socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Thomas Barsch, Thomas Heupel u.a.: Die Blue-Ocean-Strategie in Theorie und Praxis

Cover Thomas Barsch, Thomas Heupel, Holger Trautmann: Die Blue-Ocean-Strategie in Theorie und Praxis. Diskurs und 16 Beispiele erfolgreicher Anwendung. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2019. 348 Seiten. ISBN 978-3-658-15479-0. D: 39,99 EUR, A: 41,11 EUR, CH: 41,50 sFr.

Reihe: FOM-Edition.
Inhaltsverzeichnis bei der DNB
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Das Buch von Thomas Barsch, Thomas Heupel und Holger Trautmann fasst zentrale Punkte der Blue Ocean Strategy (BOS) zusammen. Die verschiedenen Teile geben einen sehr guten Überblick über den Hintergrund, die Methodik und beispielhafte Anwendungsfelder. Dabei werden sowohl andere Innovationsansätze wie z.B. Design Thinking und Cross-Industry-Innovations mit der Blue Ocean Strategie kontrastiert und komplementäre Bereiche aufgegriffen. Ebenso werden Beispiele zur Anwendung der BOS erläutert und deren Wirkung reflektiert. Das Buch ermöglicht entsprechend sowohl einen theoretischen Zugang als auch einen praktischen Einblick in die BOS.

Hintergrund

Das Buch greift einen Ansatz zur strategischen Entwicklung und des Innovationsmanagements auf, welcher maßgeblich von W. Chan Kim und Reneé Mauborgne geprägt wurden. Bereit 2005 führten Kim und Mauborgne den Begriff „Blue Ocean Strategy“ ein und entwickelten eine Methodik, welche sich von den damals gängigen Management- und Innovationsansätzen abgrenzte. In den letzten knapp 15 Jahren ist dieser strategische Ansatz weiter gereift und konnte sich als ein eigenständiger Standard etablieren.

Autoren

Herausgeber des Bandes sind Thomas Barsch, Thomas Heupel und Holger Trautmann.

  • Seit mehr als 10 Jahren befasst sich Thomas Barsch mit der Entwicklung von Innovationen, so ist er seit 2009 Dozent für Marketing, Vertrieb und Innovation an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Als Gründer und Geschäftsführer der Pionierfabrik GmbH ist er gleichzeitig vertraut mit unternehmerischen Herausforderungen.
  • Prof. Dr. Thomas Heupel ist Dozent an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen. Seit 2009 ist Prof. Heupel ebenso Prorektor für Forschung mit den Schwerpunkten in den Bereichen des Erfolgs- und Kostencontrollings.
  • Holger Trautmann ist Gründer und Geschäftsführer der Blue Ocean Strategy Partners GmbH uns ausgewiesener Experte bei der Anwendung der BOS.

Aufbau und Inhalt

Der Sammelband ist in sieben Teile mit 22 Beiträgen aufgebaut.

Im ersten Teil, der Einführung wird sowohl die genese des Begriffs als auch der Kontext der BOS hergeleitet. So wird in der Abgrenzung zu anderen Managementmethoden der neuwertige Ansatz der Blue Ocean Strategy verdeutlicht. Exemplarisch ist hierbei die Kernaussage, dass die BOS „Nutzeninnovationen“ befördert, welche „die Senkung der Kosten bei gleichzeitiger Steigerung des Kundennutzen“ charakterisieren (S. 14). Für die Identifikation und Entwicklung entsprechender „Nutzerinnovationen“ stehen in der BOS zwei Arbeitspunkte im Mittelpunkt. 1. Wird eine „Strategische Kontur“ erarbeitet, mit welcher die bestehenden Differenzierungsmarkmale von Produkten und Dienstleistungen in einem Marktsegment abgebildet werden. „Die strategische Kontur zeigt den Status quo des Marktes und bildet den Ausgangspunkt für jede Nutzeninnovation“ (S. 14).

In einem zweiten Schritt wird in einem „Vier-Aktionen Format“ die Weiterentwicklung der Dienstleistungen und Produkte bearbeitet. Hierbei stehen vier Fragen im Mittelpunkt:

  1. „Welche Faktoren, die die Branche als selbstverständlich betrachte, müssen eliminiert werden?
  2. Welche Faktoren müssen bis weit unter den Standard der Branche reduziert werden?
  3. Welche Faktoren müssen bis weit über den Standard der Branche gesteigert werden?
  4. Welche Faktoren, die bisher noch nie von der Branche geboten wurden, müssen kreiert werden?“ (S. 16 nach Kim und Mauborgne 2015, S. 31 f.).

Mit dieser Methode, so die Autoren, kann eine neue Differenzierung erreicht werden, welche im Kontext der bisherigen Marktentwicklung einen kritischen Grad der Differenzierung ermöglicht.

Die Anwendung und erfolgreiche Umsetzung der Methode wird für drei Bereiche der KMU/Mittelstand (Teil III), Dienstleistungen (Teil IV) und E-Mobilität (Teil V) aufgezeigt. Im Hinblick auf eine Anwendung für die Sozialwirtschaft ist besonders das Beispiel der Umsetzung der BOS der Diakonie Neuendettelsau von Interesse. Hier wird im Beitrag von Susanne Barsch aufgezeigt, wie die BOS bei Entwicklung eines „Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg“ zur Anwendung kam.

Hilfreich ist auch die „Toolbox“ mit welcher der das Buch abschließt (Teil VII). Hier werden Vorlagen für die wesentlichen graphischen Instrument zur Durchführung eines Blue Ocean Prozesses zur Verfügung gestellt.

Diskussion

Das Buch bietet zahlreiche Ansätze, um die Blue Ocean Methodik kennenzulernen und in der Praxis zur Anwendung zu bringen. Hierbei sind die zahlreichen Beispiele und die Vorlagen der „Toolbox“ gut geeignet. Die Methodik ist als Strategiewerkzeug eine interessante Bereicherung und hat mittlerweile eine substanzielle Wirkungsgeschichte. Dies wird von den Autoren gut nachgezeichnet. Gleichzeitig werden die Grenzen der Methode nur angedeutet und Probleme bei der Durchführung nur ansatzweise beschrieben. Ungeachtet hiervon kann der Blue Ocean Ansatz als Strategieprozess für sozialwirtschafte Organisationen, wie von den Autoren beschrieben, eine wesentliche Bereicherung sein.

Fazit

Das Buch eignet sich als Studienbuch sowie als Impulsgeber für die Strategieentwicklung in sozialwirtschaftlichen Einrichtungen. Die darin vorgestellte und auf unterschiedliche Weise reflektierte Methode der Blue Ocean Strategie ergänzt und erweitertet bestehende Methoden zur Strategie- und Innovationsentwicklung. Mit der Betrachtung von Branchenstandards und deren kritische Bearbeitung stellt die BOS einen methodischen Rahmen auf, der praxistauglich und fundiert ist. Den Autoren bieten mit diesem Band einen guten Einstieg.


Rezensent
Christoph Schnabel
Unternehmensberater, perpuls Management GmbH
Homepage www.perpuls.de
E-Mail Mailformular


Alle 4 Rezensionen von Christoph Schnabel anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Christoph Schnabel. Rezension vom 24.10.2019 zu: Thomas Barsch, Thomas Heupel, Holger Trautmann: Die Blue-Ocean-Strategie in Theorie und Praxis. Diskurs und 16 Beispiele erfolgreicher Anwendung. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (Wiesbaden) 2019. ISBN 978-3-658-15479-0. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25475.php, Datum des Zugriffs 22.11.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung