socialnet - Das Netz für die Sozialwirtschaft

Elke R. Berninger-Schäfer, Ursula Kämpf u.a. (Hrsg.): Interventionsmethoden im Coaching

Cover Elke R. Berninger-Schäfer, Ursula Kämpf, Thomas Frey, Badreddin Abolmaali, Silke Bauer (Hrsg.): Interventionsmethoden im Coaching. Richard Boorberg Verlag (Stuttgart) 2017. 125 Seiten. ISBN 978-3-415-05992-4. D: 19,90 EUR, A: 20,50 EUR.

Ulmer, Anke; Schwarz, Katja; Leygraf, Dorothea; Brandl, Ulrike Schriftenreihe der Führungsakademie Baden-Württemberg.
Recherche bei DNB KVK GVK

Besprochenes Werk kaufen
über socialnet Buchversand


Thema

Die vorliegende Publikation hebt sich, so beschreibt es der Verlag auf seiner Internetseite, von vielen anderen Coachingbüchern dahingehend ab, als dass diesen meist kein theoriegeleiteter Ansatz zugrunde liege. Coaching möchte Menschen oder Gruppen bei Problemlösung oder Weiterentwicklung unterstützen. Hierfür bedarf es eines wissenschaftlich fundierten Konzepts, das Coachs als Orientierung helfen kann (Vgl. www.boorberg.de). Ausgehend vom systemisch-lösungsorientierten Coachingkonzept der Karlsruher Schule werden Phasen und Methoden dargestellt und die Frage nach der Ethik im Coaching aufgegriffen.

Entstehungshintergrund

Die Publikation erschien 2017 im Rahmen der Schriftenreihe der Führungsakademie Baden-Württemberg im Boorberg Verlag. Weitere Veröffentlichungen dieser Reihe sind beispielsweise „Management von Change-Projekten“ (2017), „Führung in Veränderungsprozessen“ (2014) oder „Teamcoaching“ (2011).

Herausgeberin und Autor*innen

Herausgeberin ist Dr. Elke Berninger-Schäfer, unter Mitarbeit von Ursula Kämpf, Dr. Elke Berninger-Schäfer, Thomas Frey, Professor Dr. Badreddin Abolmaali, Silke Bauer, Anke Ulmer, Katja Schwarz, Dorothea Leygraf, Ulrike Brandl.

Aufbau

Nach einem Vorwort und Inhaltsverzeichnis gliedert sich das Buch in vier Kapitel:

  • Das systemisch-lösungsorientierte Coachingkonzept der Karlsruher Schule (14 Seiten)
  • Ethik, Vorgehensweise und Tools – Verhältnis und Verhältnismäßigkeit (6 Seiten)
  • Phasenübergreifende Interventionen (20 Seiten)
  • Phasenspezifische Interventionen (72 Seiten)

Im Anschluss finden sich Hinweise zur „Herausgeber-/ Autorenvita“ sowie Informationen zur Führungsakademie Baden-Württemberg.

Inhalt

In ihrem Vorwort benennen die Herausgeber die Zielgruppe sowie den Aufbau des Buches und geben Hinweise zur möglichen Arbeitsweise mit diesem.

Kapitel eins „Das systemisch-lösungsorientierte Coachingkonzept der Karlsruher Schule“ stellt das von Berninger-Schäfer entwickelte Konzept dar. Zu Beginn werden die folgenden drei tragenden Säulen beschrieben:

  • Humanistische Psychologie / personenzentrierter Ansatz;
  • Hypnosystemischer Ansatz;
  • Neurowissenschaftlicher Ansatz.

Im weiteren Verlauf beschreibt sie die wissenschaftlichen Grundlagen ihres Coachingkonzepts sowie den grundlegenden Prozessablauf.

Das Folgekapitel „Ethik, Vorgehensweise und Tools – Verhältnis und Verhältnismäßigkeit“ beginnt mit der Definition wichtiger Begriffe, benennt Kernregeln der Gesprächsführung und stellt die Ethikrichtlinie dar. Berninger-Schäfer geht hier nicht nur auf Grundsätze ein, sondern greift auch die Aspekte Verantwortung, berufliche Kompetenz, Schweigepflicht und Datenschutz sowie die Gestaltung der beruflichen Beziehungen auf.

Zwei „phasenübergreifende Interventionen“ werden im dritten Kapitel (20 Seiten) vorgestellt: Coaching mit Skalierungen und Coaching mit Figuren.

Auf 72 Seiten bietet das vierte Kapitel einen Überblick über „Phasenspezifische Interventionen“. Die Autor*innen greifen dabei folgende Methoden auf: Tetralemma, Zwischenmenschliche Kreisläufe, Coaching mit dem Einsatz des Ressourcenrades, Arbeit mit Fotografien in der Phase der Musterzustandsänderung, Improvisationstheater als imaginative Methode im Coaching, Die Wunderfrage, Körperinterventionen im Coaching, Das Coaching-Protokoll sowie Transfercoaching

Diskussion

Das vorliegende Buch ist Teil einer Schriftenreihe, die sich, so erläutern es die Herausgeber*innen im Vorwort, zum einen an praktisch interessierte Leserinnen und Leser wenden, die mit der Begleitung beruflicher Entwicklungen zu tun haben. Auf der anderen Seite entspricht es dem Modul „Interventionsmethoden im Coaching“, welches Teil einer umfassenderen und anerkannten Weiterbildung der Führungsakademie Baden-Württemberg ist.

In kurzer und nachvollziehbarer Weise werden die Grundlagen der „Karlsruher Schule“ dargestellt. Wie häufig bei anderen Werken mit unterschiedlichen Autor*innen, finden sich Literatur- und Quellenangaben ab Kapitel drei am Ende der jeweiligen Beiträge. In Kapitel eins und zwei wird mit Fußnoten gearbeitet. Ein ausführlicheres Literaturverzeichnis mit Nennung der Titel sollte hier bei Neuauflage ergänzt werden.

Die Darstellung der Interventionsmethoden erfolgt nach folgender Gliederung: Name der Coachingmethode, kurze Zusammenfassung, Begründung, Coachingthema, Dauer, Vorbereitung/Voraussetzung, Beschreibung, Beispiel, Mögliche Probleme, Fazit, VerfasserIn des Beitrags.

In der Tat wird dem Leser, wie beabsichtigt, eine schnelle Orientierung ermöglicht. Die Methoden sind durchweg sehr anschaulich dargestellt. Die genannten Internetquellen und Apps, wecken Interesse, sich auch diese anzusehen. Bereichernd erscheint mir, dass mögliche Probleme genannt werden und die einzelnen Verfasser*innen ihr persönliches Fazit ziehen. Die Ausbildung und die beruflichen Tätigkeiten der Verfasser*innen werden genannt. Über die angegebenen E-Mail-Adressen kann direkt Kontakt zu ihnen aufgenommen werden.

Fazit

Das vorliegende Werk stellt kurz die Grundlagen der „Karlsruher Schule“ dar. Sehr anschaulich und nachvollziehbar werden zwei phasenübergreifende und acht phasenspezifische Interventionen beschrieben. Es eignet sich vor allen für praxisinteressierte Leser*innen, die ihren Methodenpool aufbauen oder erweitern wollen.


Rezensent
Dipl.Soz-Päd. Martin Walz
Master of Social Management, Diplom-Sozialpädagoge (FH) Geschäftsführer Kindertageseinrichtungen mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe
E-Mail Mailformular


Alle 56 Rezensionen von Martin Walz anzeigen.

Besprochenes Werk kaufen
Sie fördern den Rezensionsdienst, wenn Sie diesen Titel – in Deutschland versandkostenfrei – über den socialnet Buchversand bestellen.


Zitiervorschlag
Martin Walz. Rezension vom 18.06.2019 zu: Elke R. Berninger-Schäfer, Ursula Kämpf, Thomas Frey, Badreddin Abolmaali, Silke Bauer (Hrsg.): Interventionsmethoden im Coaching. Richard Boorberg Verlag (Stuttgart) 2017. ISBN 978-3-415-05992-4. Ulmer, Anke; Schwarz, Katja; Leygraf, Dorothea; Brandl, Ulrike Schriftenreihe der Führungsakademie Baden-Württemberg. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, https://www.socialnet.de/rezensionen/25539.php, Datum des Zugriffs 23.07.2019.


Urheberrecht
Diese Rezension ist, wie alle anderen Inhalte bei socialnet, urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Gerne steht Ihnen die Redaktion der Rezensionen für weitere Fragen und Absprachen zur Verfügung.


socialnet Rezensionen durch Spenden unterstützen
Sie finden diese und andere Rezensionen für Ihre Arbeit hilfreich? Dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende, die socialnet Rezensionen weiter auszubauen: Spenden Sie steuerlich absetzbar an unseren Partner Förderverein Fachinformation Sozialwesen e.V. mit dem Stichwort Rezensionen!

Zur Rezensionsübersicht

Hilfe & Kontakt Details
Hinweise für

Bitte lesen Sie die Hinweise, bevor Sie Kontakt zur Redaktion der Rezensionen aufnehmen.
rezensionen@socialnet.de

ISSN 2190-9245

Newsletter bestellen

Immer über neue Rezensionen informiert.

Newsletter

Über 13.000 Fach- und Führungskräfte informieren sich monatlich mit unserem kostenlosen Newsletter über Entwicklungen in der Sozialwirtschaft.

Gehören Sie auch schon dazu?

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren!

socialnet optimal nutzen!

Recherchieren

  • Rezensionen liefern den Überblick über die aktuelle fachliche Entwicklung
  • Materialien bieten kostenlosen Zugang zu aktuellen Fachpublikationen
  • Lexikon für die schnelle Orientierung und als Start für eine vertiefende Recherche
  • Sozial.de für tagesaktuelle Meldungen

Publizieren

  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Studien
  • Fachaufsätze

erreichen als socialnet Materialien schnell und kostengünstig ihr Publikum

Stellen besetzen
durch Anzeigen im socialnet Stellenmarkt

  • der Branchenstellenmarkt für das Sozial- und Gesundheitswesen
  • präsent auf führenden Fachportalen
  • schnelle und preiswerte Schaltung
  • redaktionelle Betreuung