socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Katrin Weitzer: Kita-Kinder-Lernspiel-Kisten

Cover Katrin Weitzer: Kita-Kinder-Lernspiel-Kisten.50 Ideen für Entdeckungen mit Alltagsmaterialien. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2019. 52 Seiten. ISBN 978-3-8346-4079-6.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Werk umfasst 50 Impulskarten, die Lernangebote durch Alltagsmaterialien für das Vorschulalter auflisten. Die Thematik der Nachhaltigkeit und dessen Vermittlung ist ein aktueller Aspekt in der Pädagogik.

Autorin

Katrin Weitzer ist u.a. Lerntherapeutin und Montessori Pädagogin. Die Aufbereitung von Alltagsmaterialien und das selbstentdeckende Lernen ist ein Aspekt der Montessori Pädagogik. Der Aufbau schulischer Vorläuferfähigkeiten, beispielsweise der phonologischen Bewusstheit, ist für eine Fachkraft, die sich mit Lese-Rechtschreibschwächen beschäftigt, ein wichtiger Bestandteil zur Vorbereitung auf den späteren Schriftspracherwerb.

Entstehungshintergrund

Vorrangiges Ziel liegt in der lebensweltorientierten Lernentdeckung durch die spielerische Auseinandersetzung mit Haushaltsobjekten.

Inhalt

Die Handreichung besteht aus einem kleinen Informationsheft und 51 Bildkarten.

Das Informationsheft ist mit sieben Seiten knapp gehalten und gibt Hintergrundinformationen zur Zielgruppe (3-6 Lebensjahre), Einsatz, Zusatzmaterialien und Aufbau der Bildkarten. Die Autorin empfiehlt eine Anschaffung von Materialkisten und gibt hierfür eine konkrete Liste mit Inhalten zur Befüllung.

Eine Bildkarte bietet eine Übersicht über die Spiel- und Lernsammlungen. Die 50 Bildkarten sind chronologisch nach nachfolgend aufgelisteten zehn Material – Themen gegliedert:

  • Bierdeckel
  • Trinkhalme
  • Putzschwämme
  • Knöpfe
  • Plastikflaschen
  • Pappbecher
  • Zeitungspapier
  • Kartons
  • Pappröhren
  • Wäscheklammern

Auf der Vorderseite jeder Bildkarte ist eine Fotografie der Lernidee abgebildet, auf der Rückseite befindet sich eine Beschreibung. Diese gliedert sich übersichtlich auf jeder Karte identisch durch die Angabe der Gruppengröße (Einzelangebot oder Gruppenangebot), den Förderbereich, eine Auflistung von Zusatzmaterialien, einer Anleitung und einer abgeänderten Variante.

Die Methodenkarten beinhalten unterschiedliche Förderziele. In manchen steht das Spielen eher im Vordergrund, bei anderen überwiegend das Lernen oder die Sinneserfahrung. Neben Wahrnehmungsübungen sind auch Bewegungsangebote und Förderungen der schulischen Vorläuferfähigkeiten vorgestellt. Daher sind die Übungen vor allem für das Vorschulalter ausgerichtet.

Diskussion

Die Übungen sind facettenreich und simpel. Zudem werden die Materialkosten niedrig gehalten. Allerdings ist es fraglich, ob es zum Thema Nachhaltigkeit einen Beitrag liefert. Die Hälfte der Alltagsmaterialien beinhalten zumeist Plastik. Für die Spiele braucht man mehr Objekte, als in einem einfachen Haushalt zu finden sind, Bierdeckel ohne Aufdruck sind zu bestellen, Trinkhalme in der abgebildeten Art wird es in naher Zukunft nicht mehr zu kaufen geben.

Fazit

Die 50 Impulskarten mit Begleitheft eignen sich für eine ganzheitliche Lern- und Entwicklungsförderung durch kostengünstige Materialien. Da sie wichtige schulische Vorläuferfähigkeiten für das Lesen, Schreiben und Rechnen fördern (konkret: 14 Übungskarten) sind diese neben den (grob, fein- und grapho-) motorischen Übungen und den Sinneswahrnehmungsideen vor allem für das Vorschulalter geeignet. 


Rezensentin
Christine Kirschner
Universität Erfurt Fachbereich Sonderpädagogik Schwerpunkt: Fördermöglichkeiten von Kindern bei begrenztem Budget der Eltern
E-Mail Mailformular


Alle 1 Rezensionen von Christine Kirschner anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Christine Kirschner. Rezension vom 23.09.2019 zu: Katrin Weitzer: Kita-Kinder-Lernspiel-Kisten.50 Ideen für Entdeckungen mit Alltagsmaterialien. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2019. ISBN 978-3-8346-4079-6. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25415.php, Datum des Zugriffs 18.11.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung