socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Friedemann W. Nerdinger, Gerhard Blickle u.a.: Arbeits- und Organisations­psychologie

Cover Friedemann W. Nerdinger, Gerhard Blickle, Niclas Schaper, Marc Solga: Arbeits- und Organisationspsychologie. Springer (Berlin) 2018. 4., vollst. überarbeitete Auflage. 731 Seiten. ISBN 978-3-662-56665-7. D: 44,99 EUR, A: 46,25 EUR, CH: 46,50 sFr.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Autoren

  • Prof. Dr. Friedemann W. Nerdinger ist seit1995 Professor und seit 2016 Seniorprofessor für Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der Universität Rostock.
  • Prof. Dr. Gerhard Blickle war von 2001 bis 2003 Professor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und ist seit Oktober 2003 Inhaber des Lehrstuhls für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Bonn.
  • Prof. Dr. Niclas Schaper lehrt Arbeits- und Organisationspsychologie am Institut für Humanwissenschaften der Universität Paderborn.

Entstehungshintergrund

Die Arbeits- und Organisationspsychologie beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Theorien, Methoden und Interventionen zum Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen. Damit deckt diese Wissenschaft ein breites Feld betrieblicher Fragestellungen ab, zum Beispiel im Bereich der Führung, Personalentwicklung, im Recruiting oder in Bezug auf arbeitswissenschaftliche Fragestellungen wie Zufriedenheit oder Arbeitsgestaltung. Zwangsläufig ergeben sich damit zahlreiche Überschneidungen insbesondere zum Human Resource Management (HRM), zur Berufs- und Wirtschaftspädagogik, zu den Führungs- und Organisationslehren.

In diesem Lehrbuch, das jetzt in überarbeiteter 4. Auflage vorliegt, werden systematisch und fundiert alle Themengebiete umfassend dargestellt. Behandelt werden unter anderem folgende Fragestellungen:

  • Wovon hängt es ab, ob jemand zufrieden mit seiner Arbeit ist?
  • Wie funktioniert Personalentwicklung?
  • Und was ist »organisationale Sozialisation«?

Aufbau

Dem Anspruch eines Lehrbuchs entsprechend gibt es zahlreiche Abbildungen, Anwendungs- und Fallbeispiele, Übersichten und Abbildungen. Hilfreich ist ein umfangreiches Glossar mit über 300 Fachbegriffen. Hinzu kommen ein Deutsch-Englisches Glossar sowie ein Stichwortverzeichnis.

Das Layout ist ansprechend und übersichtlich gestaltet. Griffleisten im Vorderschnitt mit Kapitelzahlen erlauben das schnelle Auffinden der Kapitel. Auch wenn die Abbildungen alle nur in Blautönen gehalten sind, sind sie doch gut zu lesen und verständlich. Wichtige Begriffe sind fett gesetzt. Im Layout und der gesamten Gestaltung entspricht dieses Buch einem sehr guten Lehrbuch, mit dem sich hervorragend studieren lässt. Ein „Wegweiser zu diesem Lehrbuch“ erleichtert den Umgang von der Navigation bis hin zu den Übersichten.

Ergänzt wird das Buch durch Lernmaterialien im Internet, wo es fertige Foliensätze für Dozenten ebenso wie Karteikarten zur Überprüfung des Gelernten gibt.

Das umfangreiche Lehrbuch besteht aus fünf Teilen, die wiederum in einzelne Kapitel unterteilt sind. Hierbei ist jeweils der Autor des entsprechenden Kapitels angegeben.

Inhalte

Teil I Grundlagen (Kapitel 1-3). In den ersten drei Kapiteln geht es um das Selbstverständnis, die Gegenstände und Aufgaben der Arbeits- und Organisationspsychologie, ihre Geschichte und Methoden. Erweitert wurden diese Kapitel um die Notwendigkeit der Reflexion ethischer Verantwortung, die Rolle von Kurt Lewin und die Replizierbarkeit von Forschungsbefunden.

Teil II Organisation (Kapitel 4-13). Wie die Überschrift bereits aussagt, geht es hier um Themen der Organisationspsychologie. Zunächst werden die Organisationstheorien vorgestellt, dann folgen Interaktion und Kommunikation, Gravitation und organisationale Sozialisation. Ab Kapitel 7 geht es dann um Führung und die vielen neuen „Führungstheorien“, die kritisch gewürdigt werden. Teamarbeit und Konflikte in Organisationen beleuchten die emotionale Seite. Das, was gemeinhin als Betriebsklima bezeichnet wird, wird in den Kapiteln 10 bis 12 analysiert. Kapitel 13 geht dann auf ein Thema ein, das aufgrund der wirtschaftlichen Veränderungen auch die psychologischen Prozesse im Betrieb beeinflusst: Mergers & Acquisitions.

Teil III Personal (Kapitel 14-19). Hier stehen erhebliche Veränderungen an: nach aktuellen und plausiblen Schätzungen werden ca. 47 % der gesamten beruflichen Tätigkeiten in der US-amerikanischen Wirtschaft durch intelligente Maschinen (KI) ersetzt werden. Insofern bedürfen die psychologischen Bedingungen des HR-Managements einer genauen Überprüfung. Wie fallen Entscheidungen der Berufswahl und der beruflichen Entwicklung und wie können die beruflichen Anforderungen festgelegt werden. Wie werden die passenden Mitarbeiter gefunden? Personalmarketing und Personalauswahl sind hierzu die Instrumente. Aber auch die im Betrieb befindlichen Mitarbeiter sind zu beachten: Leistungsbeurteilung und Personalentwicklung sind hierzu die Instrumente.

Teil IV Arbeit (Kapitel 20-29). Hervorgegangen sind die Arbeitswissenschaften aus den Ingenieurwissenschaften, insbesondere den REFA-Zeitstudien. Insofern ist es wichtig, sich die theoretischen Modelle des Arbeitshandelns zu verdeutlichen (Kapitel 20). Weitere Kapitel beschäftigen sich mit der Arbeitsanalyse und -bewertung, der Arbeitsgestaltung und der Gruppenarbeit in der Produktion. Näher an der psychologischen Betrachtung sind die beiden Kapitel zu Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit sowie den Formen des Arbeitsverhaltens. Kapitel 26 beschäftigt sich mit einem eher personalwirtschaftlichen Thema: der Aus- und Weiterbildung mit den Konzepten der Trainingsforschung und der Kompetenzmodellierung. Der Schnittstellencharakter wird auch in den Kapiteln 27 Psychologie der Arbeitssicherheit und 28 Wirkungen der Arbeit sichtbar, in dem neben der Stress- auch die Resilienzforschung dargestellt werden. Einen ersten Vorgeschmack auf die Abkehr von der in Büros, Werk- und Produktionsstätten organisierten Arbeit mit der Entgrenzung von Arbeits- und Privatleben gibt Kapitel 28: Neue Formen der Arbeit: Das Beispiel Telekooperation.

Teil V (Kapitel 30-32). Die Schnittstelle Organisation – Markt: Dienstleistungen. An sich sind in den Teilen II-IV die Schnittstellen der Arbeits- und Organisationspsychologie umfassend behandelt worden. Angesichts der tatsächlichen Arbeitsstrukturen ist es jedoch sehr sinnvoll, auf die Besonderheiten der Tätigkeiten in den Dienstleistungen einzugehen. Zunächst wird definiert und beschrieben, was Dienstleistungen sind. Dann geht es um das Thema Dienstleistungsqualität und Kundenzufriedenheit und abschließend um die Steuerung der Dienstleistungsqualität.

Diskussion

Ein Lehrbuch soll den aktuellen Forschungsstand der jeweiligen Wissenschaft umfassend und logisch stringent wiedergeben. Dieses ist mit dem vorliegenden Werk zweifelsohne hervorragend gelungen. Aber das Buch geht über die Dokumentation des „state of the art“ weit hinaus. Es werden Entwicklungen auf- und vorweggenommen, welche die Arbeitswelt und damit das Untersuchungssujet der Arbeits- und Organisationspsychologie deutlich verändern werden. Viele Forschungen und Theorien beschäftigen sich mit den Menschen in der industriellen Produktion, während in den fälschlicherweise als Industrienationen bezeichneten entwickelten Staaten die Mehrzahl der Menschen in Dienstleistungen arbeitet.

Schon in den 1930er Jahren hatte Fourastié vorausgesagt, dass sich dieser tertiäre Sektor immer stärker ausweiten würde. Dienstleistungen werden oft nach dem uno actu-Prinzip in direktem Kontakt mit dem Kunden erbracht und der Kunde entscheidet weitgehend über die Qualität der Arbeit. Dies wirft besondere Probleme für die Arbeits- und Organisationspsychologie auf, denn nicht der Vorgesetzte, sondern der Kunde bewertet die Arbeit. Es ist verdienstvoll, dass sich ein Autor dieser Thematik ausführlich angenommen hat, denn sie wird weiter an Bedeutung gewinnen.

Fazit

Dieses Buch ist nicht nur für Studenten der Wirtschaftspsychologie und des Human Resource Managements ein absolutes Muss, sondern kann auch HR-Praktikern in den Betrieben eine wertvolle Hilfe sein. Angesichts der sich abzeichnenden dramatischen Umwälzungen in der Organisation der Betriebe mit extremen Auswirkungen auf die Führung, die Arbeitsgestaltung und das HR-Management ist dieses Buch allen unbedingt anzuraten, die sich nicht von den Veränderungen überraschen lassen wollen.


Rezensent
Prof. Dr. Rüdiger Falk
em. Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Human Resource Management und Berufsbildung sowie Sportmanagement an der Hochschule Koblenz
E-Mail Mailformular


Alle 162 Rezensionen von Rüdiger Falk anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Rüdiger Falk. Rezension vom 08.01.2019 zu: Friedemann W. Nerdinger, Gerhard Blickle, Niclas Schaper, Marc Solga: Arbeits- und Organisationspsychologie. Springer (Berlin) 2018. 4., vollst. überarbeitete Auflage. ISBN 978-3-662-56665-7. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25138.php, Datum des Zugriffs 17.09.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung