr.

Reihe: In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451342189 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen]. In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451328077 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen]. In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451327681 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen].
Recherche bei DNB KVK GVK.

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Kinder verbringen viel Zeit am Tag während ihres Aufenthaltes in pädagogischen Einrichtungen in Übergangsphasen, den so genannten Mikrotransitionen. Hiermit sind Übergänge, wie vom Spielen zum Essen, von Drinnen nach Draußen, aber auch Wechsel von Räumen oder Bezugspersonen gemeint. Besonders für kleine Kinder bedeutet solch ein Übergang unter Umständen ein Verlust ihrer emotionalen Selbstregulation. Sie weisen herausforderndes Verhalten auf oder weinen und schreien. Dieses Buch gibt pädagogischen Fachkräften in Kitas eine Vielzahl an Impulsen, wie sie in diesen Situationen Hektik und Stress reduzieren können. Ziel ist es, die Mikrotransitionen im Tagesablauf achtsam und harmonisch zu gestalten.

Autorinnen

Dr. Dorothee Gutknecht ist Professorin an der Evangelischen Hochschule in Freiburg mit dem Schwerpunkten Säuglings- und Kleinkindpädagogik, Sprache und Inklusion und professioneller Responsivität. Sie ist Autorin von Fachbüchern zu krippenpädagogischen Themen.

Maren Kramer leitet als Kindheitspädagogin (M.A.) eine Kinderkrippe in Heilbronn. Sie ist Lehrbeauftragte im Bereich Krippenpädagogik an der Evangelischen Hochschule in Freiburg, Fortbildungsreferentin und Buchautorin zu Themen der Kleinstkindpädagogik.

Aufbau und Inhalt

Das Buch ist in sieben Kapitel unterteilt.

  1. Das erste Kapitel, Mikrotransitionen: die kleinen Übergänge im Alltag, erläutert einleitend, worum es sich bei kleinen und großen Transitionen handelt und welche insbesondere in der Krippe vorzufinden sind. Unter Mikrotransitionen im Krippenalltag sind der Wechsel von Räumen, Aktivitäten und Personen zu verstehen und besonders die Zeit vor, während und nach dem Übergang gilt es zu analysieren.

  2. (Übergangs-)Stress reduzieren durch responsive Fachkraft-Kind-Beziehungen heißt das zweite Kapitel. Bei Säuglingen und Kleinkindern in der pädagogischen Einrichtung kommt es nachweisbar oft zu einer erhöhten Stressbelastung, welche sich verstärkt in Einrichtungen mit schlechter Qualität nachweisen lassen. Fachkräften tragen somit eine wichtige Verantwortung zur Stress-Entlastung. In diesem Kapitel wird insbesondere die Bedeutung der Antwortbereitschaft, der Responsivität, näher erläutert, welche sich positiv auf die Kinder auswirkt.

  3. Im dritten Kapitel, Mikrotransitionen und ihr Bildungspotenzial dreht es sich um Alltagsroutinen und Mikrotransitionen, die bei guter Gestaltung ein wichtiges Lernpotenzial bieten. Insbesondere die Entwicklung der Selbstregulation und Bereiche der Selbstpflege und Selbstfürsorge werden durch sie gestärkt. Die Fachkräfte prüfen ebenso die Möglichkeiten der Veränderungen und Variationen von festen Abläufen (Kontinuität und Diskontinuität) und passen diese entsprechend an.

  4. Singen und Reimspiele: Brücken für den Übergang heißt das vierte Kapitel. Singen weist eine stressreduzierende, regulative Wirkung auf und wirkt entspannend auf das Kind. Singen ist daher eine sehr unterstützende Intervention bei Mikrotransitionen. Einige Transitionslieder werden im Anhang vorgestellt.

  5. Das fünfte Kapitel, Mikrotransitionen beim Wechsel von Räumen, betrachtet die Herausforderung dieser Wechsel und stellt erfolgreiche Stationen, Wege, Haltestellen und Ankerplätze vor. Durch diese wird das Warten erleichtert. Unter Problemeanalyse und Lösungsstrategien werden die Schwierigkeiten von Abläufen genauer betrachtet. Praktische Beispiele, welche durch Bebilderungen veranschaulicht werden, runden dieses Kapitel ab.

  6. Mikrotransitionen beim Wechsel von Aktivitäten heißt das sechste Kapitel, welches sich ausgiebig der Garderobensituation widmet und praktische Beispiele und Ideen für eine stimmige Umsetzung bietet. Zudem dreht es sich in diesem Kapitel um den Wechsel vom Freispiel in andere Aktivitäten, zum Essen und vom Esstisch weg, zum Schlafen und Ruhen sowie um den Waschraum und die Wickelsituation.

  7. Mit dem abschließenden Kapitel, Mikrotransitionen beim Wechsel von Personen, u.a. der Abschied und die Begrüßung in den Fokus gerückt, denn auch Abschiedskonflikten sollte responsiv begegnet werden. Die Autorinnen beschreiben praxisnah Ideen, wie Übergangsobjekte, Abschiedslieder und Rituale, bei Übergängen und Widerständen helfen können.

Die Deutsche Nationalbibliothek bietet Einblick in das vollständige Inhaltsverzeichnis.

Fazit

Das Buch ist für pädagogische Fachkräfte im Kleinkindbereich eine enorme Bereicherung. Es bietet leicht verständliche entwicklungspsychologische Hintergründe. Es erläutert die Herausforderungen, welche sich durch Mikrotransitionen ergeben, sehr prägnant und gibt wertvolle und kreative Werkzeuge und Ideen an die Hand, mit denen diese Situationen im Alltag stressreduzierter und achtsamer gelingen werden.

Ein sehr zu empfehlendes Fachbuch, welches in Krippen und Kindertagesstätten nicht fehlen und inhaltlich in der Konzeption verankert werden sollte.

 


Rezensentin
Kathrin Hohmann
MA Kindheitspädagogin/Soziale Arbeit Frühere Rezensionen siehe Kathrin Richter
Homepage www.kindheiterleben.de
E-Mail Mailformular


Alle 3 Rezensionen von Kathrin Hohmann anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Kathrin Hohmann. Rezension vom 15.01.2019 zu: Dorothee Gutknecht, Maren Kramer, Gudrun de Maddalena: Mikrotransitionen in der Kinderkrippe. Übergänge im Tagesablauf achtsam gestalten. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2018. ISBN 978-3-451-37550-7. Reihe: In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451342189 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen]. In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451328077 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen]. In Beziehung stehende Ressource: ISBN: 9783451327681 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen]. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/24993.php, Datum des Zugriffs 19.03.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung