Suche nach Titel, AutorIn, RezensentIn, Verlag, ISBN/EAN, Schlagwort
socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Daniel Steinhöfer: Liberating Structures

Rezensiert von Dipl.-Päd. Ines Polzin, 17.08.2022

Cover Daniel Steinhöfer: Liberating Structures ISBN 978-3-8006-5929-6

Daniel Steinhöfer: Liberating Structures. Entscheidungsfindung revolutionieren. Verlag Franz Vahlen GmbH (München) 2019. 120 Seiten. ISBN 978-3-8006-5929-6. 19,80 EUR.
Weitere Informationen bei DNB KVK GVK.

Kaufen beim socialnet Buchversand

Thema

Liberating Structures – ein weiterer neuer Anglizismus oder ein besonderer Ansatz? Hier stehen das Handeln und die Ermächtigung dazu im Mittelpunkt. Und zwar, wenn es um das Treffen von Entscheidungen geht. Aus „lähmenden und unproduktiven Verhaltensmustern auszubrechen und effektive Interaktionen bei deinen alltäglichen Entscheidungsprozessen und darüber hinaus“ zu initiieren, soll der zentrale Inhalt des Buches sein. Es handelt sich um eine Sammlung von Methoden und auch Kombinationen derselben für die Praxis, um eine größtmögliche Beteiligung und die Verteilung von Verantwortung zu gewährleisten.

Autor

Daniel Steinhöfer, Agile Coach und Trainer, ist seit vielen Jahren für Großunternehmen tätig. Liberating Structures haben seiner Erfahrung nach ein hohes Wirkpotenzial in komplexen Feldern. Durch verschiedene Initiativen wirkt er als Multiplikator für die Liberating Structures. Ein Vorwort findet sich von Henri Lipmanowicz.

Entstehungshintergrund

Henri Lipmanowicz mit Keith McCandless ist einer der Begründer der Liberating Structures. Lipmanowicz (wie auch Steinhöfer) ist ein Kopf der holisticon.de, einem Unternehmen, das „ehrliche technologische und methodische Management- und IT-Beratung (anbietet, die Rezensentin). Wir bringen Geschäftsprozesse zum Laufen. Wir beleben Team-Work. Und wir bauen Softwarelösungen. … Wir hören zu. Wir verstehen. Und wir ziehen durch. Damit Prozesse agil sind, Organisationsentwicklung nachhaltig und Software individuell.“ (www.holisticon.de)

Die Liberating Structures haben als Handlungsgrundlage ihr Wurzeln in der IT-Branche: sie ist kulturell schon immer auf das Lösen von Problemen mit kreativen Methoden ausgerichtet gewesen. Hier herrschen schon immer eine besondere Kultur und ein innovationsförderliches Klima. Dies ist insofern interessant zu wissen – denn in der Sammlung Liberating Structures finden sich auch viele Vorgehensweisen, die aus anderen Feldern bekannt sind, wie z.B. Fish Bowl, Open Space etc. Ein holistisches Vorgehen ist hier nicht neu.

Aufbau und Inhalt

Das Buch umfasst 439 Seiten, die Einleitung, 10 Kapitel, incl. Anmerkungen und Index.

Kapitelübersicht:

  1. Entscheidungsfindung heute
  2. Entscheidungsfindung revolutionieren – mit Liberating Strctures
  3. Erste Schritte, Tipps und Stolperfallen
  4. Liberating Structures in diesem Buch
  5. Grundlegende Liberating Structures
  6. Die Entscheidung richtig finden (Herausforderungen erkennen | Die einbeziehen, die es betrifft |Die Gruppe einstimmen)
  7. Die richtige Entscheidung treffen (Die Herausforderung schärfen | Das große Ganze betrachten | Informationen sammeln und verarbeiten | Ideen entwickeln und bewerten | Möglichkeiten entdecken und verfeinern)
  8. Von der Entscheidung zur Handlung
  9. Entscheidungen prüfen und reflektieren
  10. Strings aus der Praxis

Zielgruppe: Das Buch richtet sich an alle, die mit Gruppen arbeiten. Egal ob Einsteiger.innen oder Fortgeschrittene im Umgang mit Liberating Structures.

Bis auf Kapitel 10 stellt jedes der Kapitel andere Methoden vor. Kapitel 10 beschreibt in den „Strings“ verschiedene aufeinander bezogene Kombinationen von Methoden. Kapitel 7 stellt mit circa 140 Seiten das umfangreichste dar und wird hier auszugsweise wie auch die Einleitung zusammengefasst. Der Untertitel – Entscheidungsfindung revolutionieren – rekurriert auf erlebten und gelebten Alltag unserer Arbeitswelt: anstrengende Versuche zu Entscheidungen zu kommen, ausschweifende Diskussionen ohne Ergebnis bzw. einer alleinredenden Führungskraft incl. schweigender Zuhörerschaft, ermüdende langweilige PowerPoint-Schlachten, das eigene Erleben, wenn man während des Vortrags die Zuhörer:innen verliert, Status-Meetings, bei denen man nicht bei der Sache ist – etc. Den tieferen Sinn und Zweck des Buches, den „Purpose“ fasst Steinhöfer so zusammen: „Dieses Buch existiert, um dir das Handwerkszeug zu geben, zielführende und effiziente Entscheidungsfindungen in deinem Umfeld zu ermöglichen. Ich will dich befähigen, mit Liberating Structures aus den gewohnten lähmenden und unproduktiven Verhaltensmustern auszubrechen sowie wertschätzende und effektive Interaktionen bei deinen alltäglichen Entscheidungsprozessen und darüber hinaus zu entfachen.“ (S. 2)

Diskussion

In diesem Buch werden sehr viele Vorgehensweisen zusammengeführt. Ebenso interessant ist, dass es bereits seit einigen Jahren die Liberating Structures in ihren Grundzügen als anwenderfreundliche App (LISA) gibt und sicher auch denen bekannt ist, die sich schon länger mit Themen wie Agilität, Innovation usw. befassen und ihr Wirkfeld nicht in erster Linie in der IT-Branche haben. Wozu also nun dieses – wesentlich später als angekündigt – erschienene Buch? Es stellt umfänglich viele Hintergrundinformationen und weitere Tools vor. Bezogen auf die vorwiegend englischen Bezeichnungen der Werkzeuge wird auch hier der oben genannte Ursprung deutlich. Dieses ist als insgesamt positiv zu bewerten, als es auch dem Kulturtransfer zwischen Branchen einen Dienst erweisen kann und erheblich zum Wissenstransfer beiträgt.

Fazit

Ein umfangreicher Werkzeugkasten, der sehr gut gegliedert in die Tiefe der Anwendungsmöglichkeiten führt. Einen gesonderten Hinweis verdienen die ansprechend einfachen Visualisierungen, die die Vorgehensweisen auf einen Blick erfassbar machen.

Rezension von
Dipl.-Päd. Ines Polzin
Prozessberaterin für KMU im Förderprogramm unternehmensWert:Mensch, Resilienz-Coach/-Trainerin
Website
Mailformular

Es gibt 15 Rezensionen von Ines Polzin.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Ines Polzin. Rezension vom 17.08.2022 zu: Daniel Steinhöfer: Liberating Structures. Entscheidungsfindung revolutionieren. Verlag Franz Vahlen GmbH (München) 2019. ISBN 978-3-8006-5929-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25284.php, Datum des Zugriffs 26.09.2022.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht